info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
d.velop AG |

Neues d.velop Produkt: “ECSpand” veredelt Microsoft SharePoint

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Gescher. „ECSpand“ – was dem Microsoft Office SharePoint Server (MOSS) an ECM-Funktionen fehlt, dazu verhilft ihm die neue Produktlinie der d.velop AG. „Mit den ECSpand Services for SharePoint veredeln wir Microsoft Sharepoint“, sagt Frank Schnittker, Pressesprecher der d.velop AG. Bei der Entwicklung von ECSpand ist d.velop dem SOA-Gedanken gefolgt. So gibt es das Produkt sowohl als einzeln einsetzbare Services wie auch als komplette Lösung, in der bereits verschiedenste Szenarien enthalten sind. d.velop stellt das Komplettpaket der ECSpand Services und Solutions for SharePoint erstmals zur Deutschen SharePoint Konferenz vor, die vom 19. - 21. Februar 2008 in Frankfurt am Main stattfindet.

„ECSpand“ ist eine durchgängige Lösung, die die gesamte dokumentenbasierte Prozesskette unterstützt – von der vollständigen Erschließung von dokumentenliefernden Verfahren, der prozessorientierten Organisation von Dokumenten in Form von Aktenplänen über die Visualisierung auf einen Blick bis hin zur revisionssicheren Archivierung auf unterschiedlichen Speichermedien. Wer ECSpand unter SharePoint einsetzt, komplettiert diesen zu einer vollständigen, zentralen Speicher- und Steuerungseinheit für geschäftsrelevante Dokumente und Prozesse. Zusätzliche Produkte zur Anzeige und Verwaltung von Dokumenten sind mit ECSpand unter Microsoft SharePoint überflüssig.
Durch die in „ECSpand“ enthaltene Import-Schnittstelle integrieren Anwender unterschiedlichste anliefernde Systeme oder Scan-Verfahren wie SAP, Sage Bäurer, Microsoft Dynamics NAV oder Exchange und viele weitere nahtlos in ihre SharePoint-Umgebung. Damit werden Nutz- und Metadaten sowie Rechercheverfahren aus den genannten Systemen direkt übernommen. Dies ermöglicht eine optimale, aktenplanbasierte Zusammenarbeit in Teams und Abteilungen unter der gewohnten SharePoint-Oberfläche.

In Kombination mit „ECSpand“ ermöglicht SharePoint eine langzeitstabile, normierte und revisionssichere Datenhaltung. Durch das Auslagern auf externe Speichermedien bleibt darüber hinaus die Performance des Portals erhalten. Zusätzlich ergänzt d.velop die Microsoft Collaboration-Plattform durch Services wie Dokumenten-Digitalisierung und -Klassifizierung, Aktenbildung, transaktionsorientiertes Prozessmanagement und Postkorblösungen sowie Signaturverfahren.
„SharePoint ist für Microsoft-Anwender derzeit ein ganz großes Thema“, erklärt Frank Schnittker, „die d.velop AG wird diesen Markt durch das Angebot komplementärer Dienste zu SharePoint, wie wir sie jetzt mit den ECSpand Services und Solutions erstmals öffentlich vorstellen, künftig ganz gezielt in Angriff nehmen.“ In diesem Zusammenhang adressiert die d.velop AG den Markt der Microsoft-Partner im Information-Worker Umfeld mit einem maßgeschneiderten Partnerprogramm und attraktiven Margen für die Komponenten.


Die d.velop AG:
d.velop ist ein erfolgreicher Anbieter von innovativen Lösungen für Enterprise Content Management (ECM) und digitale Geschäftsprozessoptimierung. Im Bereich von Microsoft SharePoint bietet die d.velop AG essentielle Komponenten. Diese erweitern die leistungsstarke Software in den Bereichen Massendatenerfassung, Umwandlung von Dokumenten in langzeitstabile Formate sowie gesetzeskonforme, revisionssichere Archivierung von Daten und Informationen, z.B. auf externe Speichermedien.

Seit Gründung im Jahr 1992 optimiert die d.velop AG mit ihren Produkten und Services die dokumentengestützten Arbeitsabläufe ihrer Kunden. Mehr als 1500 Installationen mit über 500.000 Usern bauen heute weltweit auf die Lösungen und Services der d.velop AG. Getreu dem Motto „we d.velop your digital business“ unterstützen über 260 Experten im d.velop competence network europaweit Unternehmen und öffentliche Verwaltungen bei der Realisierung digitaler Prozessoptimierungen.

Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete. Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 jährlich vergebenen ddaa (d.velop digital art award).

Ihre Redaktionskontakte

d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.schnittker@d-velop.de
http://www.d-velop.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 421 Wörter, 3765 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von d.velop AG lesen:

d.velop ag | 18.07.2017

Unternehmen wünschen sich modulare Prozesslösungen als Ergänzung komplexer Softwarepakete

Die Einsatzbedürfnisse für Software ändern sich in Zeiten von Cloud und agilen Ansprüchen zunehmend. Wichtig ist den Unternehmen immer mehr, dass sie kleinteilig auf spezifische Business-Anforderungen zugeschnitten sind und sich unmittelbar einse...
d.velop ag | 12.07.2017

Prozessdigitalisierung ganz oben auf der Agenda der ECM-Anwender

Die Digitalisierung der Geschäftsprozesse steht bei ECM-Anwendern ganz oben auf ihrer strategischen Agenda, dicht gefolgt von der Steigerung der Arbeitsproduktivität in den Geschäfts- und Verwaltungsprozessen. Zu diesen Ergebnissen kam eine Befrag...
d.velop ag | 12.06.2017

d.velop forum 2017: Veränderung schafft Zukunft

Im Rahmen ihrer diesjährigen Anwenderveranstaltung unter dem Titel "Veränderung schafft Zukunft" am 22. und 23. Juni 2017 feiert die d.velop AG ihr 25-jähriges Jubiläum. Der ECM-Anbieter richtet seinen Blick dabei aber weniger in die Vergangenhei...