PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die größten Schätze schlummern in Kopf und Herz


Von kerzel Unternehmensentwicklung

Entwicklung ist die Essenz, um das Potenzial der eigenen Persönlichkeit zu heben

 

Mal ehrlich, wir alle haben meterweise Ratgeber und Bücher im Regal, um die Herausforderungen für Leben, Persönlichkeit, Entwicklung und Liebe zu stemmen. Doch selbst, wenn wir die gedruckten Weisheiten auswendig können – es sind unsere Glaubenssätze, die über ein erfolgreiches Umsetzen und Anwenden entscheiden.

Thumb

 

Wenn Sie wieder einmal in einer Bücherei die Bestsellerlisten der Sachbücher auf Neuigkeiten und Geheimtipps abscannen, schließen Sie kurz die Augen und stellen sich bitte drei Fragen:

·        Will ich umsetzen, was die neuen Werke anpreisen?

·        Habe ich es bereits ausprobiert?

·        Wie hat es funktioniert?

Es gibt kaum ein Thema, zu dem es nicht bereits Ratgeber und gedruckte Wegbegleiter gibt:

Abnehmen, Muskelmasse aufbauen, Marathon laufen, Überzeugen, Begeistern, Flirten, Entwicklung, Glaubenssätze, Persönlichkeit, das eigene Potenzial heben, Erleuchtung, Agilität, Spiritualität – die Liste könnte lange fortgeführt werden.

In seinem Vortrag „Die größten Schätze schlummern in Kopf und Herz“ spricht der Vortragsredner und Unternehmer Stefan Kerzel darüber, wie entscheidend das Zusammenspiel von Gefühl und Verstand ist, wer von beiden am Ende des Tages über den Erfolg unserer Entwicklung entscheidet.

Jedes Jahr stürzen sich Heerscharen von Menschen in einen Strudel des Bemühens, um der Persönlichkeit, der Karriere, der Beziehung, der eigenen Entwicklung eine neue Richtung zu geben – und scheitern. Was viele nicht wissen. Das Erreichen der angestrebten Ziele liegt weniger am ausgeprägten Willen. Es sind unsere Glaubenssätze, die den inneren Kompass steuern und über Erfolg und Misserfolg entscheiden.

Wir sind nicht die kopfgesteuerten Zeitgenossen – „Ich denke, also bin ich“ – für die wir uns halten. Rene Descartes müsste heute seinen legendären Satz verbessern in – „Ich fühle, also bin ich.“

Jeder Mensch hat Glaubenssätze in seinem Kopf, die ihn daran hindern, sein volles Potenzial zu entwickeln. Egal ob Mann oder Frau, häufig bestimmen diese Glaubenssätze in Beruf und Privatleben den Kurs unseres Lebens. Ein Tenor aus dem Vortrag Stefan Kerzels: Was in uns als Kinder hineinerzogen wurde, entfaltet im Erwachsenenalter oft seine negative Wirkung.

Bei Jungs und Männern klingt das so:

·        Ein Indianer kennt keinen Schmerz!

·        Kämpfen, kämpfen, kämpfen!

·        Ab dem zweiten Platz fängt das Verlieren an!

·        Du darfst keine Fehler machen

Mädchen und Frauen hören das Folgende:

·        Das ist nichts für Dich!

·        Was sollen nur die Leute denken!

·        Du bist nicht gut genug!

·        Mach‘ uns keine Schande!

Dies sind nur einige Glaubenssätze, mit denen viele von uns aufgewachsen sind, die uns bis heute prägen. In seinem, mit vielen praktischen Beispielen gespickten Vortrag, zeigt Stefan Kerzel, wie es möglich ist, diese Glaubenssätze aufzulösen, sein volles Potenzial zu entfalten und damit seine Persönlichkeit bestmöglich ins Licht zu rücken.

Unser Verstand, die Großhirnrinde, ist höchstens der Pressesprecher unseres Unterbewusstseins. Sie macht gerade zwei bis drei Prozent unseres Seins aus. Der Rest, tief im Stamm- und Mittelhirn, in unserem Unterbewusstsein, sind Gefühle, Reflexe, Instinkte und Triebe. Sie zeigen, wie viel wir entwicklungsgeschichtlich mit Reptilien und Säugetieren gemein haben – bis heute. Hier spielt die Musik, wenn es darum geht, tragfähige Entscheidungen zu treffen.

Höchste Zeit, Verstand und Unterbewusstsein zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. Oft genug liegen sie im Clinch. Ist das der Fall, gewinnt stets der Bauch. Wer je eine Diät begann, weiß, wie schnell das Unterbewusstsein in die Gegenrichtung steuert.

Für eine erfolgreiche Entwicklung unseres Potenzials haben wir alles an Bord, beschreibt Stefan Kerzel in seinem Vortrag. Stellen wir uns Kopf und Bauch wie den Plus- und Minuspol einer Batterie vor. Es ist diese Verschiedenartigkeit, die wir nutzen können. Nur durch diese Unterschiedlichkeit kann der Strom unserer Entwicklung fließen. Das ist schwer und doch möglich, zu lernen.

In unruhigen Zeiten wie heute ist es bitternötig, unser volles Potenzial für die Entwicklung unserer Persönlichkeit abzurufen. Verstand und Kopf sind die scharfe Klinge, die schneidet, Bauch und Unterbewusstsein das massive Schwert, welches diese Schärfe trägt, damit sie nicht vorschnell zerbricht. Steht die Klugheit unseres Verstandes auf einer breiten Basis des Unterbewusstseins kann sich Segensreiches entwickeln. Dann erkennen wir, dass die größten Schätze in Kopf und Herz schlummern.


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Kerzel (Tel.: +49 (201) 796990), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 618 Wörter, 4794 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!