PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Was erwartet Sie bei einer MPU?

Von vMPU-Zentrale e. K.

Neben den Kosten einer MPU ist für diejenigen Personen, welche eine MPU absolvieren müssen, vor allem der Ablauf einer solchen interessant.
Thumb

Um Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, was Sie erwartet, möchten wir Ihnen nachfolgend einen typischen Ablauf von der Kontaktaufnahme mit uns bis hin zur bestandenen MPU-Prüfung beschreiben.

In einem ersten Schritt findet ein sogenanntes Erstgespräch statt, in welchem wir Ihnen den gesamten Betreuungsprozess bis schließlich zur eigentlichen MPU erläutern. Um eine möglichst individuelle Vorbereitungslösung anbieten zu können, findet im nächsten Schritt ein Kennenlernen und eine Analyse Ihrer Akte statt. Sie schildern uns Ihre Präferenz hinsichtlich Ihrer Schulungsform und wir filtern heraus, ob für Sie eine Einzelschulung, Gruppenschulung, Videoschulung oder gar eine Mischform dieser Vorbereitungsvarianten durch Kombination einzelner Komponenten in Frage kommt. Für uns ist es hierbei ein besonderes Anliegen, dass wir jedem Kunden eine maßgeschneiderte Vorbereitung anbieten können und den Schulungsverlaufsplan entsprechend vollkommen individuell auf das Anliegen zuschneiden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Sie erhalten in jedem Fall einen persönlichen Coach zur Seite gestellt, der für Sie der Hauptansprechpartner bis zum erfolgreichen Bestehen der MPU wird. In der Regel handelt es sich hierbei um einen qualifizierten Diplompsychologen.
Im Rahmen einer Vorprüfung wird simulativ eine Begutachtung der Fahreignung sowie eine Durchführung eines simulierten Interviews vorgenommen. Im Rahmen dessen wird Optimierungspotenzial identifiziert, so dass darauf aufbauend Ihr persönlicher Unterricht abgerundet wird. Damit klappt es gewiss in der MPU!

ABLAUF der MPU:
Der Tag der MPU-Begutachtung: Die elementaren Inhalte einer MPU sind grundsätzlich stets gleich, es kann jedoch im Einzelfall zu Abweichungen in Bezug auf deren Reihenfolge kommen. In jedem Fall empfehlen wir für den Tag der Untersuchung genügend Zeit einzuplanen, um stressfrei in die Prüfung gehen zu können. Kontrollieren Sie, ob Sie Ihre Unterlagen alle beisammenhaben, dies beinhaltet den Personalausweis, Bescheinigungen und ggf. eine Kleinigkeit zum Trinken und Essen.

1) TERMINANMELDUNG:
Am Empfang werden zunächst die Formalitäten geklärt, der Untersuchungsablauf wird Ihnen erläutert und ein Merkblatt ausgeteilt. Nach Prüfung der Dokumente erfolgt die Zahlung. Im Zuge dessen werden Ihnen 2-3 Fragebögen ausgehändigt, je nach Delikt erhalten Sie die entsprechenden Fragebögen. Ein Fragebogen beinhaltet allgemeine Fragen zu Ihrem Lebenslauf und dem Gesundheitszustand. Es folgt ein weiterer Fragebogen zur spezifischen Thematik, wie bspw. "Alkohol & Fahren unter Alkoholeinfluss" oder "Drogen & Fahren unter Drogeneinfluss". In einem letzten Fragebogen wird eine Leistungstestung für die folgenden Kategorien vorgenommen: Wahrnehmung, Konzentration und Reaktion. Die Beantwortung der Fragen dauert in etwa 30 Minuten.

2) MEDIZINISCHE UNTERSUCHUNG:
In Abhängigkeit des Delikts läuft die medizinische Untersuchung im Rahmen der MPU ein wenig anders ab. Zur allgemeinen Untersuchung zählen in jedem Fall die Vitalwertüberprüfung sowie die körperliche Untersuchung. Es folgt eine neurologische Prüfung. Spezifischer wird es bei der MPU wegen Alkohol oder Drogen, hier stehen die alkoholspezifischen bzw. drogenspezifischen Befunde im Mittelpunkt. Hingegen wird bei einer MPU aufgrund einer Straftat oder Punkten nur eine allgemeine medizinische Untersuchung vorgenommen.

3) LABOR:
Hier wird bei einer MPU wegen Alkohol ein Leberwert-Check per Blutentnahme vorgenommen und ggf. eine Haarprobe entnommen. Bei einer MPU wegen Drogen erfolgt ein Urinscreening. Im Rahmen des Arztgesprächs haben Sie zudem die Möglichkeit, sich positiv zu positionieren, indem Sie Ihre guten Zukunftsvorsätze schildern, um künftiges Fehlverhalten zu umgehen. Die Dauer eines solchen Gesprächs beläuft sich auf etwa 45 Minuten.

4) ALLGEMEINER FRAGEBOGEN:
Hier werden persönliche Fragen zum Familienstand oder Ihrem Lebenslauf abgefragt.

5) SPEZIFISCHER FRAGEBOGEN:
In Variation nach der MPU Fragestellung, bspw. Drogen oder Alkohol, erfolgt die Klärung der Hintergründe für das Fehlverhalten.

6) VERSAND MPU-GUTACHTEN:
In einem letzten Schritt wird das erstellte Gutachten in zweifacher Ausfertigung zunächst an Sie persönlich gesendet, um dieses mit Ihrem Vorbereiter persönlich zu besprechen.

7) MPU BESTANDEN:
Wenn eine gute Vorbereitung vorausgegangen ist und alles erfolgreich gelaufen ist, haben Sie die MPU bestanden. Sie haben es geschafft und erhalten in Kürze Ihren Führerschein zurück.


Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Metin Baran (Tel.: 0800/7239096), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 5194 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!