PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Nachhaltige Ideen in nur zwei Wochen bis zum MVP bringen: Studierende einfach mal machen lassen

Von Exxeta AG

Die Digital- und Fachberatung Exxeta hat vom 15. bis 26. August das Exxeta Impact Camp durchgeführt. Ein auf zwei Wochen komprimiertes Praktikum, in dem rund 35 Studierende echte Nachhaltigkeits-Challenges von Unternehmen gelöst haben und von der Idee...
Thumb

Berlin, 09.09.2022 (PresseBox) - Die Digital- und Fachberatung Exxeta hat vom 15. bis 26. August das Exxeta Impact Camp durchgeführt. Ein auf zwei Wochen komprimiertes Praktikum, in dem rund 35 Studierende echte Nachhaltigkeits-Challenges von Unternehmen gelöst haben und von der Idee bis zum MVP entwickelt haben.

Der Ansatz

Die Studierende einfach mal machen lassen und schauen was passiert. Dieses Motto schwebte über den zwei Wochen. Sieben Unternehmen haben Herausforderungen, vor denen sie stehen, in kompakte Challenges verpackt und an 35 Studierende übergeben. Diese hatten zwei Wochen lang den Freiraum, groß und kreativ zu denken und so Lösungsansätze zu entwickeln. Expert:innen von Exxeta, aus den Unternehmen und aus dem Innovationsökosystem standen den Studierenden – bei Bedarf – als Coaches zur Seite. Mit dabei waren u.a. Dr. Julia Freudenberg, Gründerin der Hacker School und Dr. Tobias Heuer vom Fintech-Start-up Nelly. In Nelly hat u.a. die „Die Höhle der Löwen“-Jurorin und Investorin Diana zur Löwen investiert.

Ein Kraftakt – von Anfang bis Ende

Das Konzept ist voll aufgegangen. Viele Stimmen sagen der Generation Z nach, nicht arbeiten zu wollen oder zu hohe Ansprüche zu haben. Das ist jedoch zu einfach gedacht. Es kommt vor allem darauf an, ihre intrinsische Motivation zu wecken und ihnen Aufgaben zu geben, die echten Impact generieren.

“Wir haben all unser Herzblut in die Vorbereitung gesteckt und viel in die Waagschale geworfen. Unser Ansatz, den wir bei Exxeta generell leben, den Studierenden Freiraum zu geben und wenig Grenzen zu setzen, ist voll aufgegangen. Ich war zu jedem Zeitpunkt überzeugt, dass die Studierenden großartige Lösungsansätze entwickeln werden. Trotzdem haben mich die finalen, kreativen Lösungen und der positive Teamspirit während der zwei Wochen positiv überrascht und komplett begeistert“, so Johannes Schmidt, Chief Business Builder bei Exxeta.

Die Gewinner:innen

Auf dem Siegerpodest standen am Ende des Abends:

Ganz oben auf dem Podest stand das Team von der Mercedes-Benz Leasing Deutschland GmbH. Ihre Challenge: Das Pkw-Leasing neu und noch kundenfreundlicher denken.

Das Team von Digital Spine (Aufzugshelden) landete auf Platz zwei. Ihre Challenge: Ein Dashboard entwickeln, dass Störungen an Aufzügen frühzeitig aufzeigt.

Auf Platz drei ist die Idee der Zukunft – Umwelt - Gesellschaft –gGmbH Ihre Challenge: Mithilfe von AI eine Lösung finden, wie bedrohte Insektenarten geschützt werden können.

Die Challenge-Geber

Die Challenges kamen von Unternehmen, die das Exxeta Impact Camp gesponsort haben. Alle hat eine Sache an der Idee des Camps besonders überzeugt: Der Fokus auf das Erarbeiten von nachhaltigen Lösungen durch digitale Innovation. Als Premium-Partner mit dabei waren: Biotronik, Digital Spine, Neew Ventures, Mercedes-Benz Leasing Deutschland, OGE, Warify und die Zug-Umwelt-Gesellschaft gGmbH.

Recruiting der Generation Z

“Auch auf der Ebene des Recruiting war das Projekt ein absolutes Experiment. Nach kurzer Zeit haben wir bemerkt, dass es verdammt schwierig ist, Studierende der Generation Z anzusprechen. Die bekannten Kanäle greifen nicht mehr. Deswegen hat unser Marketing-Team kurzerhand kreative und mutige Ideen beispielsweise für Instagram und Yodel entwickelt und sogar einen viralen Post für Linkedin kreiert”, so Jessica Haag, Head of Marketing & Communications bei Exxeta.

Die Generation Z spricht man am besten auf den Kanälen an, auf denen sie unterwegs sind: beispielsweise Instagram, Tiktok und Hochschulverteiler. Und dort gilt: Ohne guten Content kein Erfolg. Der Aufwand, Videos und spezifische Visuals für die einzelnen Kanäle zu produzieren, lohnt sich. Einfach Links zu Stellenanzeigen zu posten, bringt erfahrungsgemäß nicht die gewünschte Conversion.

Das Impact Camp in a nutshell

Zwei Wochen lang hat Exxeta 35 Studierenden ganz bewusst Raum gegeben, ihre eigenen Ideen und Lösungen zu entwickeln, die Nachhaltigkeitsprobleme von Unternehmen lösen. Mit vollem Erfolg. 35 verschiedene Persönlichkeiten, 35 verschiedene Blickwinkel und eine Frauenquote von über 40 % in einer Branche, in der 18 % üblich sind.

Die Studierenden waren allesamt begeistert und sind sich einig: In so manch einem Praktikum, das über Monate gingen, haben sie weniger gelernt als in den zwei Wochen des Impact Camps. Und auch Exxeta als Unternehmen hat viel gelernt. Allen voran wie man Vertreter:innen der Generation Z recruitet, motiviert, fordert und fördert. Eins ist deswegen klar: Nächstes Jahr gehen wir in die zweite Runde.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 647 Wörter, 4703 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!