PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Soziales Engagement, grenzenlose Hilfsbereitschaft und Empathie ermöglichen den Start in eine sichere Zukunft!

Von MEKRA Lang GmbH & Co. KG

Was für uns schier unfassbar schien, ist tatsächlich wahr geworden. Nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt herrscht Krieg, welcher viel Leid und Elend für Jung und Alt und damit für die Zivilbevölkerung mit sich bringt. Krieg ist etwas, mit...
Thumb

Ergersheim, 19.07.2022 (PresseBox) - Was für uns schier unfassbar schien, ist tatsächlich wahr geworden. Nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt herrscht Krieg, welcher viel Leid und Elend für Jung und Alt und damit für die Zivilbevölkerung mit sich bringt.

Krieg ist etwas, mit dem wohl niemand konfrontiert werden will und sollte, dennoch herrscht er an vielen Ecken dieser Welt. Er wird meist auf dem Rücken von Männern, Frauen und Kindern ausgetragen, die einfach nur friedlich miteinander leben möchten. In der Regel ist Krieg die Entscheidung einzelner oder kleiner Gruppen an der Macht, nie die Entscheidung aller Menschen in einem Land und dieses müssen wir im täglichen Umgang miteinander immer im Bewusstsein behalten.  Deshalb ist es so wichtig, nicht ganze Völker an den Pranger zu stellen und soweit es geht dafür zu sorgen, jenen zu helfen, die von den Kriegswirren am stärksten betroffen sind.

Frieden, Freiheit und Demokratie sind die Grundfeste unseres Zusammenlebens in Deutschland und diese sind auch für unsere Unternehmensgruppe selbstverständlich und elementar.

Wir bei MEKRA Lang legen wir großen Wert auf das familiäre Miteinander von Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern, ganz unabhängig von Ihrer Religion, Ihres Geschlechts oder Ihrer Hautfarbe.  Wir setzen uns ein für Inklusion, Solidarität und Gleichberechtigung.

Seit vielen Jahren gehören Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern zu unserer MEKRA- Familie und arbeiten gemeinsam in Teams.  Grundlegend hierfür ist der Wille, gemeinsam etwas zu erreichen. Dies beruht auf Respekt und Wertschätzung. Wir unterstützen aktiv Menschen in und aus der Ukraine. Beispielsweise wurden mit mehreren Hilfstransporten gespendete Hilfsgüter und sogar ein Feuerwehrfahrzeug an die polnisch-ukrainische Grenze geliefert und Hilfesuchende mit zurück nach Deutschland genommen.

 Aber wie ergeht es nun den Geflohenen, die mittlerweile seit fast vier Monaten in Deutschland sind?

Viele der Hilfesuchenden wurden an Unterkünfte und Familien vermittelt. Zusätzlich sind vor allem Frauen, Kinder und Senioren in der Mühlleite in Ergersheim eingezogen. Alle Kinder besuchen momentan die Herrmann-Delp- oder die Mittelschule in Bad Windsheim, nehmen teil am Ferienprogramm der Frieda Lang Haus Grundschule und an Sportaktivitäten des örtlichen Sportvereins und haben erste Freunde gefunden. Aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen sind dabei, sich immer mehr in Deutschland zu akklimatisieren. So besuchen die meisten von Ihnen Sprach- und Integrationskurse und haben Anschluss in der Ergersheimer Gemeinde gefunden. Gleichermaßen zeigen sich alle Geflüchteten sehr dankbar für die ihnen entgegengebrachte Hilfsbereitschaft und Akzeptanz. Voller Zuversicht blicken sie auch in die berufliche Zukunft, die vielerlei Perspektiven bietet. So haben Anfang Juli bereits drei der Erwachsenen mit großer Freude und Interesse begonnen, an unserem Standort in Ergersheim zu arbeiten.

All das wäre ohne die zahlreichen Spenden und die tatkräftige Unterstützung der vielen Helfer nicht möglich gewesen. Daher möchten wir vor allem dem Kolping Bildungswerk, dem Elektrofachmarkt expert Hartmann, Thürauf Reisen, Frankenbrunnen, Bäckerei Merkel, der Gemeinde Ergersheim und den vielen ehrenamtlichen Helfern und Spendern danken. Auch in der MEKRA Familie gab es einige, die unsere gute Sache mit viel Herzblut unterstützen. Selena Fisicaro und Julia Hartmann unterstützen wo es immer nötig ist, vor allem auch bei den Verwaltungsabläufen und sind die Seele eines kleinen engagierten Teams, die sich kümmern, wo immer der Schuh drückt, dazu gehört auch der Fuhrpark, Frau von Weitzel, das FLH oder auch die privaten MA der Familie Lang. Unser Dank gilt Ihnen allen für ihren Einsatz.

Abschließend wünschen wir unseren neuen Bürgern und Kollegen weiterhin viel Kraft und einen guten Start in eine sichere Zukunft!

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 549 Wörter, 4013 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!