PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Nach Lithium: Kommt auch bei Graphit die Preisexplosion?

Von GOLDINVEST Consulting GmbH

Lange Zeit haben die Automobilhersteller es verschlafen, sich neue Quellen des Batteriemetalls Lithium zu sichern, bzw. Projekte zu finanzieren, mit denen neues Angebot gewonnen werden kann. Mittlerweile hat ein Umdenken eingesetzt, aber mittlerweile eilt der Lithiumpreis eben auch schon von Rekordhoch zu Rekordhoch und viele Analysten sagen ein großes Defizit im Markt voraus.

Thumb

 

 

Der hohe Lithiumpreis hat auch dafür gesorgt, dass Angebot, das sonst nicht rentabel wäre, bzw. Projekte, die jahrelang unbeachtet blieben, nun entwickelt werden. Und dies, obwohl Lithium nur einen kleinen Teil des aktiven Materials einer Lithium-Ionen-Batterie ausmacht – anders als es der Name vermuten lässt.

Tatsächlich befindet sich die Hälfte des Metallanteils einer Batterie zum Einsatz in Elektromobilen in der Graphitanode. Und immer mehr Stimmen, insbesondere aus dem Minensektor, sind der Ansicht, dass sich hier ein ähnliches Verknappungsszenario zusammenbraut wie bei Lithium. Angesichts der bislang eher gedämpften Preisentwicklung bei Naturgraphit, warnt die Branche, dass die OEM (Original Equipment Manufacturer) in Zukunft – ähnlich wie derzeit bei Lithium – dem Preis hinterherlaufen dürften, wenn der Markt anzieht.

 

Hier den ganzen Artikel lesen:

Nach Lithium: Kommt auch bei Graphit die Preisexplosion?

 

Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren!
Folgen Sie Goldinvest auf Youtube!


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Björn Junker (Tel.: +49 (0)40-44 195 195), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 377 Wörter, 3393 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!