PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Cyanite gewinnt namhafte Investoren für ihre Musik-KI-Technologie

Von Cyanite

 

Mannheim/Berlin, 28. Juli 2022 - Das Mannheimer Musik-KI-Startup Cyanite bietet Lösungen für das automatisierte Kategorisieren, Suchen und Empfehlen von Musik mittels künstlicher Intelligenz an. Nun wurde eine Investitionsrunde mit namhaften Unternehmer:innen und Investor:innen aus der Musik- und Tech-Branche erfolgreich abgeschlossen. Gemeinsames Ziel ist die Vision einer emotionalen Musikintelligenz, um den Prozess zu revolutionieren, wie Musik in der Film- und Werbeindustrie ausgewählt wird.

 

 

 

Thumb

 

Namhafte Investoren 

 

 

 

Das Mannheimer Musik-KI-Startup Cyanite hat eine Seed-Runde in Höhe von  800.000 Euro abgeschlossen, um seine KI-basierte Lösung für die Musikindustrie weiter auszubauen.
Angeführt wird die Investmentrunde von den ehemaligen finetunes-Gründern Oke Göttlich und Henning Thieß. Weitere erfahrene Musik- und Tech-Experten wie Michael Shmilov (ehemaliger COO von Viber), Patrick Joest (ehemaliger EVP Global Content Partnerships & Sync bei BMG) sowie Lars Ettrup (CEO und Mitgründer von Linkfire) unterstützen die Runde mit ihrer umfangreichen Branchenexpertise.

 

Darüber hinaus haben das Family Office Lioncorn Capital und weitere Tech-Business Angels (u.a. Daniel Kondermann, Oliver Lesche, Andrea Kranzer, Edmund Ahrend) diese Runde komplettiert. Die Runde baut auf früheren Investitionen auf, an denen sich u.a. auch die BWM GmbH beteiligte.

 

 

 

Gemeinsames Ziel nach Branchenkonsolidierung

 

 

 

Die Investoren unterstützen die Vision von Cyanite, der Unterhaltungs- und Werbeindustrie eine auf künstlicher Intelligenz (KI) gestützte universelle “Musik-Übersetzungsmaschine” zur Verfügung zu stellen, die in der Lage ist, die objektiv passende Musik für jede gewünschte emotionale Wirkung zu finden - sei es für Werbung, Filme, Podcasts oder Playlists.

 

In einer Zeit, in der Marktbegleiter wie Musimap, Musiio und Musicube von größeren Unternehmen übernommen wurden, arbeitet Cyanite weiter aktiv an der Verwirklichung seiner ambitionierten Vision und an vielfältigen Lösungen für die Musikindustrie.

 

 

 

Cyanite hilft die Potentiale der Musikindustrie zu schöpfen

 


Cyanite wurde 2019 mit dem Ziel gegründet, jede Person mit der richtigen Musik zur richtigen Zeit zu verbinden. Die auf maschinellem Lernen basierende Technologie wird von  internationalen Musik- und Entertainmentfirmen sowie Sound Branding Agenturen genutzt, um tiefere Einblicke und ein besseres Verständnis für einzelne Songs und Sounds zu gewinnen. Cyanite macht mit seiner emotionalen Künstlichen Intelligenz einzelne Songs in großen Katalogen besser suchbar und hilft dabei, fundierte, planbare und schnelle Musikentscheidungen zu treffen und Wertschöpfung in Musikkatalogen zu steigern.

 

 
Markus Schwarzer, CEO von Cyanite, sagt dazu:

"Die Investition zeigt die Begeisterung in der Musik- und Technologiewelt für unser Ziel, dass jede Sucheingabe - seien es Schlagworte, Songs, Freitext oder Bilder - von der KI verstanden und in Musik übersetzt wird.”

 

 

 

Richtige Investition zum richtigen Zeitpunkt 

 

 

 

"Unsere Investoren erkennen, dass wir uns unserem Ziel nähern, und dieses Vertrauen zeigt uns, dass wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. In einer Zeit, in der konkurrierende Unternehmen aufgekauft werden, freuen wir uns darauf, unseren Weg zu einer emotionalen Musik-Intelligenz fortzusetzen, die die Musik der Welt versteht und empfiehlt und Entertainment-Unternehmen den perfekten Zugang  zu ihren Musikschätzen zu geben."

 

 

 

Lead-Investor Oke Göttlich, ehemaliger finetunes-Gründer, erklärt:

“Ich freue mich, an der Zukunft von Cyanite teilzuhaben. Sie haben das richtige Team und einen starken Plan für die Zukunft, der das Potenzial hat, die Musikempfehlung von morgen zu gestalten.
"

 

 

 

In den kommenden Monaten werden weitere Ankündigungen von Cyanite folgen, die den starken Fahrplan des Unternehmens zu ihrem Ziel verdeutlichen.

 

 

 

 

 

 

Über Cyanite

 

 

 

Cyanite hilft Musikunternehmen, ihre Kataloge in ihr eigenes persönliches “Spotify” zu verwandeln - indem es Musikbibliotheken mit der Einfachheit, Transparenz und Funktionalität ausstattet, wie es ihre Nutzer erwarten.

 

 

 

Von ihrem Hauptsitz in Mannheim aus entwickelt das Team von Cyanite leistungsstarke KI-basierte Analyse- und Empfehlungslösungen für Musik, die effektives Tagging und eine darauf aufbauende  effiziente Musikrecherche in den eigenen Katalogen ermöglichen. Dadurch werden Musik-, Unterhaltungs- und Werbeunternehmen in die Lage versetzt, auf Basis von objektiven Kriterien der durchgeführten Verschlagwortungen schnell und kostengünstig die richtigen Songs für die Suchanfragen ihrer Kunden zu liefern.

 

 

 

Per API oder No-Code-Lösung unterstützt Cyanite einige der renommiertesten und innovativsten Akteure in der Musik-, Unterhaltungs- und Werbebranche. Dazu gehören die Music Libraries APM Music und Far Music (RTL), der Radiosender SWR, die Musikverlage Nettwerk, NEUBAU Music und Schubert Music sowie die Sound Branding Agenturen amp sound branding, Universal Music Solutions und Human Worldwide.

 

 

 

Die Vision von Cyanite ist es, die universelle und emotionale Musik-Intelligenz zu werden, die die Musik der Welt versteht, verbindet und empfiehlt - eine Intelligenz, die Musik in alles und alles in Musik übersetzen kann.

 

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katrin Czorny (Tel.: 0151 / 6111 9000), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 704 Wörter, 6125 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
ki
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!