PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Automatisierung in der Industrie: So wichtig ist sie

Von

Thumb

In den Medien ist die Automatisierung gerne mal der Übeltäter, wenn es Entlassungen gibt. In der Industrie ist sie hingegen eine der wichtigsten Sparmöglichkeiten. Der technische Fortschritt kommt also offensichtlich mit Vor- und Nachteilen daher. Fakt ist aber vor allem – egal auf welcher Seite der Debatte man steht –, dass sie weiter an Fahrt aufnimmt und sobald nicht verschwindet.

Wer selbst allerdings nicht in der Fertigung tätig ist, kann sich oftmals gar nicht wirklich etwas unter Automatisierung vorstellen. Ein guter Grund, einmal genauer darauf zu schauen, welche Veränderungen sie mit sich bringt, welches Potential es gibt und wo sie einmal hinführen wird.

 

Was ist Automatisierung?

Automatisierung ist grundsätzlich genau das, was man sich unter dem Begriff vorstellt. Durch technischen Fortschritt wird es möglich, Produktionsabläufe ohne menschliche Eingriffe durchzuführen. Je mehr Abläufe ohne Intervention geschehen können, umso höher ist der Grad der Automatisierung.

Branchen, in denen die Automatisierung bereits ihren festen Platz hat:

·         Automobilindustrie

·         Medizintechnik

·         Pharmaindustrie

·         Lebensmittelindustrie

·         Landwirtschaft

Ermöglicht wird die moderne Automatisierungstechnik unter anderem durch fortschrittlichere Software. Messen, Regeln und Steuern geschieht wie von allein. Aber natürlich braucht es nicht nur die Software – auch die Maschinen müssen sich den gestiegenen Anforderungen anpassen. Ein gutes Beispiel für Automatisierung sind moderne Stanzmaschinen.

 

Automatisierung am Beispiel der Stanzautomaten

Um einen Stanzvorgang durchzuführen, war einst viel Arbeit nötig. Das Objekt musste platziert werden, eine Presse musste heruntergeführt werden und unter hohem Druck wurde gestanzt. Anschließend musste das gestanzte Objekt entfernt werden und ein neues wurde platziert. Mit der Zeit wurden die Stanzmaschinen effektiver, weil sie mehr Druck erzeugen konnten und präziser arbeiteten – doch noch immer war menschliches Eingreifen notwendig.

Stanzautomaten für die Automatisierung umgehen dieses Problem. Bei ihnen gibt es keine Bestück- oder Entnahmevorgänge mehr, alles wird per Messung genau platziert und weitergeleitet. Das ist früher unter anderem deshalb nicht möglich gewesen, weil Vibrationen bei schnellen Stanz- und Prägevorgängen ein Problem darstellen. Moderne Technik macht es nun möglich, schneller, präziser und länger zu stanzen.

 

Vorteile der Automatisierung

Der wohl offensichtlichste Vorteil von Automatisierung ist Anhand des Stanzautomaten bereits deutlich geworden: Präzision und Geschwindigkeit werden erhöht. Daher gilt die Automatisierungstechnik auch als wesentlicher Grund für den modernen Wohlstand. Ohne sie gäbe es nicht die Möglichkeit, Massenwaren zu günstigen Preisen zu produzieren. Einst sehr teure Produkte können günstiger hergestellt werden, günstige Produkte werden gleichzeitig in viel höherer Stückzahl verfügbar gemacht.

Das liegt auch daran, dass menschliche Fehler minimiert werden können. Maschinen arbeiten unglaublich genau und werden nicht von Müdigkeit, Stress oder anderen Faktoren beeinflusst. Weniger Verschleiß und weniger Ausfälle sind die Folge. Der menschliche Faktor ist ohnehin in der Diskussion rund um Automatisierung sehr interessant.

Denn körperlich belastende Arbeiten werden zunehmend von Maschinen übernommen. Schweres Heben, das Arbeiten mit toxischen Stoffen oder auch Schneidevorgänge sind über Jahrzehnte hinweg Ursachen für Arbeitsunfälle gewesen. Aber auch die Dauerbelastung hat ihre Spuren hinterlassen. Durch Maschinen wird dieses Problem umgangen.

 

Kritik und Herausforderungen der Automatisierung

Viele Menschen freuen sich nicht darüber, dass ihr Rücken nicht mehr so stark belastet wird. Denn gleichzeitig wird ihre Arbeitsstelle meist einfach entfernt. Somit ist die Automatisierungstechnik zum Auslöser einer gewaltigen Veränderung auf dem Arbeitsmarkt geworden.

Der Abbau von Arbeitsplätzen ist allerdings nicht der einzige Kritikpunkt. Denn massenhafte Produktion ist in vielen Fällen auch eine enorme Umweltbelastung. Die Energie, die gebraucht wird, um Maschinen zu betreiben, muss erst einmal gewonnen werden. Umweltverbände und Konsumkritiker weisen zusätzlich darauf hin, dass die günstigen Produktionspreise dafür sorgen, dass immer mehr weggeworfen wird.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis

Pressemitteilungstext: 558 Wörter, 4964 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!