Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Dezentral entscheiden, zentral organisieren

Von Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht

Praxis-Seminar „Verwaltungsvereinfachung durch Standardisierung – Das Potenzial von Shared Services Centern“ in Berlin

Welche Vorteile ein Dienstleistungszentrum der öffentlichen Verwaltung hinsichtlich der Standardisierung, Kostensenkung und Qualitätserhöhung bringt, erfahren Teilnehmer im Praxis–Seminar „Verwaltungsvereinfachung durch Standardisierung – Das Potenzial von Shared Services Centern“ der Europäischen Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht am 30. Juni und 1. Juli 2008 in Berlin.
Die öffentliche Verwaltung ist aufgefordert, ihre Aufgaben effizient, service-orientiert und in hoher Qualität zu erfüllen und den Bürgern und der Wirtschaft noch besser zu dienen. Da in der Verwaltung viele rein administrative Aufgaben von mehreren Behörden in ähnlicher Weise erledigt werden, können diese Prozesse standardisiert und beispielsweise auf eine zentrale, gemeinsam genutzte Stelle - ein Dienstleistungszentrum (Shared Services Centre, SSC) - übertragen werden. Umfragen zufolge könnte die öffentliche Verwaltung in Deutschland durch Einführung von SSC drei Milliarden Euro jährlich sparen und allein die Gemeinden ihre Kosten um 1,8 Milliarden Euro jährlich senken. Das Seminar bietet Antworten auf praktische Fragen: Welche internen Prozesse sind geeignet, welche Gestaltungsvarianten sind zu empfehlen, was sagt die Wirtschaftlichkeitsrechnung, mit welchen Herausforderungen muss man rechnen, was sollte bei der Umsetzung beachtet werden? Erfahrene Referenten aus der öffentlichen Verwaltung und Dienstleistungszentren vermitteln das Praxiswissen zu Shared Services Centern. Das Seminar richtet sich an Leiter und Mitarbeiter in Bundes- und Landesbehörden sowie Städten und Kommunen, die sich mit Modernisierung der Verwaltung, Personalverwaltung, Bezügen, Beihilfen und Finanzfragen, Beschaffung, Dienstreisen, Fuhrparkmanagement und IT-Infrastruktur beschäftigen.
28. Apr 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Döbler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 174 Wörter, 1406 Zeichen. Artikel reklamieren

Die Europäische Akademie für Steuern, Wirtschaft & Recht bietet Fachwissen rund um EU-Verordnungen und EU-Recht in den Bereichen EU-Förderungen, Recht & Steuern, EU-Beihilfen, Energie & Umwelt, IT und Inneres / Innere Sicherheit an.

Zusammen mit Experten aus der Praxis erfolgt diese Wissensvermittlung über unterschiedliche Informationswege - insbesondere über Publikationen und Premiumveranstaltungen in Form von Kongressen, Konferenzen, Seminaren und Workshops.

Interne Conference Manager recherchieren, analysieren, prüfen, filtern und bewerten Marktinformationen und konzipieren daraus praxisrelevante Fachveranstaltungen.

Das Europäische Wissensnetzwerk führt Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Bereichen des öffentlichen Dienstes und der Wirtschaft Europas zusammen, um den Erwerb und Austausch von Wissen voranzubringen und die tägliche Arbeit zu vereinfachen.

EUROPA DURCH WISSEN VEREINT.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6