Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Konflikte und Verhandlungen sicher meistern

Von Universität Rostock - Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung

Weiterbildung an der Universität Rostock – Anmeldung ab sofort möglich

Führungskräfte, Teamleiter und Projektverantwortliche können sich an der Universität Rostock berufsbegleitend in einem fünfmonatigen Kurs zu den Themen Gesprächsführung, Konfliktkommunikation und Verhandlungsführung weiterbilden. Die Teilnehmer lernen die Wirkung verbaler und nonverbaler Kommunikation kennen, erarbeiten Strategien zur erfolgreichen Verhandlungsführung und erwerben grundlegende Kenntnisse der Kommunikationspsychologie. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem professionellen Umgang mit Konfliktsituationen. Die Teilnehmer trainieren praxisorientiert die Leitung von Konfliktgesprächen und lernen Mediation und Moderation als Möglichkeit der Konfliktlösung kennen. Das Weiterbildungsangebot findet in Kombination aus Selbststudium, intensiven Praxistrainings und E-Learning statt und ist berufsbegleitend, weitgehend unabhängig von Ort und Zeit studierbar. Der nächste Kurs startet am 15. Oktober 2008. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Weitere Informationen unter Tel. (0381) 498 1269 oder unter http://www.weiterbildung.uni-rostock.de. Meinungen von zwei Teilnehmerinnen zu der Weiterbildung „Gesprächsführung – Konfliktkommunikation –Verhandlungsführung“ Dr. Birgit Rahn, Beraterin für Akademische Berufe und Berufsberaterin für Abiturienten in der Arbeitsagentur: „Kommunikative Prozesse sind das Herzstück meiner Tätigkeit als Berufsberaterin für Abiturienten. Die Gesprächsführung im Berufsalltag kritisch zu betrachten, um sie im Ergebnis professioneller gestalten zu können – das war meine Motivation für die Weiterbildung. Dabei wurden meine Erwartungen an das Studium weit übertroffen. Sowohl die theoretische Einführung in die psychologischen und soziologischen Grundlagen zwischenmenschlicher Kommunikation, als auch die Präsenzveranstaltungen mit hohen Anteilen an praktischen Übungen eröffneten mir neue Wege und Strategien für erfolgreichere Kommunikationsbeziehungen im Beruf und im Alltag. Auch die Betreuung und Unterstützung durch die Hochschullehrer, Dozenten und Mitarbeiter des ZQS der Universität Rostock bei der inhaltlichen und organisatorischen Bewältigung der Weiterbildung waren einfach toll! Ich blicke auf eine arbeitsreiche und wunderbare Semesterzeit zurück. Viele der erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten haben inzwischen einen festen Platz in meiner beraterischen Tätigkeit und in meinem Leben. Übrigens: Ich habe mich zum Wintersemester bereits für ein neues Weiterbildungsmodul angemeldet…“ Sylke Martens-Zschieschang, Leiterin des Hochschulteams in der Agentur für Arbeit: „Meine Erwartungen sind mehr als erfüllt worden. Ich denke oft und gern an diese anspruchsvollen, interessanten und durchaus sehr anstrengenden Monate im Winter 2006/2007 zurück. Perfekte Organisation, exzellente und gut verständliche Lehrbriefe bildeten die Grundlage für unvergessliche Präsenzveranstaltungen, die von professionell agierenden Dozenten getragen wurden. Ich kann nur schwer eine einzelne Veranstaltung favorisieren, für mich waren sie alle Highlights. Eine zusätzliche Bereicherung war für mich der fachliche und persönliche Austausch mit den anderen Teilnehmern, deren berufliche Lebenswege und Motivationen. Inzwischen sind einige Monate vergangen und ich kann in vielen beruflichen und auch persönlichen Situationen erkennen, wie sehr ich von meinem neu erworbenen Wissen profitiere. Es sind nicht die schwierigen Gespräche im Beruf, nicht nur die geweckte Leidenschaft für eine besondere Thematik – es sind die vielen kleinen Alltagssituationen, die mir die Gewissheit geben, dass ich mich mit der Anmeldung zu dieser Weiterbildung richtig entschieden habe. Das Modul „Gesprächsführung – Konfliktkommunikation - Verhandlungsführung“ hat meinen Ehrgeiz geweckt, mich noch tiefgründiger mit der Personzentrierten Beratung zu beschäftigen. Ich habe Feuer gefangen und werde auf jeden Fall weiter machen!“
01. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antje Mühlhaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 471 Wörter, 3974 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Universität Rostock - Zentrum für Qualitätssicherung in Studium und Weiterbildung


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6