PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

DER Rohstoff für MEGA-TRENDS!

Von JS Research UG (haftungsbeschränkt)

OHNE Kupfer KEINE Energiewende! Die Nachfrage wird massiv explodieren! Diese Kupfer-Aktie startet jetzt durch!

Der Kupfer-Bedarf scheint unendlich, während die Vorräte endlich sind! Langsam dämmert es immer mehr Marktteilnehmern, dass deshalb die Preise steigen werden. Wer sich jetzt positioniert ist der große Gewinner!

Thumb



Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


schon jetzt ist klar, dass Kupfer immer teurer werden muss. Die Lager leeren sich im schwindelerregendem Tempo und der dringend benötigte Nachschub bleibt aus! Denn die Produktionsleistungen können nicht ohne neue abbauwürdige Kupferfunde gesteigert werden, die allerdings noch nicht gemacht wurden. Diese Kombination bestehnd aus fallenden Kupfer-Lagerbeständen bei gleichzeitig steigenden Preisen führt zwangsläufig zu einer drastischen Steigerung der Kosten für die Energiewende, trotzdem dass Recycling eine immer größere Rolle einnimmt.


Definitiv ist eine neue Ära nach dem Öl ohne Kupfer derzeit nicht denkbar! Anders ausgedrückt könnte man sagen, dass gerade erst der Aufschwung des „Stromleiters Nummer EINS“ beginnt! Das Problem dabei ist, dass viele der großen Kupferminen schon älter sind und sich vermehrt in rasendem Tempo dem Ende ihrer Minenleben nähern. Ein weiterer alarmierender Beweis dafür, dass die abrufbaren Kupfer-Mengen nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen!

 

Denn Kupfer kommt in der Natur in den meisten Fällen als rotbraun oxidiertes Metall vor. Der größte Teil davon wird als Eisensulfiderz gefördert, dessen Gehalt bei etwa 0,3 % bis 3,5 % liegt. Aus dem abgebauten und verarbeiteten Erz wird zunächst Kupferkonzentrat gewonnen, welches dann über mehrstufige Schmelzverfahren zu reinem Kupfer verarbeitet wird.

 

Nachfrageverdopplung bis 2030!

 

Kupfer-Hype wird die Energiewende viel teurer machen als angenommen! 


Was den nahezu allgegenwärtigen Rohstoff Kupfer so begehrt macht, liegt auf der Hand. Allen voran sind seine außergewöhnlich hohe Leitfähigkeit für Wärme und Strom zu nennen, sowie seine gute Formbarkeit, die dieses Metall unentbehrlich in allen Bereichen der Elektrizität machen! Deshalb liegen dort auch die Haupteinsatzgebiete, nämlich in der elektrischen Leitfähigkeit und dem Wärmeaustausch.


Diese beiden Schlüsselbereiche sind, wie wir wissen, die Kern-Eigenschaften bei der Entwicklung der erneuerbaren Energien! Die im Rahmen der „grünen Welle“ zudem angestoßene Elektrifizierung der Mobilität und die Entwicklung des regenerativen Wasserstoffstroms hat gerade erst begonnen. Auch die damit zwingend benötigte Infrastruktur und die „Stromtankstellen“ für die E-Mobilität sowie deren dicken Zuleitungen stecken noch in den Kinderschuhen und werden riesige Mengen des hochleitenden Metalls aufsaugen! Woher diese Mengen kommen sollen, weiß vermutlich noch niemand so ganz genau. Aber das Kupfer immer teurer werden wird, das scheint schon jetzt sicher!

 

Das sind regelrecht Kupferverschlingende „Monster“!


Wussten Sie eigentlich, dass sogar eine klassische Lithium-Ionen-Batterie zu fast 20 % aus Kupfer besteht? Das liegt daran, dass die Kathode aus Aluminium und die Anode aus Kupfer als Trägermaterial aufgebaut ist. Das ist auch die Erklärung dafür, dass beim Bau eines Mittelklasse-Plug-in-Hybrid-Fahrzeugs bis zu 60 kg Kupfer benötigt werden, während ein reines E-Auto schon rund 80 kg Kupfer verschlingt!


Selbst in einem Computer, wer hätte das gedacht, befinden sich annähernd 1,5 kg Kupfer! In einem heutigen Wohnhaus werden immer noch mehr als 100 kg Kupfer verbaut. Noch deutlich spannender ist sogar der Verbrauch in einer Windradturbine, für die sage und schreibe 5 Tonnen Kupfer benötigt wird!


Das erfreut natürlich Kupfer-Unternehmen wie die kanadische Alpha Copper Corp. (WKN: A3DB6E) besonders, das als Kupferlieferant in diesen stark wachsenden Markt eintreten will. Und dass der Weg dorthin zu bewältigen ist, zeigt die TOP-NEWS, in der das Unternehmen mitteilte, dass man deutliche Hinweise auf eine massive Kupferporphyr-Mineralisierung gefunden hat! Jetzt gilt es genauer hinzuschauen!

 

 

Alpha Copper (WKN: A3DB6E) mit Sitz in Vancouver hat sich der Mineralexploration und der Entwicklung von Kupfer-Gold-Vermögenswerten verschrieben. Dieses Unternehmen haben wir Ihnen erstmalig am 25.08.2022 vorgestellt. Trotz dem extrem schwierigen Marktumfeld dürfen wir denjenigen, die unserer Empfehlung gefolgt sind, zum Gewinn gratulieren! Wir gehen davon aus, dass jetzt der „Knoten“ wieder geplatzt ist und die derzeitige Rallye weiterläuft.

 

Denn das Unternehmen, mit Fokus auf die Exploration und Erschließung von Kupfervorkommen, allerdings ausschließlich in stabilen Rechtssystemen und im Sinne der „grünen“ Wirtschaft, konnte sich in der Kürze der Zeit schon signifikant weiterentwickeln. Während sich das Unternehmen auf der einen Seite noch im Fusionsprozess mit CAVU Energy Metals befindet (wir berichteten), gehen auf der anderen Seite die Arbeiten auf den anderen Projekten unvermindert weiter.

 

Große Erfolge werden immer sichtbarer!

 

‚Indata‘ liefert mächtig ab!

 

Basierend auf einer TOP-Vereinbarung mit Eastfield Resources kann Alpha Copper im Rahmen eines ‚Earn-in-Options-Agreements‘ bis zu 60 % am hochgradigen ‚Indata‘-Projekt erwerben, zumindest beim Erreichen entsprechender Meilensteine! Mindestens genauso erstklassig wie das ‚Agreement‘ ist die geographische Lage des Projekts! Denn dieses befindet sich nur gerade einmal rund 240 km von der größeren Stadt Prince George entfernt und nicht einmal 90 km entfernt von der ‚Mount Milligan‘-Mine von Centerra Gold! In nur etwa 15 km Entfernung befinden sich die ‚Kwanika‘ und ‚Stardust‘-Projekte von Northwest Copper!

 

 

Damit sollte klar sein, infrastrukturtechnisch bleiben hier keine Wünsche offen. Und mit diesem Hintergrundwissen bekommen die neuen Ergebnisse des abgeschlossenen Sommer-Bohrprogramms nochmals deutlich mehr Gewicht! Aufgrund der aggressiven Anstrengungen des Spitzenmanagements und seines Teams konnte der kanadische Ausnahme-Kupfer-Explorer schon den Abschluss seines Sommer-Explorationsbohrprogramms vom ‚Indata‘-Projekt verkünden! Dieses 2.140 m umfassende 13 Loch Bohrprogramm, dessen Fokus auf der Entdeckung neuer Mineralisierungen lag liefert sehr interessante Informationen und Ergebnisse!

 

Hinweise auf hochgradiges Kupfer-Porphyr!

 

In sechs Bohrlöchern wurde eine Porphyr-Kupfer-Mineralisierung identifiziert, die sowohl in der ‚Lake‘-Zone als auch noch 500 m weiter südlich nachverfolgt wurde.

 

 

Schon frühere Bohrergebnisse aus dieser Zone lieferten hohe Kupfergehalte von durchschnittlich 0,27 % Kupfer über 27 m beziehungsweise 0,2 % Kupfer über unglaubliche 148,2 m! Darin enthalten ist noch ein deutlich höhergradiger Abschnitt mit 0,37 % Kupfer über 24,1 m!

 

Und das ist höchstwahrscheinlich noch lange nicht das Ende von guten Explorationsergebnissen, da man jetzt schon weiß, dass die ‚Lake‘-Zone in alle Richtungen noch erweiterbar ist.

 

Zudem wurde noch eine brisante ‚CRD‘-Mineralisierung entdeckt!

 

Neben der Porphyr-Kupfer-Mineralisierung lieferte das Explorationsprogramm sogar noch im nordwestlichen und südöstlichen Bereich der Lagerstätte deutliche Hinweise auf zwei separate Gebiete, die eine Karbonat-Ersatzlagerstätte ähnliche Mineralisierung haben. Genauer gesagt stießen sogar die beiden Bohrungen IN22-74 und IN22-84 auf Porphyr-Molybdän, mit stark anomalen Werten an Blei, Zink, Arsen, Antimon und Gold.

 

Sogar mächtige Quarzadern entdeckt!

 

Die beiden Löcher IN-22-77 und IN-22-78 durchteuften Quarzadern, die denen im östlichen Bereich der Liegenschaft sehr ähneln. Auch hier wurden bereits bei früheren Bohrungen hervorragende Gehalte von 9,8 g/t Gold und 51,4 g/t Silber über 1,3 m beziehungsweise 1,8 g/t Gold und 114,1 g/t Silber über 2,5 mfestgestellt! 

 

Ein weiteres historisches Highlight in einem etwas nördlich liegendem Areal waren unglaubliche 46,2 g/t Gold und 2,0 g/t Silber über 4 m sowie 354,1 g/t Silber über 3,2 m! Mit diesem hochgradigen Projekt ist Alpha Copper (WKN: A3DB6E) auch bei den Edelmetallen schon ganz weit vorne mit dabei!

 

Entsprechend zufrieden äußerte sich natürlich auch Darryl Jones, der CEO des Unternehmens, als er sagte:

 

„Unser auf Entdeckungen ausgerichtetes Programm schreitet weiter voran und bringt immer wichtigere Ergebnisse zutage. Die Informationen, die wir bisher zusammengetragen haben, werden unsere Bemühungen weiter lenken und unser Verständnis der zugrundeliegenden Mineralisierung auf diesem interessanten Grundstück verbessern. Unsere frühzeitige Analyse bildet die Grundlage für unsere strategische Planung, um voranzukommen und zusätzliche, zunehmend wertvolle Bohrziele für unsere geplante Herbstbohrkampagne zu finden. Mit jedem Meter, den wir bisher gebohrt haben, ergibt sich ein immer klareres Bild über das Ausmaß des Potenzials von ‚Indata‘. Deshalb freuen wir uns auf die weiteren Bohrungen, um den Wert für unsere Aktionäre zu steigern.“

 

Fazit: Kupfer ist der Rohstoff für das Wachstum der kommenden Jahre!


Derzeit liegt der Welt-Kupferbedarf bei jährlich 28 Millionen Tonnen. Bis zum Jahr 2030 wird sich die Nachfrage vermutlich mindestens verdoppeln. Immer öfter begegnet uns in letzter Zeit der Begriff „Kupferkonjunktur“, wobei vermehrt auch immer öfter die Wortwahl „Kupfer-Chaos“ zu hören ist. Und diese Begriffe werden uns definitiv in Zukunft noch viel öfter „über den Weg“ laufen, denn schon jetzt ist eine Kupferknappheit nicht mehr von der Hand zu weisen!

 

Umso wichtiger ist es, dass Unternehmen wie Alpha Copper (WKN: A3DB6E) zum Erfolg werden! Denn nur durch solche Unternehmen kann das Kupfer-Defizit und damit verbundene wirtschaftliche Verwerfungen gelindert werden.

 

Eins wird immer deutlicher! Alpha Copper schreitet sehr gut bei der Entwicklung der Projekte voran und setzt auch mit der jüngsten Übernahme von CAVU Energy Metals ein nicht zu übersehendes Ausrufezeichen bei seiner Weiterentwicklung! Das neueste Explorationsupdate zeigt eindeutig, dass immer mehr wichtigere Erkenntnisse zusammengetragen werden, die einerseits das Unternehmen sukzessive auf die nächsten Level hieven und andererseits die Bohrlagen für immer exaktere hochgradige Treffer bestimmt werden können.

 

Diese frühzeitige Analyse bildet die Grundlage für eine deutlich bessere und günstigere strategische Planung, um zusätzliche wertvolle Bohrziele für die anstehende Bohrkampagne zu finden. Denn jeder Bohrmeter führt zu einer klareren Vorstellung über das vorhandene Potenzial von ‚Indata‘. Mit jeder weiteren Bohrung wird ab jetzt erheblicher Mehrwert für die Aktionäre generiert, da immer mehr Daten eine noch solidere Grundlage zementieren. Weitere Neuigkeiten könnten uns schon bald vom ‚Okeover‘-Projekt ereilen, die ebenfalls positiv überraschen sollten!

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments

Ihr JS Research-Team

 

 

Dieser Werbeartikel wurde am 17. Oktober 2022 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Alpha Copper Wallstreet:Online Finanzen.net eigener Research (Internet) und Berechnungen 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Alpha Copper zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Alpha Copper und behalten sich vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu Kaufen oder wieder zu Verkaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Alpha Copper und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Alpha Copper im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Alpha Copper halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien des vorgestellten Unternehmens (erwerben oder veräußern bzw. Long- oder Shortpositionen) tätigen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quelle Titelbild: https://stock.adobe.com/de

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2600 Wörter, 24696 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!