PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Büromöbel und Unternehmenskultur: So passen sie zusammen

Von

Thumb

Jeder wie er will, möglichst günstig, am besten schnell – so kaufen viele Unternehmen und ihre Mitarbeiter für das Büro ein. Das führt dazu, dass in ganz Deutschland ein visuelles Chaos herrscht, das ein Büro nicht nur unordentlich wirken lässt, sondern auch schwere Schäden an der Ausstrahlung der Unternehmen verursacht.

 

Die Gestaltung eines Büros – und speziell die Wahl der Büromöbel – gehört zum ersten Eindruck dazu, den Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner erhalten. Leider bedenken das viele Unternehmer nicht, weshalb sie Möbel nach und nach anschaffen oder wahllos kaufen. Anbieter wie Havic sagen dieser Gangart den Kampf an und wollen stattdessen geplante und hochwertige Büroeinrichtung sehen.

 

Qualität beachten

 

Nicht jeder Mensch erkennt auf Anhieb, ob ein Bürotisch fünfzig oder zweihundert Euro gekostet hat. Das heißt aber nicht, dass die Qualität keine Rolle spielen würde. Denn hochwertige Materialien halten länger und wirken fast immer professioneller als ihre günstigen Gegenstücke, die schnell Kratzspuren aufweisen oder zu knarren beginnen.

 

Doch warum müssen Büromöbel überhaupt Qualität ausstrahlen? Weil sie nun mal Teil der Unternehmenskultur sind. Wer eine Privatwohnung voller Holzmöbel und Grünpflanzen betritt, sieht die Bewohner sofort als umweltbewusst an. Wohnungen mit vielen kahlen und glänzenden Flächen, in denen ein minimalistischer Stil vorherrscht, gehören meist zu Menschen, die Zielstrebigkeit ausdrücken.

 

Ähnlich ist es bei Unternehmensräumen: Die Wahl der Einrichtung sagt etwas darüber aus, was das Unternehmen sein möchte und was nicht. Und kaum ein Unternehmer wird sich damit zufriedengeben, als durchschnittlich oder gar billig bezeichnet zu werden. Also müssen hochwertige Möbel her, um Zielstrebigkeit, Sorgfalt und Erfolg auszudrücken. Neben der Materialqualität zählt auch der Stil hinein.

 

Stil und Farben

 

Ist das Logo des Unternehmens schlicht in Schwarz und Weiß gestaltet, dann passt eine bunte Einrichtung eher weniger zum Büro. Präsentiert man sich als innovativ, aufregend und jugendlich, sollte wiederum sehr viel mit kräftigen Farben und ungewöhnlichen Formen gearbeitet werden.

 

Wie genau die Stil-Entscheidung ausfällt, ist natürlich eine höchst individuelle Frage. Doch es gibt durchaus auch allgemeingültige Regeln. So sollten auf keinen Fall mehr als zwei Stile kombiniert werden. Das geschieht besonders häufig, wenn man sich nicht zusammensetzt und abstimmt. Dann finden sich in einem Büro elegante und moderne Sitzgelegenheiten und im Büro nebenan wird wild kombiniert und auf ausgefallene Designs gesetzt.

 

Das Problem, das dabei entsteht: Es herrscht Unruhe. Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner sollten eine klare Idee davon haben, wofür ein Unternehmen steht. Genauso wie eine wilde Produktpalette dazu führen kann, dass ein Unternehmen sich auf dem Markt nicht eindeutig platzieren kann, passiert es schon mal, dass eine wilde Außendarstellung wenig Profil zulässt.

 

Besonders schwierig wird es, wenn alte und neue Möbel kombiniert werden müssen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn einige Möbel nicht mehr funktionsfähig sind oder deutliche Gebrauchsspuren aufweisen. Hat man nicht bereits ein ideales Konzept, kann nicht einfach dasselbe Stück neu gekauft werden. Also müssen alter und neuer Stil zusammenfinden. Am besten sollte man sich dabei von einem Experten beraten lassen – Büromöbel kaufen in Meerbusch.

 

Dauerhafte Partnerschaft

 

Es lohnt sich für viele Unternehmen, einen festen Partner in Sachen Büroeinrichtung zu suchen. Denn idealerweise wächst das Unternehmen mit der Zeit – somit wird immer wieder Bedarf entstehen. Sich jedes Mal nach einem Anbieter umzuschauen, ist ineffektiv und meist mit höheren Kosten verbunden.

Die Sichtung der besten Anbieter darf also einmal richtig viel Zeit in Anspruch nehmen. Der beste Anbieter kann dabei nach verschiedenen Kriterien wie Preisgestaltung, Beratungsqualität oder auch Nähe zum Unternehmen ausgesucht werden. Ist ein guter Partner gefunden, sollte die Kommunikation niemals ganz abbrechen und am besten bemüht man sich um einen festen Ansprechpartner. So sind höhere Rabatte zu erzielen und es gibt eine persönlichere und hochwertigere Beratung.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis

Pressemitteilungstext: 602 Wörter, 4828 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!