PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Theben Smart Energy steigt in die Vermarktung des VIVAVIS CLS-Starter Kits ein


Von VIVAVIS AG

Seit Mai 2022 kooperieren Theben Smart Energy und VIVAVIS bereits im Bereich der FNN-Steuerbox. Theben hat seine Kompetenzen in der Konzeption integrierter Schaltungstechnik nach höchsten Qualitätsstandards eingebracht. Mit seiner langjährigen Erfahrung...
Thumb

Ettlingen, 13.10.2023 (PresseBox) - Seit Mai 2022 kooperieren Theben Smart Energy und VIVAVIS bereits im Bereich der FNN-Steuerbox. Theben hat seine Kompetenzen in der Konzeption integrierter Schaltungstechnik nach höchsten Qualitätsstandards eingebracht. Mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der professionellen Fernwirktechnik steuert VIVAVIS sein tiefgehendes Fachwissen für eine zuverlässige und ausfallsichere Firmware bei.

Die gemeinsame Steuerbox wurde streng nach den Vorgaben und Standards des VDE/FNN und den Kommunikationsprotokollen des DKE entwickelt, wodurch sie dem Messstellenbetreiber maximale Interoperabilität bietet.

Die Steuerbox legt den Grundstein für netzdienliches Steuern. Dank der vier eingebauten Schaltausgänge für Bestandsanlagen sowie der beiden Ethernet-Netzwerkschnittstellen und der optionalen Anbindung von EEBUS kann die Steuerbox beispielsweise Ladevorgänge an Elektrofahrzeugen oder Wärmepumpen ansteuern, die z.B. über einen Anschlussvertrag nach §14a EnWG versorgt werden.

Die Steuerbox wird in unserem CLS Starter Kit verwendet, das im Rahmen der gemeinsamen Kooperation nun auch aktiv von Theben vermarktet wird. Das CLS Starter-Kit richtet sich an Stadtwerke, die auf einfache Weise den Einstieg in die Welt des Steuerns über ein intelligentes Messsystem im Niederspannungsnetz erfahren möchten. Das CLS Starter-Kit hilft ihnen, die richtigen Entscheidungen für ihren Rollout des Steuerns z.B. nach §14a EnWG zu treffen.

Als Teil davon erhalten die Kunden mit dem CLS Starter-Kit ein bereits fertig konfiguriertes und mit einer SIM-Karte bestücktes Smart Meter Gateway sowie die FNN-kompatible Steuerbox. Mit diesem Paket steht ein unmittelbarer Testaufbau direkt nach dem Auspacken zur Verfügung. Zum Starten schließt man die Antenne des SMGW an. Anschließend bringt man das SMGW und die Steuerbox an Spannung. Das SMGW verbindet die Steuerbox automatisch mit dem VIVAVIS CLS-Managementsystem, ohne dass weitere Konfigurationen erforderlich sind.

Neben der Hardware stellen wir außerdem einen Zugriff über einen normalen Internet-Browser auf das CLS-Managementsystem, den CLS-Operator, zur Verfügung. Auf diese Weise kann man den Steuerzugriff auf die Steuerbox über das SMGW unmittelbar nach dem Einschalten z.B. auch mit einem Tablet ausführen und direkt live nachverfolgen.

Der erste Einblick in das CLS-Management hilft dem Kunden, sein Vorgehen rund um den Einbau und Betrieb einer Komponente zum Steuern im Niederspannungsnetz kennenzulernen und zu analysieren. Denn auch hier - analog zum tatsächlichen Einbau vor Ort - gilt es, Prozesse von der Netzleitstelle über das ERP/EDM-System bis hin zum Bestellwesen und eventuell Workforce-Komponenten zu identifizieren, zu definieren und zu etablieren, um zukünftig einen möglichst hohen Grad an Automatisierung beim Einbau und Betrieb zu erreichen. Der Blick auf das System, der flexible Einsatz des Starter-Kits und das Gespräch mit uns helfen Kunden, ihr Vorgehen bei der Einführung eines CLS-Managementsystems zu strukturieren und ihr Projekt effizient und marktorientiert zum Erfolg zu führen.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 417 Wörter, 3397 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Pressemitteilung ein!