Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Die weltweit größte Messe für die postalische Industrie beginnt

Von nic.pr

Bizerba und Pesa auf der Post-Expo 2008 in London

Balingen/London, 25. September 2008 - Die Post-Expo in London http://www.postexpo.com ist die weltweit größte Messe für die postalische Industrie. Über 200 Aussteller präsentieren dort vom 30. September bis 2. Oktober 2008 technische Innovationen für die Postgesellschaften dieser Welt, unter ihnen die Unternehmen Bizerba und Pesa. Sie zeigen Technologien für die Prozessoptimierung im Versand: Ein DWS-System zur automatischen Volumenerfassung von Paketen, eine flexible Doppelwaage, einen Drucker mit RFID-Modul sowie eine intelligente Versandmanagement-Software.
Im Logistikbereich wird es zunehmend wichtiger, Versandtarife nicht nur nach Gewicht, sondern auch nach Volumen zu berechnen. Etwa für die optimale räumliche Auslastung von Transportfahrzeugen oder die anschließende schnelle Ermittlung des passenden Abstellortes während der Einlagerung. Die entsprechenden Prozesse - Dimensionieren, Wiegen und Scannen (DWS) - vereint Bizerba in einem innovativen System. Dieses besteht aus der Durchlaufwaage CWL-B4.1 des Tochterunternehmens PESA, einem Volumenmeßsystem und einem automatischen Scanner. Zusätzlich ist mit der Anlage der Bizerba Kartonetikettierer GLM-L sowie dem Industrie-PC NT verbunden. Um die Durchsatzleistung zu erhöhen, hat PESA die Dual Weighing Scale entwickelt. Zwei Wägebänder von 1,7 und 0,8 Metern Länge werden in Abhängigkeit von der Paketlänge in Reihe geschaltet. Alle Objekte bis zu einer Länge von 80 Zentimetern werden ausschließlich über das 1,7 Meter lange Wägeband verwogen, das zweite Band dient in diesem Fall nur als Transportband. Für bis zu 1,60 Meter lange Pakete wird es als Wägeband dazugeschaltet „Mit dieser Technik erreicht man, dass die Lücke zwischen zwei Produkten von 2,5 auf 1,7 Meter reduziert wird. Das Ergebnis: Eine um bis zu 30 Prozent erhöhte Durchsatzleistung“, so Reto Gianotti, Sales & Marketing Vice Managing Director bei Pesa. Die Drucker der Generation GLP 80 und 160 mit RFID-Modul sind besonders geeignet für die Erstellung von Versandetiketten. „Im Versand lassen sich Pakete mit Hilfe der RFID-Technik schon an der Abpackstation codieren, so dass sie auf der folgenden Wägestation automatisch identifiziert werden können. Die dort installierten GLP-Drucker erhalten vom Host die bereits vorbereiteten Informationen zu Empfangsadresse und Versandweg und können dann die Etiketten sofort ausdrucken“, sagt Matthias Harsch, Sprecher der Geschäftsführung bei Bizerba. Da Unternehmen stets vor der Herausforderung stehen, Briefe, Pakete und Speditionssendungen schnellstmöglich bereitzustellen und auszuliefern, hat Bizerba ein System für die automatische Versandabwicklung entworfen - das Parcel-Shipping-System (PSS). Es besteht aus Hardware- und Softwarekomponenten, die flexibel an die Bedürfnisse des Anwenders angepasst werden. „In der kleinsten Ausbaustufe arbeitet die PSS-Software zusammen mit einem PC unter Windows, einem Laserdrucker sowie einer angeschlossenen Waage. Die EDV des Anwenders übergibt die Versanddaten eines Auftrags an das PSS. Über die grafische Benutzeroberfläche der Software kann der Bediener den vom Kunden gewünschten Verkehrsträger sowie die Serviceart auswählen – etwa Expressversand. Nach dem Wiegen ermittelt die Software das entsprechende Entgelt, druckt den Paketschein und liefert die Paketnummer an die EDV zurück“, so Harsch.
25. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 379 Wörter, 2827 Zeichen. Artikel reklamieren

Über nic.pr


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von nic.pr


Studie: Der Supermarkt der Zukunft

Orientierung statt Reizüberflutung

10.07.2008
10.07.2008: Köln, 10. Juli 2008 – Für Supermärkte lohnt sich der Einsatz von Monitoren als Werbemittel. Mit ihrer Hilfe kann im Vergleich zu klassischen Text-Preis-Plakaten eine durchschnittliche Umsatzsteigerung von 21,75 Prozent erzielt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Visual Merchandising Initiative e.V. (VMI) http:// www.visual-merchandising-initiative.org in Zusammenarbeit mit Dipl.-Kfm. Michael Brune von der Universität Paderborn. Ebenso effektiv sei das sogenannte Cross-Selling über Waagen mit kundenseitigem Display. Dabei werden während des Verkaufs Bilder passender Zusatzp... | Weiterlesen

Weltpremiere für Heidelberger Druckmaschinen in Halle 2 der Messe Düsseldorf

Über 200 Tonnen schwere Speedmaster XL 162 wird im Zwei-Schicht-Betrieb aufgebaut

09.05.2008
09.05.2008: Düsseldorf, 9. Mai 2008 - Die diesjährige Düsseldorfer Fachmesse drupa stellt besondere Anforderungen an das Organisationstalent der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg). In einer Rekordzeit von nur 28 Tagen entsteht in den Hallen 1 und 2 auf dem Düsseldorfer Messegelände ein 7.800 Quadratmeter großer Stand. „Am ersten Mai haben wir losgelegt. Vom 29. Mai bis 11. Juni können unsere Besucher und Kunden eine komplette Druckerei mit Vorstufe, Druckmaschinen, Weiterverarbeitung und Netzwerken erleben. Normalerweise würde ein solcher Aufbau ein halbes Jahr dauern“, sagt Franz Haaf... | Weiterlesen