Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Von Vitria

Frankfurt/Main, 7. Juli 2008 - Andorras staatliche Telefongesellschaft setzt ab sofort Vitrias neue Exception-Management-Plattform M3O ein. Durch die zeitnahe Behandlung von Ausnahmefällen in Geschäftsprozessen verspricht sich das Unternehmen eine deutliche Reduktion der Fehlerrate in Mission-critical-Prozessen.
Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infrastruktur, Services und fachliche Geschäftsprozesse. Damit wird ein vollständiges End-to-End-Lifecycle-Management möglich, das alle Schritte zur Fehlerbehandlung transparent macht und damit die Basis für eine grundlegende Korrektur von Schwachpunkten in den Geschäftsprozessen schafft. Durch ein detailliertes Auditing und Logging aller Details der Problemlösung sind Anwender in der Lage, auch anspruchsvolle Anforderungen gesetzlicher Vorschriften und Regeln nachzuweisen. Genutzt wird Exception Manager in nahezu allen Unternehmensbereichen - vom Finanzwesen über den Customer Service bis zu den kaufmännischen Abläufen und der IT. Als webbasierte Lösung befasst sich der Vitria M3O Exception Manager mit der Behandlung von Business Exceptions, die zu Unterbrechungen in fachlichen Prozessen, Kostensteigerungen, Umsatzausfällen und Abwanderung von Kunden führen. Als fester Bestandteil der neuen BPM Suite Vitria M3O nutzt der Exception Manager alle M3O-Funktionalitäten und erlaubt den Fachabteilungen, Ausnahmen und Fehler in den Geschäftsprozessen selbständig abzustellen. Als die nunmehr dritte Produktgeneration nutzt der Exception Manager die technologische Basis des Vitria M3O Enterprise Service Bus und stützt sich dabei auch auf Funktionen wie Business-Level Modeling und Policy-Driven Automated Resolution. „Wir haben seit vielen Jahren Produkte und Lösungen von Vitria Technology im Einsatz und haben uns daher auch für M3O Exception Manager entschieden. Damit gelingt es uns, Unterbrechungen und Ausnahmefälle in den Geschäftsprozessen schnellstmöglich abzustellen, was unter dem Strich eine deutliche Kostenersparnis bedeutet", erklärt Albert Pubill, IT Systems Director bei der STA in Andorra. Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar. Vitria ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Business Process Management (BPM) und Integrationstechnologie. Mit seiner hochflexiblen M3O BPM Suite und der vielfach ausgezeichneten EAI-Plattform BusinessWare unterstreicht Vitria seine technologische Vorreiterrolle. Die Produkte und Lösungen von Vitria tragen entscheidend zur Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Service-orientierten Unternehmensarchitekturen bei. Zu den Kunden von Vitria zählen Unternehmen wie AT&T, Bell Canada, BellSouth, BP, BT, Daimler Leasing, Generali, Groupama, Iberia Airlines, Mizuho Corporation, Nissan, O2, Orange, Reynolds & Reynolds, RBC Financial Group, Sprint und das US-Verteidigungsministerium. In Europa unterhält Vitria Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Pressekontakte: Vitria Technology Thomas Egeling Mainzer Landstraße 49 D-60329 Frankfurt am Main Tel. 069-3085-5063 Fax 069-3085-5105 tegeling@vitria.com www.vitria.com PR-COM GmbH Heike Schubert Nußbaumstr. 12 D-80336 München Tel. +49-89-59997-801 Fax +49-89-59997-999 heike.schubert@pr-com.de www.pr-com.de
07. Jul 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 360 Wörter, 3217 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Vitria


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Vitria


27.10.2008: Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysierte Forrester die Stärken und Schwächen der zehn wichtigsten Anbieter auf den Gebieten Enterprise Application Integration (EAI), Business-to-Business-Integration (B2B), Business Process Management (BPM) und SOA. Mit dem aktuellen Produktangebot seiner M3O Suite erzielte Vitria hervorragende Ergebnisse bei der Evaluation und erreichte damit eine ... | Weiterlesen

22.09.2008: Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen erhalten damit zeitnah eine Vorstellung über die Qualität gerade ablaufender Geschäftsprozesse und können bei Abweichungen von den Sollwerten unmittelbar eingreifen. Vitria M3O Operations Book vervollständigt die Business-Process-Management (BPM)-Lösung M3O von Vitria. Mit M3O sind Mitarbeiter in den Fachabteilungen in der Lage, selbst BPM... | Weiterlesen

23.04.2008: Vitria wurde auf dem bedeutendsten spanischen SOA-Event am 22./ 23. April in Madrid gleich zweifach geehrt: Als eines der führenden Unternehmen bei Business Process Management und Integrationstechnologie erhielt Vitria von spanischen Branchenexperten den Preis „Best Integration Tool" für seine neue BPM Suite Vitria M3O. Mitarbeiter in den Fachabteilungen sind mit Vitria M3O erstmals in der Lage, ihre Geschäftsprozesse gemeinsam mit IT-Kollegen in einer Web-basierten Umgebung zu modellieren, zu managen, zu überwachen und zu optimieren (M3O = Model, Manage, Monitor and Optimize). Zu den her... | Weiterlesen