PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gesundheitstipp: Wein genießen, statt zu konsumieren. Wo ist der Unterschied?


Von SWISSCAVE AG

In manchen Kulturen ist Wein ein Alltagsgetränk. Andere wiederum schwören auf den dedizierten Weingenuss zu speziellen Anlässen.
Thumb

Schweiz, 17.11.2023 - Wein ist nicht einfach zum Trinken, sondern zum Genießen da

Wohlschmeckend, gesund und vielseitig: Wirklicher Genuss lässt sich nur mit bewusstem Wein trinken erreichen. Denn Genießen von Wein und Wein trinken bedingt eine maßvolle Selbstkontrolle des Genussmittels und keineswegs ein übertriebenes Konsumieren von Wein nach dem Motto: Hauptsache schnell und viel.

Maßvolles Wein trinken praktizieren, Wein genießen und den vollen Geschmack und Duft erleben

Alkohol, wie etwa Wein gilt zu Recht als Genussmittel. Denn anstatt maßlos Wein, in großen Mengen und geringer Qualität zu konsumieren, gilt es, den Genuss von Wein zu zelebrieren, also Wein zu genießen. Als Faustregel lässt sich dabei eine Menge von einigen wenigen Glas Wein nennen - und dies der Gesundheit zuliebe nicht täglich, sondern eher einmal bis maximal dreimal mal pro Woche. Dieses wissenschaftlich bestätigte Maß wird als unbedenklich und insbesondere bei Rotwein sogar als gesundheitsfördernd eingestuft.

Und das aus gutem Grund, denn Wein, allen voran Rotwein enthält sogenannte Polyphenole, die aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung sich günstig auf das Herz- und Kreislaufsystem auswirken sollen. Zu große Mengen Wein kehren diese positiven Eigenschaften aufgrund des Alkoholgehalts jedoch ins Negative um. Ein permanenter hoher Alkoholkonsum kann auf Dauer zu starken gesundheitlichen Problemen, wie z.B. Leberschädigung führen.

Hochwertigen Wein gilt es achtsam zu genießen

Erstens sollte nur hochwertiger Wein ausgewählt werden. Hierbei rentiert es sich auf Auszeichnungen, auf den Hersteller, auf den Geruch, die Optik und natürlich auf den Geschmack zu achten. Auch sollte für den perfekten Wein-Genuss der Wein passend zum Essen gewählt werden. Weißweine eignen sich oft sehr gut für Fischspeisen, während gehaltvolle Rotweine gut zu Fleischgerichten passen.

Daneben sollte der Wein nur wohltemperiert serviert werden. Für Rotweine gilt eine optimale Trink-Temperatur von circa 15- 18 Grad, für Weißweine eine etwas niedrigere Temperatur von 8 - 12 Grad.

Um stets perfekt temperierte Weine servieren zu können, macht es Sinn, über den Kauf eines Weinklimaschrankes nachzudenken. Ein Weinkühlschrank bietet die perfekten Bedingungen, um guten, hochwertigen Wein zu lagern, oder diesen auf die perfekte Trinktemperatur zu temperieren. Ein Spezialist für hochwertige Weinklimaschränke ist der Schweizer Hersteller SWISSCAVE. Auf der Webseite des Unternehmens gibt es auch einen Kaufratgeber für Weinklimaschränke.

SWISSCAVE - ein international bekanntes Schweizer Unternehmen

Hochwertige Produkte im Bereich von luxuriösen Weinklimaschränken sowie außergewöhnlich gut ausgestattete Wein-Temperierschränke bilden den Kern des Angebotes. Abgerundet wird das Portfolio durch spezielle Humidore für Zigarrenliebhaber. SWISSCAVE ist unter Weinliebhabern auf der ganzen Welt bekannt für ihre gut durchdachten und ausgestatteten Produkte.

Die Experten für Weinklimaschränke überzeugen dabei mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Weinlagerung und Weintemperierung, einem stetigen Austausch mit Kunden, Gastronomen und Experten, einer immer weiterentwickelten Technologie und hochwertiger Qualität. Daneben begeistern die Weinklimaschränke durch eine exklusive Ausstattung und Verwendung edelster Materialien.

Die moderne Gestaltung und das edle Design der Wein- und Temperierschränke findet nicht nur großen Anklang bei Weinliebhabern, Winzern, Weinexperten sowie in der gehobenen Gastronomie, sondern die schlichte, monolithische Erscheinung ermöglicht es auch, die Schränke als markantes Designelement in die vorherrschende Gestaltung zu integrieren, z.B. in der eigenen Küche.



Kommentare

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Sara Blüm (Tel.: +41 44 552 01 08), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 527 Wörter, 4273 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Diese Pressemitteilung wurde erstellt, um bei Google besser gefunden zu werden.

Tragen Sie jetzt Ihre Pressemitteilung kostenlos ein!