PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

ASTRE unterstützt Mitglieder mit Controlling-Tool


Von ASTRE DACH

Finanzkomitee sorgt für Stabilität im Netzwerk

Le Plessis Pâté, 13. Februar 2023 –Trotz pandemiebedingter Störfaktoren ist die Finanzsituation des europäischen Logistiknetzwerks ASTRE während der vergangenen zwei Jahre stabil geblieben. Zu diesem Ergebnis kam das ASTRE-Finanzkomitee auf seiner Sitzung im Dezember vergangenen Jahres am ASTRE-Hauptsitz Le Plessis Pâte bei Paris. „Das ASTRE-Finanzkomitee verzeichnete in den vergangenen zwei Jahren für das Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum“, bilanziert Laurent Blateau, Vorsitzender des Finanzkomitees und CEO beim ASTRE-Mitglied Transports Savigny. Die Entwicklung in der Weltwirtschaft im vergangenen Jahr habe jedoch dazu geführt, dass sich das Netzwerk auf potenzielle Risiken wie zum Beispiel steigende Energiekosten und ein leicht sinkendes Handelsvolumen eingestellt habe, erklärte Blateau am Rande des Treffens.

Thumb

Mit dem Ziel, die Finanzen stabil zu halten, analysiert das Komitee die Finanzlage der Mitglieder regelmäßig mithilfe eines neu eingeführten Controlling-Tools. Blateau: „Unser Finanztool eröffnet uns die Chance, mögliche wirtschaftliche Risiken frühzeitig zu erkennen und diesen gegenzusteuern.“ Derzeit besteht das Komitee aus 13 Vertreterinnen und Vertretern aus dem ASTRE-Mutterland Frankreich und den Landesgesellschaften. Die innerhalb des Netzwerks selbständig und weisungsungebunden agierenden Experten sind zu absoluter Vertraulichkeit verpflichtet. Für ASTRE DACH, die Landesgesellschaft für Deutschland, Österreich, Schweiz, ist Ingo Malsbenden im Finanzkomitee vertreten, das einmal im Quartal zusammenkommt. Malsbenden, Geschäftsführer der Moeller – Internationale Spedition + Logistik GmbH, betont den Nutzen des Finanzkomitees für das Netzwerk: „Jeder ASTRE-Partner sichert seine Zahlungsverpflichtungen mit einer Bankgarantie in Höhe von 20.000 EUR ab. Im Gegenzug steht ASTRE für alle Umsätze ein, die im ASTRE-Netzwerk vereinbart und gemeldet werden.“ Für ein Netzwerk sei das einzigartig, so Malsbenden, müsse aber nach innen entsprechend abgesichert werden. Und genau das sei die Hauptaufgabe des Finanzkomitees.

Grundlage der Prüfungen sind die Steuererklärungen der Mitglieder, zu denen diese steuerrechtlich im eigenen Land verpflichtet sind. Deshalb, so Malsbenden, sei es bei der Beurteilung der Finanzsituation einzelner Mitglieder enorm wichtig, die im jeweiligen Land geltenden Steuerregelungen zu berücksichtigen. Über das ASTRE-Finanztool können die Mitglieder weitere Angaben freiwillig ergänzen, die dem Komitee eine gründlichere Analyse der Finanzsituation und detailliertere Handlungsempfehlungen für Mitglieder in finanziellen Schieflagen erlauben.

 

Das von Logistikern entwickelte Finanztool wurde den Mitgliedern im vergangenen Jahr im Rahmen einer Europa-Tour in Schulungen nähergebracht. Als Controlling-Instrument bietet es neben den bereits angeführten Funktionen ein Webportal und Unterstützung für die Buchhaltung, bewertet Bilanzen und ermöglicht, ein auf die jeweilige Branchenspezialisierung zugeschnittenes Benchmarksystem innerhalb des ASTRE-Netzwerks zu etablieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1: Laurent Blateau, Vorsitzender des Finanzkomitees und CEO beim ASTRE-Mitglied Transports Savigny, während einer Sitzung des Finanzkomitees auf dem ASTRE-Finanzkongress 2018. (Foto: ASTRE)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2: Ingo Malsbenden, Vertreter für ASTRE-DACH im Finanzkomitee und Geschäftsführer des ASTRE-Mitglieds Moeller – Internationale Spedition + Logistik GmbH
(Foto: Moeller)

Über ASTRE

Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist. Derzeit umfasst das Netzwerk 153 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern sowie der Türkei. Sie beliefern Empfänger in 46 Ländern. Mit 382 Standorten ermöglicht ASTRE Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt das Know-how seiner Mitglieder und erzielt somit Kostensenkungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 18.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst die Beförderung von Teil- und Komplettladungen sowie ein Palettensystem für kleinere Sendungen. Die Partner von ASTRE bieten Zollabwicklung, Lagerdienstleistungen und zunehmend auch Kontraktlogistiklösungen an. Das Netzwerk ist offen für die Einbindung weiterer Partner aus der Transport- und Logistikbranche.

In der Region DACH vertrauen derzeit sieben Partner schon seit vielen Jahren auf ASTRE: Siegmann (Deutschland) GmbH, Gustav Mäuler GmbH & Co. KG, Moeller Internationale Spedition + Logistik GmbH, Grieshaber Logistics Group AG, Transneu Internationale Spedition GmbH und Nothegger Transport Logistik GmbH sowie BretaLita UAB im Baltikum, einige mit mehreren Standorten. www.astre-dach.de

 

ASTRE in Zahlen:

383 Standorte in Europa | 3.400.000 Quadratmeter Lagerfläche | 28.500 Fahrzeugeinheiten |
153 Mitgliedsunternehmen |18.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter |3,5 Mrd. Euro Jahresumsatz

 

Kontakt
Anna Kurschatke                                                                 
Pressesprecherin ASTRE DACH
Tel: +49 30 2061413042
anna.kurschatke@mar-berlin.de

 

www.astre-dach.de

 


Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Kurschatke (Tel.: +49 30 2061413042), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 627 Wörter, 6028 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!