PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Zukunftsfittes Business braucht Männer und Frauen


Von Impuls & Wirkung - Herbstrith Management Consulting GmbH

Female Leadership für eine zukünftige Arbeitswelt mit ausgeglichener Work-Life-Balance

Female Leadership für eine zukünftige Arbeitswelt mit ausgeglichener Work-Life-BalanceNach wie vor ...
Thumb Nach wie vor dominieren Männer die Führungsetagen und Aufsichtsräte großer Wirtschaftsunternehmen. Female Leadership ist im dritten Jahrtausend immer noch nicht überall ankommen und trotz oder vielleicht gerade wegen der lauten Gender-Diskussionen, geht es noch immer zu oft um das Trennende. Dabei braucht es Frauen und Männer in einer komplexen Welt, um für die Zukunft bestmöglich gewappnet zu sein.
Gemischte Teams - fernab der Gender-Thematik - bieten wesentlich mehr Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft. Die Frage "Wer ist besser: Männer oder Frauen?" ist genauso wenig sinnvoll wie die Frage: "Was ist wichtiger: Motor oder Fahrgestell?" Kontraproduktive Genderdiskussionen dienen nicht der zukünftigen Entwicklung von Erfolgsfaktoren! Erfolgversprechend ist vielmehr, dass man sich gemeinsam auf Ziele in der Zukunft konzentriert. Die entscheidende Frage muss daher lauten: "Was ist mein Beitrag zum Unternehmenserfolg?"
Gemischte Teams von Männern und Frauen sind eine große Chance, komplexe Themen in einem dynamischen Umfeld zukünftig wirkungsvoll zu meistern. Dafür sollte man auf das gesamte Potenzial von Know-How-TrägerInnen und Lösungsansätzen zurückgreifen und nicht von vornherein nur 50% an Zukunftspotential zu nutzen. In einer sich schnell entwickelnden und vielfältigen Arbeitswelt wird deshalb die Bedeutung von Frauen und Männern im Leadership immer deutlicher. Voraussetzung für den gemeinsamen Erfolg ist gegenseitige Wertschätzung und die Bereitschaft voneinander zu lernen. Die Wichtigkeit von Female Leadership und Gender-Diversität in Führungspositionen bringt enorme Vorteile für Unternehmen und für die Gesellschaft als Ganzes. Female Leadership ist nicht nur ein moralisches Gebot der Gendergerechtigkeit, sondern auch entscheidend für den Erfolg von Unternehmen und die Schaffung einer gerechten und zukunftsweisenden Arbeitskultur. Frauen bringen andere Perspektiven, Fähigkeiten und Führungskompetenzen mit, die zu innovativen Lösungen, ausgewogenen Entscheidungen und einer harmonischen Arbeitsumgebung beitragen können. Studien haben gezeigt, dass Unternehmen mit einer ausgewogenen Genderverteilung in Führungspositionen eine höhere Innovationskraft, bessere finanzielle Ergebnisse und eine erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit aufweisen. Dabei gilt es nicht, Männer zu kopieren. Vielmehr empfiehlt die Vortragende Monika Herbstrith-Lappe Frauen, die tradierten Spielregeln in authentischer Weise als Frau individuell zu beherrschen.
Die Motivationstrainerin und mehrfach ausgezeichnete Vortragsrednerin Monika Herbstrith-Lappe kennt die Gender-Debatte aus dem ff und spricht in ihrem humorvollen Vortrag darüber, warum ein zukunftsfittes Business sowohl Männer als auch Frauen braucht, um auch in Zukunft erfolgreich am Markt bestehen zu können. Und wie Frauen UND Männer davon profitieren. In ihrem mitreißenden Vortrag gibt sie auch wertvolle Tipps, wie Unternehmen zukünftig Female Leadership Initiativen integrieren können und erklärt, warum die Genderthematik auch bei der Work-Life-Balance eine wichtige Rolle spielt.
Anti-kategorales Denken ist der Erfolgsschlüssl, um den einengenden Kategorien der Denk-Schubladen zu entkommen. Einzig-artige Menschen mit individuellen Talenten können sich dann bereichernd in High-Performance-Teams einbringen. Um diese Entwicklung voranzutreiben und eine zukunftsfähige Gesellschaft mit ausgewogener Work-Life-Balance zu schaffen, unterstützt die vielfach ausgezeichnete Vortragsrednerin Monika Herbstrith-Lappe zukunftsgestaltende Unternehmen in inspirierenden Vorträgen mit direktem Impact für die Zukunft.
"Aber bei Frauen besteht immer das Risiko einer Schwangerschaft!" ist ein Einwand, den die Vortragende oft zu Hören bekommt. Tatsache ist, dass statistisch gesehen, die Fluktuation unter Männern größer ist als unter Frauen! Das Risiko einen jungen Mann durch Karrieresprünge zu verlieren ist wesentlich höher als, dass eine Frau aufgrund einer Schwangerschaft ausfällt! "Aber Sie müssen wenigstens einsehen, dass sich Teilzeit und Karriere nicht ausgeht!", geht die Debatte mancherorts weiter. Dass dabei etliche Männer z.B. Geschäftsführer von mehr als einem Unternehmen oder Projektmanager von mehreren Großprojekten sind und ob dies nicht auch in Teil-Zeiten gemanagt werden muss, fragen sich dabei weniger. Umdenken und über den Rand von traditionellen Denkmustern zu schauen, zahlt sich für die Zukunft aus!
"Ich bin eine bekennende Gegnerin der Gleichbehandlung und flammende Befürworterin in der individuellen Behandlung mit fairen Chancen. In meinem Weltbild gibt es "DIE Männer" genauso wenig wie "DIE Frauen", weil wir einzigartige Menschen, unterschiedlichen Geschlechts und unterschiedlicher Lebenskonzepte sind. Und da geht es um ein faires, wertschätzendes Miteinander, wo das gegenseitige Unterstützen im Vordergrund steht und das gemeinsame Meistern von Herausforderungen," unterstreicht die Neurowissenschafterin, die mit ihren Vorträgen regelmäßig zu einer gendergerechten Zukunft mit ausgeglichener Work-Life-Balance aufruft.
Es geht darum, dass Frauen und Männer gleichermaßen das Recht haben sollten, ihre beruflichen und privaten Verpflichtungen in Einklang zu bringen, um zukunftsstark auch den jungen Generationen in der Arbeitswelt gerecht zu werden. Sie - so weiß die Vortragsrednerin - die nächste Generation an Führungskräften legt großen Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance und erwartet, dass die heutigen EntscheiderInnen die Genderthematik für die Zukunft optimal lösen. Flexibilität, Familienfreundlichkeit und eine unterstützende Unternehmenskultur sind heute entscheidend, um talentierte Frauen in Führungspositionen zu halten und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Karrieren voranzutreiben.
In ihrem Vortrag regt die vielerorts gebuchte Keynote-Speakering Monika Herbstrith-Lappe aktiv den Dialog über Female Leadership und Gendervielfalt an und ermutigt Unternehmen und Organisationen, eine Zukunft zu gestalten, die genderunabhängige Arbeitsstrukturen und Win-Win-Lösungen für alle schafft - für Unternehmen und Stakeholder. Das Geschlecht spielt dabei keine Rolle! Kontakt
Impuls & Wirkung - Herbstrith Management Consulting GmbH
Monika Herbstrith-Lappe
Liniengasse 33
1060 Wien
+4367684997888
2a5840ce4960a90d16a436e9598ee0b4e242c4eb
https://vortrag-motivation-humor.de/

Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika Herbstrith-Lappe (Tel.: +4367684997888), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 841 Wörter, 7057 Zeichen. Artikel reklamieren
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!