PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Stramme Leistung...

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Wochenrückblick KW 32-2022 – Bäume wachsen nicht in den Himmel!

Eine stramme Leistung legte der DAX in den vergangenen rund vier Wochen auf das Parkett! Denn um gut 1.000 Punkte konnte der Deutsche Leitindex zulegen!

Thumb

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

trotz dieser zugegebenen Glanzleistung, auch vergangene Woche wieder, in der der Dax +1,63 %, der Dow Jones +2,92 % und der Nasdaq 100 +2,71% zugelegt hat, ist unserer Meinung nach dennoch nicht alles eitel Sonnenschein. Wir gehen davon aus, dass der Rallye langsam die Puste ausgehen wird. Wir rechnen schon deshalb mit einem baldigen abkippen nach unten, da die derzeitigen Rahmenbedingungen eigentlich nicht für eine längerfristige Rallye sprechen.

 

Steigende Kurse nur eine Eindeckungsrallye?

 

Laut dem Nachrichtendienst Blomberg stehen die Hedgefonds, vor allem in den USA, noch auf der Shortseite. Die Investitionsquote ist noch sehr niedrig. Das könnte den Schluss zulassen, dass die laufende Bärenmarktrallye den ein oder anderen Hedgefonds zum Eindecken zwingt, oder ein Umdenken unter den ersten Investoren stattfindet. Diese dadurch generierte Kraft könnte noch für einen entspannten August sorgen, bevor es wieder ungemütlicher werden könnte.

 

US-Arbeitsmarkt präsentiert sich weiterhin sehr stark!

 

Mit einem Zuwachs von 528.000 neuen Arbeitsplätzen außerhalb des landwirtschaftlichen Sektors wurden die erwarteten Juli-Zahlen von 250.000 regelrecht pulverisiert. Gerade die Bereiche Gast- und Freizeitgewerbe legten kräftig zu, gefolgt von Fachdienstleistern, dem Gesundheitswesen und öffentlichen Angestellten.

 

Entsprechend besser sah auch die Arbeitslosenquote aus, die um weitere 0,1 Prozentpunkte auf 3,5 % gefallen ist. Das entspricht annähernd dem Fünfzigjahrestief, das kurz vor Pandemiebeginn erreicht wurde. Dieses Niveau definiert die Notenbank als Vollbeschäftigung!

 

Berichtssaison ist so gut wie gelaufen! Aber ACHTUNG, es ist nicht alles Gold was glänzt!

 

Bei der fast abgeschlossenen US-Berichtssaison müssen wir genauer hinschauen, und nicht gleich bei der Zusammenfassung der Zahlen in Jubelstimmung verfallen. Natürlich sehen die nackten Zahlen an sich gut aus, wenn man sieht das die Gewinne im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 % gestiegen sind, während die Analysten lediglich mit einem Plus von rund 4 % gerechnet hatten. Allerdings erkennt man bei genauerem Hinsehen, dass der Energiesektor das höchste Gewinnwachstum aller Sektoren lieferte, und mit einem fast 300 % anstieg viele schlechtere Zahlen untergehen ließ. Rechnet man den Energiesektor raus, hätte der S&P 500 einen Gewinnrückgang gegenüber dem Vorjahr von 3,7 % hinnehmen müssen.

 

In Deutschland brummt die Elektro- und Digitalindustrie!

 

Wenn derzeit neben dem Transportwesen weitere Sektoren richtig brummen, dann sind es die Elektro- und Digitalindustrie! Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres lagen die Bestellungen fast 13 % über denen im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Juni legte der Sektor sogar um nochmals 0,5 % gegenüber dem Vormonat zu. Da Bäume bekanntermaßen nicht in den Himmel wachsen, sehen wir auch hier langsam erste reinigende Gewitterwolken aufziehen.

 

Während sich die Aktienmärkte schon etwas „heiß gelaufen“ haben, tendieren die Rohstoffe noch schwach. Zwar konnten auch diese in der vergangenen Woche zulegen, wie zum Beispiel Gold, rund +1,6 %, Silber und Zink sogar +4,6 % und Kupfer rund +3,7 %. Hier rechnen wir bald mit einem „Umswitchen“, da die riesigen Infrastruktur-Konjunkturprogramme der Regierungen immer mehr an Fahrt gewinnen. Und ohne Rohstoffe geht da nun einmal nichts!

 

Deshalb sind wir für Rohstoffe auch langfristig deutlich positiver gestimmt. Viele weitere Gründe, die für Investments in Rohstoffaktien und Edelmetalle sprechen, finden Sie in unserem folgenden Wochenrückblick.

 

Spitzenleistungen!

Gute Unternehmen trotzen volatilen Märkten! 

Einmal 2.075,- USD und zurück! Diese Unternehmen liefern trotzdem in Bestform ab!

Lesen Sie mehr

 

Aztec Minerals / GoldMining

Goldminenaktien gerade günstig 

Laut dem NYSE Arca Gold Miners Index fielen Goldaktien seit Anfang des Jahres um rund 18 Prozent.

Lesen Sie mehr

 

Gold glänzt wieder!

Zentralbanken setzen auf Gold und wir auf diese Unternehmen!

 

 

Im ersten Halbjahr 2022 kauften sich die Zentralbanken 270 Tonnen Gold.

Lesen Sie mehr

 

Cypress Development / ION Energy

Lithium ist das Zukunftsmetall für die Elektromobilität

Moderne Hochleistungsakkus brauchen Lithium, um elektrische Ladung zu transportieren. Mit einer stark steigenden Nachfrage wird gerechnet.

Lesen Sie mehr

 

Victoria Gold / Fury Gold Mines

Gold geht mit Unsicherheiten einher 

In den vergangenen Jahren ist der Goldpreis gestiegen. Geopolitische Unsicherheiten und die Pandemieauswirkungen sind die Ursachen.

Lesen Sie mehr

 

Absicherung mit Gold

Den schwachen Euro mit Gold hedgen!

 

In Krisensituationen war Gold bisher immer beliebt. Besonders wenn der Euro fällt, sollte man reagieren. 

Lesen Sie mehr

 

Discovery Silver / MAG Silver

Silberchancen

Nicht nur bei Gold, sondern besonders auch bei Silber sind jetzt Kursgewinne möglich.

Lesen Sie mehr

 

First Tin / Tin One Resources

Zinn ist kein unbedeutender Rohstoff

Die Explorationsgeschichte bei Zinn ähnelt einer Achterbahn, dabei erfüllt der Rohstoff wichtige Aufgaben.

Lesen Sie mehr

 

Die Erfolgsformel!

Schlechte Stimmung = Kaufkurse! 

Während in den USA und Europa die Zeichen auf Rezession stehen, einhergehend mit einer hohen Geldentwertung, verliert der Goldpreis an Wert! Absolut unlogisch! 

Lesen Sie mehr

 

Osisko Gold Royalties / Gold Royalty

Mit Gold einen schwachen Euro absichern

Bei vielen verschiedenen Krisen und Problemen war Gold immer beliebt, dies gilt umso mehr, wenn der Euro schwächelt.

Lesen Sie mehr

 

Mawson Gold / Alpha Lithium

Lithium und Kobalt – wichtige Rohstoffe 

Nicht nur die Elektromobilität erlebt einen Boom, auch diverse Rohstoffe werden immer gefragter.

Lesen Sie mehr

 

Riesige Gewinne voraus!

4,3 Mrd. USD schwerer Energieadler gelandet! Im heißesten Rohstoff muss man jetzt mit dieser Aktie dabei sein! 

Milliardenschweres Investitionsprogramm wird den Markt aufmischen. Jetzt ist gezieltes Stock-Picking gefragt. Bei dieser Aktie stimmt Alles. Auch charttechnisch jetzt ausgebrochen!

Lesen Sie mehr

 

Consolidated Uranium / Labrador Uranium

Atomkraft und Uran

Sowohl beim Thema Atomenergie als auch beim Thema Uranaktien für Anleger sind die Meinungen geteilt.

Lesen Sie mehr

 

Calibre Mining / Tudor Gold

Gold ist vielseitig 

Gold wird in vielen industriellen Anwendungen verwendet, die oft unbekannt sind.

Lesen Sie mehr

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Intro-Bild: stock.adobe.com

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1559 Wörter, 19225 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!