Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neue Tagesgruppe des Evangelischen Johannesstifts wird am 19. September offiziell eingeweiht

Von Evangelisches Johannesstift

Kinder und ihre Familien erhalten Hilfe und Orientierung

Seit dem 1. März 2008 ist die Jugendhilfe des Evangelischen Johannesstifts (Berlin-Spandau) Träger einer Tagesgruppe in Eisenach. Mit diesem Jugendhilfeangebot werden Familien gestärkt, deren Beziehungsmuster geprägt sind durch belastende soziale Begleitumstände. Mit Hilfe der Kolleginnen und Kollegen der Tagesgruppe lernen diese Familien, die für die Entwicklung ihres Kindes förderliche Orientierung und die notwendigen Bindungserfahrungen zu vermitteln.
Die Tagesgruppe kann acht Kinder aufnehmen, die montags bis freitags nach der Schule bis um 18 Uhr betreut werden. In dieser Zeit werden die Kinder bei der Bewältigung ihres Alltags begleitet und unterstützt immer mit dem Ziel, eine Grundlage zu schaffen, auf der die Familien ein förderliches Miteinander entwickeln können. Dazu gehören insbesondere: - Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins, der Selbst- und Fremdwahrnehmung und der Konfliktlösung (Sportaktivitäten, Rollenspiele, Reflektion des eigenen Handelns) - Gespräche mit und Einbindung der Eltern in den Alltag der Tagesgruppe (gemeinsames Kochen mit Eltern, Elternfreizeiten, Begleitung von Unternehmungen) - Lernen, in einer Gruppe angemessen zu agieren, - Unterstützung bei den Hausaufgaben, - individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse des Einzelnen (z. B. Entspannung, Musik, handwerkliches und kreatives Gestalten). Am 19. September laden wir Medienvertreter zur Einweihung der Tagesgruppe KiWi (= KinderWirtschaft) in die Karl-Marx-Str. 21 nach Eisenach ein. Sie haben ausreichend Gelegenheit, sich die Räume der Tagesgruppe anzuschauen und mit den Mitarbeitenden ins Gespräch zu kommen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Programm: ab 12:00 Uhr Informationen über die Arbeit der Tagesgruppe (Schautafeln, Mitarbeiter stehen für Fragen zur Verfügung) ca. 12:15 Uhr Ansprachen von Stiftsvorsteher Pfarrer Martin von Essen und Andreas Lorch, Geschäftsführer der Jugendhilfe ab 12:30 Uhr Führungen in kleinen Gruppen durch die Räume der Tagesgruppe 14:30 Uhr kleiner Auftritt der Kinder der Tagesgruppe 15:00 Uhr Ende Interviewpartner vor Ort sind: Martin von Essen, Stiftsvorsteher und Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Johannesstifts Andreas Lorch, Geschäftsführer der Jugendhilfe Cordula Schiller, Leiterin der Tagesgruppe Mitarbeitende der Tagesgruppe (Constanze Mittelbach, Mandy Kühnel, Benjamin Thiem) Der Bereich Jugendhilfe bietet ein breites Spektrum von Hilfeleistungen innerhalb und außerhalb des Stiftsgeländes in Berlin Spandau. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien in schwierigen Situationen eine Perspektive zu geben, sie zu beraten und zu begleiten. Zur Jugendhilfe gehören die stationären und teilstationären Angebote der Hilfen zur Erziehung und Jugendsuchthilfe, Betreuungsangebote für Mütter und ihre Kinder, die Kindertagesbetreuung, Maßnahmen der beruflichen Förderung, schulbezogene Sozialarbeit und Prävention sowie therapeutische Modulleistungen. Das Evangelische Johannesstift feiert in diesem Jahr sein 150jähriges Jubiläum. Es bietet Dienstleistungen in der Alten-, Behinderten- und Jugendhilfe sowie der Ausbildung in sozialen Berufen. In der Stiftung und den dazugehörigen Gesellschaften arbeiten rund 2100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
17. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Kley, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2856 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Evangelisches Johannesstift


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Evangelisches Johannesstift


16.09.2008: Kinder und Jugendliche, die in den Wohngruppen des Evangelischen Johannesstifts leben, haben in den wenigsten Fällen die Möglichkeit, regelmäßig einen Sportverein zu besuchen oder ein Sportangebot wahrzunehmen. Dabei wäre dies für deren Entwicklung und für die Integration von großer Bedeutung. Denn beim Sport haben sie Erfolgserlebnisse, erfahren Teamgeist und lernen sich selbst und andere besser kennen. Das sind wertvolle Erfahrungen für Kinder und Jugendliche, die nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens stehen und eine schwierige Kindheit erleben mussten. An einem Jugendl... | Weiterlesen

Johannesstift startet im Juli mit drei Gesellschaften

Letztlich geht es um die nachhaltige Sicherung des diakonischen Auftrags

29.06.2007
29.06.2007: Nach einem mehrjährigen Vorlauf wurde Ende September 2006 auf der 624. Sitzung des Kuratoriums die Entscheidung getroffen. Das Evangelische Johannesstift soll künftig als Holding geführt werden. Das heißt konkret: Aus der bestehen bleibenden Stiftung werden einzelne Geschäftsbereiche in gemeinnützige Gesellschaften umgewandelt. Die Satzungsaufgaben der Stiftung werden in großen Teilen durch die Gesellschaften wahrgenommen. Das Diakonische Bildungszentrum mit dem Wichern-Kolleg und den Sozialen Fachschulen bleibt Bestandteil der Stiftung. Die Jugendhilfe und das Dienstleistungszentru... | Weiterlesen

Staatsbesuch: Akie Abe besucht das Ev. Johannesstift Berlin

Akie Abe, Gattin des japanischen Ministerpräsidenten zu Gast im Evangelischen Johannesstift Berlin

08.06.2007
08.06.2007: Am 5. Juni 2007 bekam das Evangelische Johannesstift Berlin hohen Besuch. Drei Programmpunkte waren für den kleinen Staatsbesuch vorbereitet. Frau Abe bekam Einblicke in die drei großen Geschäftsfelder der Stiftung – Jugendhilfe, Altenhilfe und Behindertenhilfe. So gab es Gespräche mit Kindern mit und ohne Behinderung, sowie Gespräche mit Seniorinnen und Senioren, die im Johannesstift Berlin leben. In einem kleinen Kreis gab es einen Austausch über die diakonische Arbeit. Mit großem Interesse folgte die japanische Delegation den Ausführungen des Vorstands und der Geschäftsführ... | Weiterlesen