Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neue BVBC-Präsidentin Christel Schelling

Von BVBC

Bonn, 10. September 2008 - Mit Themen wie IFRS, BilMoG oder Rating rückt das Finanz- und Rechnungswesen noch stärker ins Zentrum unternehmerischen Handelns. Doch mangelt es Unternehmen oft an dem erforderlichen Wissen, die komplexen Anforderungen zu meistern. Es besteht ein enormer Bedarf an qualifizierten und flexiblen Fachkräften, die sich aktiv ins unternehmerische Geschehen einbringen. So lassen sich erfolgskritische Prozesse "zwischen Soll und Haben" effizient gestalten und optimieren.
Hier setzt der führende Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) an und richtet die Verbandstrategie jetzt noch stärker an den Bedingungen des Marktes aus. Die neu gewählte BVBC-Präsidentin Christel Schelling betont: "Im modernen Finanz- und Rechnungswesen sind aktiver Gestaltungswille und lebenslange Lernbereitschaft unverzichtbar." Ob angestellt oder selbstständig: Für qualifizierte Kräfte bieten sich ausgezeichnete Perspektiven und Karrierechancen. Der Verband bietet jungen und berufserfahrenen Bilanzbuchhaltern und Controllern eine zentrale Plattform. Der Berufsverband schafft damit eine gemeinsame "Berufsheimat", die in dieser Kombination einmalig in Deutschland ist. BVBC-Mitglieder können sich durch den Besuch von Schulungen und Kongressen sowie den intensiven Austausch mit Gleichgesinnten effizient auf neue verantwortungsvolle Aufgaben vorbereiten. "Der BVBC wird die Förderung engagierter Nachwuchskräfte weiter fördern und ausbauen", bekräftigt BVBC-Präsidentin Christel Schelling. Die dynamischen Marktentwicklungen sollen sich auch in der eigenen Verbandsorganisation widerspiegeln. Junge Berufskollegen haben beim BVBC die Chance, ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen. Erklärtes Ziel der neuen BVBC-Präsidentin ist, auf Veränderungen der Gesetzeslage schnell zu reagieren und sinnvolle Umsetzungen einzufordern. In der fortschreitenden Internationalisierung sieht Christel Schelling weiterhin die zentrale Herausforderung für alle Bilanzbuchalter und Controller. Aus diesem Grund sollen im Verband Arbeitsgruppen mit Kollegen im europäischen Ausland gebildet werden, um auch den Verband global auszurichten. Über den BVBC: Der BVBC ist die zentrale Interessenvertretung der Bilanzbuchhaltern und Controller in Deutschland. Der Verband diskutiert auf politischer und wirtschaftlicher Ebene neue Perspektiven des Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling und gestaltet diese maßgeblich mit. Über die neue BVBC-Präsidentin: Christel Schelling studierte Wirtschaftswissenschaften und absolvierte Weiterbildungen zum Bilanzbuchhalter, Controller und Credit Rating Analyst. Mehr als 20 Jahre lang war sie in Leitungspositionen für renommierte Konzerne im In- und Ausland tätig. Heute arbeitet sie als selbstständige Beraterin und Interim Managerin. Seit drei Jahren engagiert sie sich ehrenamtlich für den BVBC. Im Mai 2008 wurde sie auf der Mitgliederversammlung zur BVBC-Präsidentin gewählt. Frau Schelling ist zudem Vizepräsidentin der IHK Rhein-Neckar. Kontakt: BVBC, Am Propsthof 15-17, 53121 Bonn Tel: 0228.96 39 3-0, Fax: 0228.96 39 3-14 www.bvbc.de, kontakt@bvbc.de Pressekontakt: conovo media GmbH, Kolumbastraße 5, 50667 Köln Tel: 0221.356860-0, Fax: 0221.356860-55 www.conovo.de, info@conovo.de
10. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Christian Busch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 326 Wörter, 2811 Zeichen. Artikel reklamieren

Über BVBC


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BVBC


26.04.2010: Bonn, 26. April 2010 - Die Anforderungen zwischen Soll und Haben nehmen zu. Gleichzeitig wird das Finanz- und Rechnungswesen zur Schaltzentrale für unternehmerische Entscheidungen. Viele Fach- und Führungskräfte suchen nach schlüssigen Konzepten und praxisgerechten Lösungen. Als zentraler Treffpunkt hat sich die Kongressmesse ReWeCo unter Regie des Bundesverbandes der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC) etabliert. Die ReWeCo, eine Doppelveranstaltung aus Fachkongress und Fachmesse, feierte in diesem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum. Vom 15. bis zum 17. April 2010 kamen über 8... | Weiterlesen

16.01.2009: Die Orientierung in Sachen Firmenwagen fällt unverändert schwer. Lange drohten gesetzliche Verschärfungen, doch jetzt bieten sich sogar neue steuerliche Handlungsoptionen für Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter. Vielfach gewinnt der Firmenwagen als Alternative zu einer Lohnerhöhung an Attraktivität. Allerdings prüfen die Finanzbehörden den Anteil der privaten Kfz-Nutzung immer kritischer. Es wird daher immer wichtiger, klare Regelungen nach innen und außen zu treffen. Die Politik meint es gut mit Firmenwagen. Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung setzt deutliche Anreize für die ... | Weiterlesen

Controlling in Non-Profit-Organisationen

Projekterfolge sinnvoll messen

26.11.2008
26.11.2008: Ideelle Werte und kaufmännisches Denken stehen nur scheinbar im Widerspruch. Die Erfolge sind ganz unterschiedlicher Natur und nicht immer auf Anhieb sichtbar. Moderne Controlling-Methoden helfen dabei, auch verborgene Zielgrößen zu erkennen, zu gewichten und miteinander in Relation zu setzen. Tatsächlich haben Faktoren, wie beispielsweise Zahl und Häufigkeit von Beschwerden, eine große Aussagekraft über den Projektverlauf. Aber nicht alle Einflussgrößen sind quantitativ, vieles muss erst messbar gemacht werden. "Nicht jedes Resultat ist eine Zahl", betont Horst Jobelius, Leiter d... | Weiterlesen