PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Spitzenleistungen...


Von JS Research GmbH

Erneute Rekordproduktion und TOP-Bohrergebnisse! Diese beiden Firmen liefern wieder mächtig ab!

Wieder ein neuer Produktionsrekord bei Karora Resources! Mit Plus 20 % wurde im abgelaufenen Jahr die obere Produktionsprognose fast exakt erreicht! Aber auch bei Aurania Resources dürfen die Aktionäre jubeln!

Thumb

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

mit einer konsolidierten Jahres-Goldproduktion aus seinen Minen ‚Beta Hunt‘ und ‚Higginsville‘ in Höhe von 133.836 Unzen konnte der australische Goldproduzent Karora Resources (WKN: A2QAN6) seine ohnehin schon erfolgsverwöhnten Aktionäre einmal mehr mit Rekorden verwöhnen. Aber nicht nur die Produktion, sondern auch der Goldabsatz belief sich auf rekordverdächtige 132.047 Unzen!

 

Hochgesteckte Prognose zielgenau erreicht!

 

Allein im vierten Quartal 2022 lag die Goldproduktion bei hohen 37.258 Unzen. Noch höher lag die Anzahl der Goldunzen die verkauft wurden, mit 39.849 Unzen. Aufgrund der vier arbeitsreichen Quartale konnten schlussendlich bis zum 31. Dezember 2022 in Summe 133.836 Unzen Gold hergestellt werden, womit die obere Produktionsprognose, die mit 120.000 bis 135.000 Unzen beziffert wurde, fast komplett erreicht wurde.

 

Die hohen Gold-Verkäufe aus dem vierten Quartal sorgten für noch höhere Einnahmen, die den den Barbestand von Karora um weitere 12,6 Mio. USD gegenüber dem 30. September 2022 anstiegen ließen, auf jetzt rund 69 Mio. USD!

 

Umso höher sind diese vorgelegten Glanzleistungen zu hängen, wenn man weiß, dass das Team vor Ort auch wieder mit Widrigkeiten zu kämpfen hatte, vor allem in der ersten Jahreshälfte. Denn wie wir wissen, fing das Jahr 2022 wieder mit hohen Unsicherheiten bezüglich der Pandemie an. Das spürte man natürlich auch bei Karora, wo beispielsweise der Krankenstand entsprechend höher ausfiel als gewöhnlich.

 

Fazit:

 

Wieder einmal eine herausragende Leistung, die das Team von Karora Resources (WKN: A2QAN6) trotz der Herausforderungen geschafft hat. Mit dieser abermaligen 20 %igen Produktionssteigerung setzt sich die Erfolgsserie dieses Ausnahme Goldproduzenten nahtlos fort. Wie verlässlich und weitsichtig das TOP-Team von Karora arbeitet, zeigte u.a. das zeitige Einschwören der Aktionäre im Jahr 2021 auf ein schwächeres erstes Halbjahr, was die beiden Folgequartale aber wieder mehr als ausgleichen würden. Und genau so ist es ja auch gekommen! Das ist für uns ein wichtiger Vertrauensbeweis und einmal mehr der Beweis dafür, dass bei Karora ausschließlich Vollprofis am Werk sind!

 

Und genau deshalb blicken wir sehr zuversichtlich auf die weitere Umsetzung des Wachstumsplans 2023 und sogar darüber hinaus. Die offiziellen Finanzergebnisse für das Gesamtjahr 2022 sollen gegen Mitte März 2023 veröffentlicht werden.

 

Aurania Resources – Bodengeologie bei ‚Tatasham‘ bietet MEGA-Potenzial!

 

 

Nachdem die in Toronto, Kanada beheimatete Aurania Resources Ltd. (WKN: A2DKJ4) über den Jahreswechsel ein paar wohlverdiente Urlaubstage eingelegt hat, wurde die geplante Diamantbohrkampagne auf dem Projektgebiet ‚Tatasham‘ im Südosten Ecuadors bereits wieder aufgenommen. Auch wenn die genauen Analyseergebnisse der ersten beiden Bohrlöcher noch nicht vorliegen, konnten bereits vorab einige äußerst vielversprechende Besonderheiten in der Bodengeologie identifiziert werden, die wirklich absolut hoffnungsfroh stimmen.

 

Bohrergebnisse legen eindeutige Gesteinshinweise offen!

 

Ziel der Bohrkampagne ist es in erster Linie, geophysikalische Ziele in mittlerer Tiefe sowie Bereiche mit Alteration zu erproben. In diesem Sinne wurden die ersten beiden Löcher TT-001 und TT-002 bis in eine Tiefe von 567,52 m bzw. 337.29 m gebohrt.

 

Dabei durchteufte das Bohrloch TT-001 direkt zwei Zonen mit Verkieselung und Kieselsäureersatzes mit kalihaltiger Alteration über bis zu 37 m. Darüber hinaus konnte durch einen glücklichen Zufall eine weitere Zone entdeckt werden, die als hochgradiger kieselhaltiger Sinter und Brekzie identifiziert wurde.

 

Auch das Bohrloch TT-002 konnte in geologischer Hinsicht glänzen. Denn dieses durchteufte eine mehr als 60 m Zone intensiver Verkieselung, die eine Zone von hydrothermalen Brekzien und lokalen Chalcedonadern umgibt.

 

Besonders hervorzuheben ist jedoch die Streichlänge der gesamten Zone, die schon jetzt stolze 4 km beträgt und weiterhin in Richtung Norden offen ist. Auch hier kann sehr schnell eine massiv mineralisierte Zone heranwachsen!

 

 

Sogar die Bodenproben weisen in eine klare Richtung!

 

Neben den Gesteins- und Bohrkernproben wurden auf dem Projektgebiet weitere Bodenproben entnommen. Aus diesen konnten nach durchgeführter Auswertung geringe Anomalien für die typischen epithermalen Pfadfinderelemente wie Arsen, Antimon, Molybdän, Titan und Selen, aber auch sehr hohe Anomalien für Quecksilber und Blei identifiziert werden. 

 

 

Fazit:

 

Bislang weisen die vorgefundenen Ergebnisse die geophysikalischen Merkmale eines kombinierten Porphyr-Magnetit-Skarn-Körpers auf, der jedoch nicht an der Oberfläche, sondern in aktuell noch unbekannter Tiefe vorhanden ist. Weitere Bohrergebnisse werden hier entsprechend genauere Erkenntnisse liefern.

 

Ganz besonders spannend ist, dass bei ‚Tatasham‘ im Rahmen einer ‚PIMA‘-Bewertung (tragbarer Infrarot-Mineralanalysator) das Mineral Kutnahorit entdeckt wurde. Dieses seltene Kalzium-Mangan-Karbonat-Mineral mit Magnesium und Eisen wurde auch als häufiges Gangmineral in der ecuadorianischen Goldmine ‚Fruta del Norte‘ gefunden. Und diese, nur 100 km von ‚Tatasham‘ entfernt liegende Goldmine, gehört zu den Minen, mit den weltweit höchsten Goldgehalten! Aktuell produziert die Mine mit Gehalten von durchschnittlich 8,7 g/t Gold und beherbergt noch eine ‚geschätzte‘ Mineralreserve von 4,92 Millionen Unzen Gold. Vor diesem hochkarätigen Hintergrund erwarten wir die weiteren Analyseergebnisse schon jetzt mit Hochspannung!

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Grafiken und Bildquellen, falls nicht anders angegeben sind die jeweiligen Unternehmen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, J. Schulte (Tel.: 015155515639), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1362 Wörter, 11453 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre Pressemitteilung kostenlos ein!