PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Lithium wird knapp

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

Die zunehmende Elektrifizierung erfasst nicht nur den Straßenverkehr, beim notwendigen Lithium droht daher ein Defizit.
Thumb

Viele glauben schon, dass ausreichende Mengen an Lithium bald nicht geliefert werden können. Lithium ist nicht einfach zu fördern, meist kommt es nur in verschiedenen Verbindungen und in geringen Konzentrationen vor. Manche Schätzungen prognostizieren für 2027 ein weltweites Defizit. Es sind die globalen Klimaziele, die die Nachfrage so anheizen. So hat sich auch der Preis für Lithium seit Beginn des Jahres in etwa verdoppelt. Dabei plant Deutschland bis 2030 etwa 15 Millionen Elektroautos auf die Straßen zu bringen. Rund 90 Prozent des Lithiums werden in den nächsten Jahren in Elektrofahrzeugen verbaut werden. Die Nachfrage nach dem begehrten Metall steigt dabei weltweit an. Gemäß Schätzungen soll es ab 2030 einen Nachfrageüberhang von rund 90.000 Tonnen Lithium jährlich, vielleicht sogar 300.000 Tonnen geben.

Das meiste Lithium wird in Australien in Minen gewonnen, danach folgen Chile, China und Argentinien. Kleinere Mengen können in den USA, in Brasilien, Portugal oder Simbabwe abgebaut werden. In Chile und Argentinien ("Lithium-Dreieck) sind es Salzwüsten, aus denen das Lithium kommt. Salzwasser wird entnommen und großflächig verdunstet, es bleibt am Ende das Lithium. Um sich von China unabhängiger zu machen, werden neue Lithium-Produktionsstätten geplant. Denn auch das Recycling von Lithium ist keine einfache Sache und es wird noch Jahre dauern, bis Batterien zurückkommen. Manch eine Lithiumbatterie wird in Stromspeichern aus dem Nichtverkehrsbereich genutzt, nachdem sie im Auto ausgedient hat. Alles in allem könnten Lithium und dadurch die Lithiumunternehmen eine interessante Beimischung im Depot sein.

Im Lithium-Dreieck arbeitet die bestens finanzierte Alpha Lithium - https://www.youtube.com/watch?v=9d-nsnTk4ZY - auf seiner Tollilar-Salar-Liegenschaft an der Pilotanlage.

Li-Metal - https://www.youtube.com/watch?v=y-psHEHOpG8 - ist ein führender Entwickler von Lithium-Metall-Anoden und Lithium-Metall-Technologien. Batterien der nächsten Generation zu entwickeln ist das Geschäft des Unternehmens.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Alpha Lithium (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/alpha-lithium-corp/ -) und Li-Metal (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/li-metal-corp/ -).







Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 - 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.


Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jörg Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 533 Wörter, 4453 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!