PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die bekanntesten Goldanlagemünzen der Welt

Von TriaPrima GmbH

Thumb

Gold ist seit Jahrtausenden ein begehrtes Edelmetall. Heute stehen Goldmünzen bei fast allen Goldmünzenanlegern und Goldmünzensammlern ganz oben auf der Wunschliste. Es gibt zwar viele beliebte Goldmünzen, aber einige sind regelmäßig die begehrtesten weltweit. Unsere Top Goldmünzen sind unten aufgeführt.

Südafrikanischer Krügerrand

Der 1967 eingeführte Krügerrand war die erste Goldanlagemünze der Neuzeit und wurde schnell zur meistverkauften Münze der Welt. Bis 1980 machte der Krügerrand den größten Teil der auf dem internationalen Markt verkauften Goldmünzen aus.

Doch das Glück des Krügerrands war bald zu Ende. Die wachsende Besorgnis über das System der Rassentrennung in Südafrika, bekannt als Apartheid, führte zu einem Embargo für den Handel mit dem afrikanischen Land. Dies hat der Popularität des südafrikanischen Krügerrand zeitweise stark geschadet.

Die Raffinerie der South African Mint (SA Mint) stellt immer noch Krügerrand her. Sein Marktanteil ist jedoch etwas zurückgegangen. Dies ist vor allem auf das Aufkommen vieler anderer beliebter Goldmünzen zurückzuführen. Dennoch bleibt der herausragende Wert und Beliebtheit des Krügerrands bestehen. Diese legendäre Goldanlagemünze ist eine wertvolle Ergänzung für ein Edelmetallportfolio. Von 1967 bis 1980 gab es den Krügerrand nur als 1 Unzen Münze.

Seit 1980 gibt es zusätzlich die Stückelungen ½ Unze, ¼ Unze und 1/10 Unze, neben einigen Sondergrößen.

American Eagle

Die 1986 erstmals ausgegebene American Eagle-Serie erfreut sich bei Anlegern anhaltender Beliebtheit. Die beiden Hauptgründe sind der hohe Reinheitsgrad des enthaltenen Goldes und der relativ niedrige Preis im Vergleich zum Spotpreis.

Der damalige US-Präsident R. Reagan unterzeichnete in 1985 ein Gesetz zur Prägung. Die ersten American Eagle Goldmünzen wurden im folgenden Jahr eingeführt. Heute sind diese Münzen sowohl bei Sammlern als auch bei Anlegern in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt sehr beliebt.

Der Entwurf für die Vorderseite wurde von dem Künstler Augustus Saint-Gaudens gestaltet. Sie wurde auf der 20-Dollar-Double-Eagle-Goldmünze von 1907 verwendet. Das Bild der Freiheitsstatue auf der Vorderseite blieb bis 1933 erhalten. Im Jahr 1986 wurde das Design dann für die Verwendung auf American Eagle-Goldmünzen angepasst. Seitdem ist sie unverändert geblieben.

Auf der Rückseite aller American Eagle-Goldmünzen ist eine Adlerfamilie um ein Nest herum abgebildet. Dieses von Miley Busick entworfene Design wurde erstmals 1986 vorgestellt.

Abmessungen und Stückelungen

Während die Silber-Eagle-Serie nur in einem Format (1 oz./eine Unze Gewicht und ein Dollar Nennwert) angeboten wird, sind die Goldversionen in vier Größen und Nennwerten erhältlich. Sie umfassen:

1/10 Unze, $5

1/4 Unze, $10

1/2 Unze, $25

1 Unze, $50

Nennwert und Formate

Der auf den Münzen angegebene Nennwert entspricht nicht unbedingt dem Wert des Goldes, das sie enthalten. Theoretisch könnten American Eagle Goldmünzen als gesetzliches Zahlungsmittel für etwas ausgegeben werden, das ihrem Nennwert entspricht. Doch das ist auf keinen Fall empfehlenswert, weil Sie in diesem Fall einen großen finanziellen Verlust erleiden!

Seit der Ausgabe der ersten American Gold Eagles gibt es sie in vier Formaten:

Bullion,

Burnished,

Proof und

Reverse Proof.

Bullion ist das Synonym für Anlagemünzen.

 Proof gilt als die höchste Prägequalität für Münzen. In Deutschland ist diese Prägequalität auch als Polierte Platte bekannt und mit “PP” abgekürzt.

Bei der Variante „Reverse Proof“ ist das Motiv spiegelnd poliert und der Hintergrund matt.

Numismatiker verwenden den Begriff „burnished“ (auf Deutsch „brüniert“), um die einzigartige Oberfläche der Münzen zu beschreiben. Brünierte Münzen erscheinen im Vergleich zu einer normalen Anlagemünze matt und weniger glänzend. Dies ist das Ergebnis des Polierens der Rohlinge, bevor sie geprägt werden. Einige Sammler sind der Meinung, dass die Brünierung die Langlebigkeit des Designs erhöht.

Am häufigsten kaufen Sammler American Gold Eagles in der Stückelung von 5 Dollar zu einer 10tel Unze, die bei weitem die günstigste der vier Stückelungen ist.

Viele Sammler kaufen eher die „Burnished“, die Proof- und die Reverse-Proof-Versionen, obwohl eine ganze Reihe von Numismatikern aktiv Anlagemünzen sammelt.

Beliebt sind auch jährliche Sätze von vier Münzen, die jeweils ein Format enthalten: 1/10, 1/4, 1/2 und 1 Unze.

Mexikanische Gold-Libertad – Mexikos Gold-Centenario-Münze

Die mexikanischen goldenen Libertad Münzen sind vielleicht die berühmteste Goldanlagemünze Mexikos. Jede jährliche Ausgabe ist ein weltweit erwartetes Ereignis, bei dem die Bestände bald nach der Ausgabe aufgebraucht sind. Die allererste mexikanische Libertad Goldmünze wurde 1981 herausgegeben. Das mexikanische Anlagemünzenprogramm umfasst sowohl Gold-Libertad-Münzen als auch Silber-Libertad-Münzen.

Jedes Jahr werden mehrere Varianten der mexikanischen Libertads herausgegeben – Proof, Reverse Proof und BU (Brilliant Uncirculated). Während die BU-Münzen in der Regel eine höhere Prägeauflage und einen relativ niedrigen Aufschlag auf den aktuellen Goldspotpreis aufweisen, sind die Proof-Münzen wesentlich detaillierter gestaltet und veredelt, was ihnen ein hochwertigeres Aussehen verleiht.

Die mexikanische Münzprägeanstalt (auch bekannt als La Casa de Moneda de México) wurde im Jahr 1535 gegründet und ist die älteste Münzanstalt in Amerika.

Größen der Libertad

Heutzutage gibt es neu geprägte mexikanische Libertad-Goldmünzen in verschiedenen Größen: 1/20 Unze, 1/10 Unze, ¼ Unze, ½ Unze und 1 Feinunze. Mexiko gab auch ältere 22-karätige Goldmünzen mit einem Nennwert von 50 Peso heraus (bekannt als Centenarios).

Die Vorderseiten dieser mexikanischen Goldanlagemünzen tragen das berühmte Bild der geflügelten Victoria (im Englischen: Winged Victoria). Sie ist ein Symbol für den Stolz Mexikos und steht für seine Unabhängigkeit und Freiheit. Der Engel steht auf der Siegessäule für die mexikanische Unabhängigkeit. Im Hintergrund sind die mächtigen Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl zu sehen. Sie sind Symbole der Stärke und Schönheit Mexikos und zeigen die majestätische natürliche Schönheit der beiden weltbekannten aktiven Vulkane.

Die Rückseiten der mexikanischen Gold-Libertads zeigen die verschiedenen Wappen, die Mexiko im Laufe der Geschichte verwendet hat. In der Mitte ist das aktuelle mexikanische Wappen aufgedruckt. Dieses Bild ist umgeben von dem Schriftzug “Estados Unidos Mexicanos”, was übersetzt “Vereinigte Mexikanische Staaten” = „United Mexican States“ bedeutet.

Die mexikanischen Gold Libertads sind ein unverzichtbares Herzstück jeder südamerikanischen Anlagemünzensammlung. Darüber hinaus macht die reiche Geschichte der mexikanischen Münzanstalt diese Münzen für diejenigen attraktiv, die etwas besitzen möchten, das eng mit der ältesten Münzanstalt Amerikas verbunden ist.

China-Panda

Die chinesischen Panda-Goldmünzen wurden erstmals 1982 auf den Markt gebracht. Zu dieser Zeit war der südafrikanische Krügerrand noch marktbeherrschend. Es gab nur ein paar andere vielversprechende Alternativen. China Pandas wurden schnell sehr beliebt. Der Markt für Anlagemünzen verlangte nach Abwechslung. Heute ist die China Panda Goldmünze zu einer der beliebtesten Anlagemöglichkeiten geworden.

Obwohl China seinen Gold-Panda seit langem in verschiedenen Größen anbietet, ist die 30-Gramm-Version eine der besten in Bezug auf Wert und Liquidität. Er ist vor allem bei Anlegern gefragt, die ihr Portfolio diversifizieren wollen, sowohl in Bezug auf die Gestaltung als auch um internationale Händler anzuziehen.

Anders als die meisten Gold-Anlagemünzen (mit Ausnahme einiger Angebote der australischen Perth Mint) bietet der Panda jedes Jahr neue Motive. Dies eröffnet den Sammlern große und interessante Chancen. Die Aufnahme von 30-Gramm-Münzen in Ihre Sammlung kann nicht nur deren Liquidität erhöhen, sondern auch ihre optische Ästhetik verbessern.

Die China Panda Goldmünzen erscheinen in unterschiedlichen Stückelungen und Gewichten. Bis 2015 waren seit 2001 neben dem Anlageklassiker für Goldmünzen mit einem Feingewicht von 1 Unze auch kleinere Stückelungen von 1/2 Unze, 1/4 Unze, 1/10 Unze und 1/20 Unze geläufig. Zusätzlich kommen jährlich ungewöhnliche Stückelungen von 5 Unzen, 12 Unzen 1 Kilogramm und 10 Kilogramm auf den Markt.

Britische Sovereign

Es gibt nicht viele Münzen auf der Welt, die so bekannt sind wie der Britische Sovereign. Diese Goldmünze wurde 1817 von der Royal Mint (UK) geprägt und hat einen Nennwert von einem Pfund Sterling. Ursprünglich wurde sie für den Umlauf ausgegeben, obwohl sie in späteren Jahren nur noch für Handels- und Anlagezwecke verwendet wurde. Die Vorderseite dieser legendären Goldmünze zeigt die amtierende Monarchin, Königin Elizabeth II. Die Rückseite zeigt ein klassisches Benedetto-Pistrucci-Motiv, das den Heiligen Georg und einen Drachen darstellt.

In jüngerer Zeit hat die Münzanstalt neben der modernen britischen Goldmünze auch Sovereigns für Anleger hergestellt. Es überrascht nicht, dass der britische Sovereign in vielen Edelmetallportfolios zu finden ist.

Dennoch ist diese klassische britische Goldmünze seit langem eine beliebte Sammlermünze für viele weltweit. Viele Sovereigns, auch alte, werden zu Preisen gehandelt, die leicht über dem Goldwert liegen. Das macht sie zu einer erschwinglichen Goldmünze für viele Anleger.

Der Sovereign wird als 1 Pfund Goldmünze (Gewicht: 7,98 Gramm und Feinheit: 916,67/1000) und als ½ Pfund Goldmünze (Gewicht 3,99 Feinheit: 916,67/1000) geprägt. Es gibt auch zusätzliche Versionen als 2 Pfund und 5 Pfund Sovereign, die allerdings in Form von Münzsets herausgegeben werden.

Österreichische Philharmoniker

Die Österreichische Philharmoniker Goldmünzen gehören zu den beliebtesten in Europa. Sie werden von der Münze Österreich in verschiedenen Größen von 1/10 Unze bis 1 Unze hergestellt. Die Münze Österreich AG mit Sitz in Wien ist für die Ausgabe und die Prägung der österreichischen Münzen verantwortlich. Sie wurde gegründet im Jahr 1989 durch die Umwandlung des Wiener Hauptmünzamtes in eine Aktiengesellschaft und den anschließenden Verkauf an die Österreichische Nationalbank.

Die Österreichischen Philharmoniker (manchmal auch als Goldene Wiener Philharmoniker bezeichnet) verbreiteten sich nach ihrem Debüt im Jahr 1989 schnell auf dem Weltmarkt.

Das Design der Münze ist ebenso wie ihr Name eine Hommage an die historische Blüte der Musikkunst in der österreichischen Hauptstadt Wien. Auf der Vorderseite der Münze ist eine Reihe von Orchesterinstrumenten abgebildet. Auf der Rückseite ist eine große Orgel in dem berühmten Musiksaal abgebildet, in dem die Wiener Philharmoniker häufig auftreten.

Der Wiener Philharmoniker Goldmünzen ist in den Stückelungen 1 Unze, 1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze erhältlich. Seit 2014 gibt es ihn auch mit dem Feingewicht 1/25 oz. Alle Münzen werden in Stempelglanz-Qualität mit einer Feinheit von 999,9/1000 geprägt.

Maple Leaf

Der Maple Leaf ist die offizielle Anlagemünze Kanadas und ist in verschiedenen Metallen und Größen erhältlich. Nach kanadischem Recht ist er ein gesetzliches Zahlungsmittel. Daher hat jede Münze einen Nennwert, der jedoch, wie bei anderen Münzen, weit unter dem tatsächlichen Wert des enthaltenen Metalls liegt.

Der goldene kanadische Maple Leaf ist in fünf Größen erhältlich, jede mit einem anderen Nennwert. Diese sind:

1⁄20 Unze (1 $),

1⁄10 Unze (5 $),

1⁄4 Unze (10 $),

1⁄2 Unze (20 $) und

1 Unze (50 $).

Alle Größen haben das gleiche Design, mit dem Kopf der Königin und dem Nennwert auf der Vorderseite und einem Ahornblatt und der Gewichtsangabe auf der Rückseite.

Die Maple Leaf Goldmünze wurde 1979 als Ersatz für den südafrikanischen Krügerrand eingeführt, der aufgrund des Wirtschaftsboykotts gegen Südafrika wegen der Apartheid nicht mehr erhältlich war.

Interessanterweise hat sich das Porträt von Königin Elisabeth II. auf der Münze im Laufe der Zeit verändert. Zuerst war da das Bild der 39-jährigen Königin, ab 1990 – 64 Jahre alt, seit 2005 – 79 Jahre alt. Um die Sicherheit der Maple Leaf-Münze zu erhöhen, wird seit 2013 auf der Rückseite ein kleines Ahornblatt mit dem Ausgabejahr in der Mitte und seit 2015 radiale Linien auf beiden Seiten der Münze angebracht.

Zunächst war der Goldstandard 0,999 und die Münze wog nur 1 Unze. Von 1982 bis heute werden die Münzen mit einem Feingehalt von 0,9999 hergestellt, was sie ziemlich zerbrechlich macht.

Im Jahr 2007 produzierte die Royal Canadian Mint einen 100 kg schweren Maple Leaf aus 99,999 Prozent reinem Gold mit einem Nennwert von 1 Million kanadischen Dollar. Dies war als einmaliger Artikel gedacht, um für eine neue Reihe von hochreinen Goldbarren zu werben, erregte aber so viel Aufmerksamkeit, dass die Münzanstalt später ankündigte, sie würde diese auf Bestellung herstellen. Inzwischen sind mehrere Exemplare hergestellt und verkauft worden.

Der Maple Leaf ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Die gebräuchlichste ist der Bullion-Standard, der für den Kauf durch Investoren bestimmt ist. Sie wird durch einmaliges Prägen eines Goldmünzenrohlings mit dem Stempel hergestellt und hat einen linierten Hintergrund. Die Oberfläche wurde wegen ihres Aussehens kritisiert, da sie oft aussieht, als seien die Münzen zerkratzt worden.

Maple Leaf Proof-Münzen werden als Sammlerstücke verkauft und haben einen beträchtlichen Preisaufschlag auf den Spotpreis für Gold. Sie haben einen hochglanzpolierten Hintergrund und ein mattiertes Relief, da der Stempel mehrfach geprägt wurde.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dirk Wasserthal (Tel.: 0611-16870157), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1909 Wörter, 14872 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!