PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Virtuose Kammermusik am Dresdener Hof

Von caterva musica e.V.

Am 22.05.2022 um 17.00 gibt caterva musica e.V. sein 3. Konzert der Reihe WESTFALEN BAROCK 2021/22 im Schloß Horst, GE sowie als Livestream im Online-Musikzimmer caterva-musica.de/online-musikzimmer/.
Thumb

3. Konzert der Reihe WESTFALEN BAROCK 2021 / 2022 im Schloß Horst, Gelsenkirchen

Wir befinden uns in einer illustren Gesellschaft, Jan Dismas Zelenka, Johann Friedrich Fasch und Georg Philipp Telemann, drei Großmeister der deutschen Barockmusik. Der bekannteste Komponist im deutschsprachigen Raum war in dieser Zeit Telemann. Auch am Dresdner Hof wurde seine Musik häufig gespielt, und so darf sie an diesem Abend nicht fehlen.

Im Zentrum des Abends stehen die beiden Triosonaten von Jan Dismas Zelenka, die eigentlich Quartettsonaten sind. Zelenka schrieb sechs dieser rahmensprengenden Sonaten, die sowohl in der Länge als auch in Virtuosität und Exzentrik beinahe alles, was es bis dahin an Triosonaten für diese Instrumente gab, übertreffen. Wer in dieser Zeit (außer Bach) hat schon Triosonaten von 15-17 Minuten Länge geschrieben? Sie sind in gewisser Weise der Olymp der Oboen- und Fagottliteratur in der Barockzeit. Diese Sonaten zeigen auch, wie hoch das instrumentale Niveau in Dresden zu der Zeit war.

Fasch hat seine Triosonaten für den Dresdener Hof geschrieben, sehr wahrscheinlich als Reminiszenz auf die Zelenkasonaten. Sie sind jedoch weder im Umfang noch in der Extravaganz vergleichbar. Und doch sind sie Schätze der recht rar gesäten Triosonaten für zwei Oboen bzw. Quartettsonaten mit obligatem Fagott.

Programm: 
Johann Friedrich Fasch (1688 - 1758) - Sonate F-Dur
Johann Friedrich Fasch (1688 - 1758) - Sonate B-Dur

Georg Philipp Telemann (1681 - 1767) - Sonate G-Dur

Jan Dismas Zelenka (1679 - 1745) - Trio Nr. 3 B-Dur
Jan Dismas Zelenka (1679 - 1745) - Trio Nr. 5 F-Dur
 

caterva musica 

mit 

Elke Fabri - Violine

Georg Siebel, Hans-Heinrich Kriegel - Oboe

Rainer Johannsen - Blockflöte/Fagott

Martina Binnig - Violone

Ada Tanir - Cembalo

Yuichi Sasaki - Laute

 

Eintritt:
18.-/15.- AK, 16.-/13.- VVK 
Für den Konzertbesuch ist ein 2 G- Nachweis erforderlich.

Weitere Informationen:

https://caterva-musica.de/veranstaltung/im-affekt-2/

Tickets: 

https://www.eventim-light.com/de/a/59563ab294d952038b66ef68/e/62053cdf5b56f27c065c9bfc/

oder telefonisch unter

Tel: 02368 8980945 | Anrufbeantworter

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Elke Fabri (Tel.: 02368695006), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2978 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!