PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Zukunftsexperte kritisiert scharf "politische Superlative"


Von Center for Innovative & Strategic Speaking (CISS)

Einer der führenden Zukunftsanalytiker und Kommunikationsexperten in Deutschland hat die zunehmende "Superlativierung" der politischen Sprache deutlich kritisiert.
Thumb

In einem kurzen Fachartikel äußert Dr. Klaus-Ulrich Moeller, langjähriger Kommunikationschef großer Konzerne, Kritik an den "oft überzogenen" und "zunehmend unglaubwürdigen" Hyper-Versprechen der Politik. "Arbeitsminister Hubertus Heil verspricht uns das modernste Einwanderungsgesetz in Europa, von früher kennen wir die Verheißungen, wir würden weltweit führend in der Künstlichen Intelligenz, der Digitalisierung sowieso werden und irgendwann hätten wir das beste Bildungssystem Europas oder der Welt. Darunter leidet die Glaubwürdigkeit massiv", sagt der Zukunftsanalytiker, "wenn all das unten beim Bürger nur ankommt als geschlossene Kitas, marode Schulgebäude, schlechter ÖPNV-Nahverkehr, als Teuerung aller staatlichen Leistungen, kaputte Infrastruktur, Funklöchern, verspätetem Bahnverkehr und tausenden von fehlenden Lehrern".

Auch der von Kanzler Olaf Scholz geprägte Begriff der "Zeitenwende" sei maßlos überhöht und gefährlich. Die politische Lage mag eine Zäsur sein, ein Einschnitt, aber "Zeitenwenden entstehen nicht dadurch, dass man sie ausruft", kritisiert Moeller.  "Zeitenwende entwickeln sich über Jahrzehnte und sind - wie die großen Epochenbrüche der Renaissance, der Romantik oder der Aufklärung - meist nur in der Rückschau richtig einzuordnen und zu erkennen.

Eine "demütigere, etwas geerdetere Sprache" sei für die Glaubwürdigkeit von Politik dringend erforderlich, sagt Moeller. Der Bürger springe quasi ab und ziehe sich zurück, wenn er nur sieht, dass keine dieser ultimativen Verheißungen umgesetzt wird.

www.top-global-speaking.com/blog


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Herr Klaus-Ulrich Moeller (Tel.: 078416634315)">Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Klaus-Ulrich Moeller (Tel.: 078416634315), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 216 Wörter, 1882 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!