PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

In Australien gibt es Bitcoin am Postschalter | In Australia bitcoin is available at post offices


Von Smart IT Alliance GmbH

Wie das vonstatten geht und warum Bitcoins dort wie Briefmarken am Postschalter erhältlich sind, erfahrt ihr in unserem heutigen News-Artikel.

  Smart IT Alliance GmbH www.crypto-mining-farm.de Wer in Kryptowährungen investieren und sich einen Bestand eines Coins aneignen will, wendet sich im Normalfall an die gängigen Krypto-Börsen im Internet, in den wenigsten Fällen an die Hausbank und...
Thumb

Bad Salzdetfurth, 09.05.2022 (PresseBox) -  

Smart IT Alliance GmbH

www.crypto-mining-farm.de

Wer in Kryptowährungen investieren und sich einen Bestand eines Coins aneignen will, wendet sich im Normalfall an die gängigen Krypto-Börsen im Internet, in den wenigsten Fällen an die Hausbank und am allerseltensten an die Post – was völlig absurd erscheint, ist in Australien schon seit dem Jahr 2020 möglich! Wie das vonstatten geht und warum Bitcoins dort wie Briefmarken am Postschalter erhältlich sind, erfahrt ihr in unserem heutigen News-Artikel.

Ein ungewöhnlicher Weg zu Cryptos

Dass die Uhren in Down Under anders ticken, war schon immer klar. Dieses Phänomen erstreckt sich allerdings auch auf die Krypto-Welt, dank einer interessanten und cleveren Kooperation zwischen der Krypto-Börse Bitcoin.com.au und der Australischen Post (Australia Post). Verfügbar ist der Service in insgesamt 3.500 Postfilialen des Landes. Dabei ist die Funktionsweise folgende: Crypto-Fans und Investoren geben ihre Bestellung zunächst bei der Krypto-Börse auf, diese leitet anschließend alles in die Wege und innerhalb von zwei Stunden muss die jeweilige Bestellung dann am örtlichen Postschalter bezahlt werden. Nicht nur Bitcoins kann man auf diesem Weg kaufen, sondern auch Ethereum.

Der CEO von Bitcoin.com.au, Holger Arians, ist der festen Überzeugung, dass sich durch die Integrierung von Crypto-Kaufvorgängen in den Alltag Hemmschwellen abbauen lassen und das Interesse der Menschen an Kryptowährungen allgemein steigt. Der Kauf in einer Postfiliale fühle sich vor allem für Neueinsteiger sicherer an, als zuhause anonym vor dem Bildschirm eine Online-Überweisung zu tätigen. Damit mag er Recht haben, denn Crypto-Mining und der Besitz von Bitcoins & Co. hat für manche Teile der Bevölkerung immer noch einen fragwürdigen Beigeschmack. Arians dankte der Australia Post direkt nach Einführung des Services für ihre Offenheit dem Thema gegenüber und die fortschrittliche Kooperation.

Kein Einzelfall

Auch in Österreich gibt es seit dem Jahr 2019 in ausgewählten Postfilialen Bitcoin-Automaten, an denen Bitcoins unkompliziert und offline erworben werden können. So können selbst Touristen beispielsweise in Salzburg und Innsbruck während ihrer Reise ins Crypto-Geschäft einsteigen. Auch sammelbare Krypto-Briefmarken zählen in Österreich zum Angebot der Post.

Es mag gut sein, dass die Deutsche Post irgendwann nachzieht und sich ebenfalls zur gelungenen Verbindung von simplem Alltagsgeschäft (Versenden von Post) und innovativem Finanzgeschäft der Zukunft (Kryptowährungen) entscheidet. Visionär sowie praktisch ist der Ansatz alle Mal.

Service für einen tollen Start

Gut wäre es jedoch, wenn man Angestellten am Postschalter einen Mini-Workshop in Sachen Krypto-Bildung anbietet, so dass die Verantwortlichen offene Fragen neugieriger und begeisterter Kunden kompetent beantworten können. Unklar ist, wie viel Servicegebühr für die Kaufvorgänge anfällt oder inwiefern die Postunternehmen damit ihren Umsatz steigern. Dennoch wäre es schön, wenn man eine kleine Serviceleistung in Form von Beratung erwarten könnte, so wie es beispielsweise bei uns von der Smart IT Alliance der Fall ist, bevor sich unsere Kunden für den Kauf von Mining-Geräten entscheiden.

****** english ******

Anyone who wants to invest in cryptocurrencies and acquire a stock of a coin usually turns to the common crypto exchanges on the Internet, in very few cases to the house bank and least of all to the post office - which seems completely absurd has been in Australia for a long time possible in 2020! You can find out how this works and why bitcoins are available there like stamps at the post office counter in today's news article.

An Unusual Way to Cryptos

It has always been clear that the clocks tick differently Down Under. This phenomenon extends to the crypto world, however, thanks to an interesting and clever collaboration between crypto exchange Bitcoin.com.au and Australia Post. The service is available in a total of 3,500 post offices across the country. The way it works is as follows: crypto fans and investors first place their order with the crypto exchange, which then initiates everything and the respective order must then be paid for at the local post office within two hours. Not only Bitcoins can be bought this way, but also Ethereum.

The CEO of Bitcoin.com.au, Holger Arians, firmly believes that integrating crypto purchasing processes into everyday life can reduce inhibitions and increase people's interest in crypto currencies in general. Buying in a post office feels safer, especially for newcomers, than making an online transfer anonymously in front of the screen at home. He may be right about that, because crypto mining and the possession of Bitcoins & Co. still has a questionable aftertaste for some parts of the population. Immediately after the launch of the service, Arians thanked Australia Post for its openness to the topic and the progressive cooperation.

Not an isolated case

Since 2019, there have also been bitcoin machines in selected post offices in Austria, where bitcoins can be purchased easily and offline. For example, even tourists can get into the crypto business in Salzburg and Innsbruck during their trip. Collectible crypto stamps are also part of the Austrian Post range.

It may well be that Deutsche Post will follow suit at some point and also decide to successfully combine simple everyday business (sending mail) and innovative financial business of the future (cryptocurrencies). The approach is always visionary and practical.

Service for a great start

However, it would be good if employees at the post office counter were offered a mini workshop on crypto education so that those responsible can competently answer open questions from curious and enthusiastic customers. It is unclear how much service fee is incurred for the purchase processes or to what extent the postal companies increase their sales with it. However, it would be nice if a small service in the form of advice could be expected, as is the case with us at Smart IT Alliance, for example, before our customers decide to buy mining equipment.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 921 Wörter, 6582 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!