Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Auf Wachstumskurs dank eines starken Partners: Norddeutsche Paulsen-Gruppe schließt sich irischem Baustoffunternehmen CRH an

Von IMAP M&A Consultants AG

IMAP M & A Consultants AG finden passenden Partner für regional führendes Sanitär- und Heizungs-Großhandelsunternehmen

Im Auftrag der Paulsen-Gruppe, Kiel/Norderstedt/Martensdorf, hat IMAP M&A Consultants AG, Mannheim, den passenden Partner für deren Wachstumspläne gefunden: Das irische Baustoffunternehmen CRH, Dublin, übernimmt das norddeutsche Sanitär- und Heizungs-Großhandelsunternehmen ab sofort komplett. Mit dieser Transaktion konnte IMAP M&A Consultants AG zwei Unternehmen miteinander verbinden, deren Pläne optimal zueinander passen: Die Paulsen-Gruppe möchte zügig wachsen, CRH seine Haustechnik-Sparte im deutschsprachigen Raum stärken.
Die Paulsen-Gruppe ist an 27 Standorten in Norddeutschland vertreten und betreibt dort ein flächendeckendes Netz aus hochwertigen Ausstellungen, Abhol- und Logistikzentren. Als Partner des konzessionierten Handwerks zählt die Gruppe mehr als 2.300 Meisterbetriebe zu ihrem Kundenstamm. Mit seinen 380 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 100 Millionen Euro. Im Verbund mit CRH möchte die Paulsen-Gruppe ihren Marktanteil jetzt weiter ausbauen. Angesichts des scharfen Wettbewerbes und eines seit Jahren stagnierenden Marktes ist ein solches Wachstum nach Ansicht der bisherigen Eigentümerfamilien Paulsen und Braeuninger nur mit einem starken Partner möglich. Die irische CRH-Gruppe ist in der Rohstoffgewinnung, der Produktion von Baumaterialien sowie dem Handel mit Baustoffen aktiv. Mit der Übernahme der Paulsen-Gruppe legt CRH den Grundstein für weiteres Wachstum in der Haustechnik-Sparte. Im deutschsprachigen Raum ist die Gruppe bislang mit den führenden Schweizer Großhandelsunternehmen Richner und Gétaz-Romang vertreten. Als „International Building Materials Group“ ist CRH in Dublin, London und New York an der Börse notiert und setzte im letzten Jahr mit 92.000 Mitarbeitern 21 Milliarden Euro um. Die Paulsen-Gruppe wird auch nach der Übernahme durch CRH eigenständig arbeiten. Der derzeitige Geschäftsführer des Kieler Stammhauses, Erik Braeuninger, bleibt im Unternehmen und wird die Geschäfte der Gruppe künftig weiterhin leiten. An den anderen Standorten bleiben die Geschäftsleitungen ebenfalls im Amt. Mit dieser Kontinuität in der Geschäftsführung haben die Berater von IMAP M&A Consultants AG einmal mehr gezeigt, dass sie es verstehen, bei derartigen Übernahmenverhandlungen ein Klima des Vertrauens zu schaffen und über die Transaktion hinaus zu bewahren.
13. Aug 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mathias Weidner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 246 Wörter, 1849 Zeichen. Artikel reklamieren

Über IMAP M&A Consultants AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6