Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Betriebliches Gesundheitsmanagement stärken

Von InterComponentWare AG

ICW, Stock Informatik und Swiss Prevention Center vereinbaren Kooperation

Zürich, 25. September 2008 – Der eHealth-Spezialist InterComponentWare AG (ICW), die Stock Informatik GmbH, das führende deutsche Systemhaus im Bereich Präventions (BGM)- und Arbeitsmedizin, und das Swiss Prevention Center haben eine Kooperation für das betriebliche Gesund-heitsmanagement vereinbart. Die Partner bieten Schweizer Unternehmen ab dem 4. Quartal 2008 ein neues Gesamtdienstleitungsangebot zur Förderung der persönlichen Gesundheitsberatung und -vorsorge für Mitarbeiter. Begleitende Maßnahmen wie Gesundheitschecks oder persön-liche Gesundheitswegweiser runden das Angebot ab.
Der Schweizer Markt im betrieblichen Gesundheitsmanagement ist im Aufbruch und zum Teil stark fragmentiert. ICW, Stock Informatik und das Swiss Prevention Center bündeln jetzt ihre Kompetenzen und bieten ab dem 4. Quartal ein Gesamtdienstleistungsangebot für das betriebliche Gesundheitsmanagement, das die Unternehmensberatungs- und Coachingkompetenz des Swiss Prevention Centers mit dem Know-how und der Technologie der ICW und Stock Informatik verbindet. Auf dem eHealthCare Kongress in Nottwil vom 24. bis 25. September präsentie-ren die Kooperationspartner erstmals ihr gemeinsames Angebot: An Stand 32 erhält der Besucher einen Gutschein für einen persönlichen Gesundheits-Check. Bei dem Check Up wird der Body Mass Index (BMI) ermittelt, der Blutdruck und der Sauerstoffgehalt gemessen sowie die Lungenfunktion getestet. Die Ergeb-nisse werden in ISIS prävent automatisch übernommen und zu einem persönli-chen Befundbericht verarbeitet, der anschließend in die LifeSensor Gesund-heitsakte übertragen wird. Diese dienen z.B. als Vergleichsbasis für spätere Check Ups oder stehen für weitere behandelnde Ärzte zur Verfügung. Auf Wunsch erhält der Besucher eine persönliche LifeSensor Gesundheitsakte, die er sechs Monate lang kostenfrei testen kann. Das Swiss Prevention Center zeigt Unternehmen gangbare Wege auf, wie Mitar-beiter ihr Gesundheitsverhalten optimieren können. Ganzheitliche Gesundheits-Checks (Medizin, Labor, Ernährung, Fitness, Life Balance, Selfness) werden speziell für Mitarbeiter in Management- und Kaderfunktionen angeboten. Dabei begleitet das Swiss Prevention Center seine Kunden und unterstützt die Philoso-phie, Gesundheit als Investition in die Zukunft zu betrachten. ICW ist ein internationaler eHealth-Spezialist und bietet in der Schweiz unter anderem seine persönliche Gesundheitsakte LifeSensor an, in der jeder Bürger Kopien seiner gesundheitsrelevanten Informationen übersichtlich speichern und zeit- und ortsunabhängig managen kann. Zugriff auf diese persönlichen Daten hat nur der Aktenbesitzer. Er kann sie bei Bedarf aber auch seinen Ärzten, Apo-thekern, Kliniken und anderen Gesundheitsdienstleistern zur Verfügung stellen. Stock Informatik ist auf Softwarelösungen für die Prävention (BGM)-Arbeitsmedizin spezialisiert und in diesem Bereich das führende deutsche Systemhaus. Mit ISIS prävent bietet Stock Informatik eine Management- und Dokumentationslösung für Gesundheits-Checks im betrieblichen Gesundheitsmanagement an. ICW und Stock Informatik arbeiten bereits in Deutschland erfolgreich und eng zusammen: Stock Informatik ist der erste ICW Certified Integration Partner, der die LifeSensor Gesundheitsakte in sein Portfolio eingebunden hat. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: InterComponentWare AG Dirk Schuhmann Tel.: +49 (0)6227 385 133 Fax: +49 (0)6227 385 199 Mail: Dirk.Schuhmann@icw.de InterComponentWare (Schweiz) AG Jacqueline Di Pietro Tel.: +41 (0)43 540 40 12 Fax: +41 (0)43 540 40 13 Mail: Jacqueline.DiPietro@icw-global.com Über ICW: InterComponentWare (ICW) ist ein führender internationaler eHealth-Spezialist mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den USA und Bulgarien. Ihre Lösungen zur Vernetzung der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen verbessern nachhaltig die prozessorientierte Kommunikation und Datenintegrität – und damit die Qualität der medizinischen Versorgung: Die persönliche LifeSensor Gesundheitsakte ist z.B. das Fenster zur Gesundheit für jeden Menschen. Vernet-zungslösungen für Kliniken und niedergelassene Ärzte aus der ICW Professional Suite erleichtern die sektorenübergreifen-de Kommunikation medizinischer Daten. Zusätzlich bietet ICW Technologien und Services für nationale eHealth-Infrastruktur-Projekte an. Als Teil des bIT4health-Konsortiums hat ICW wichtige Beratungsleistungen zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in Deutschland erbracht, ist am österreichischen eCard-Projekt beteiligt und hat das Pilot-projekt für die bulgarische Gesundheitskarte umgesetzt. Über Stock Informatik: Stock Informatik bietet innovative Lösungen für die Prävention-, Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und das Gesundheits-management. Seit über 15 Jahren setzen diese Software-Lösungen Maßstäbe im Bereich der elektronischen Datenverar-beitung. Zu den Kunden von Stock Informatik zählen renommierte Großunternehmen aus der Automobil-, Energie- und Chemieindustrie sowie Präventionszentren, Universitätskliniken und überbetriebliche Dienste. Über Swiss Prevention Center: Das Präventionszentrum der Schweiz arbeitet mit den herausragenden und renommierten Ärzten des Swiss Olympic Medical Centers zusammen. Es nutzt die Kompetenz und Erfahrungen des Schweizer Paraplegikerzentrums sowie des Instituts der Sportmedizin, um ganzheitliche Gesundheitschecks und -coachings auf höchstem Qualitätsniveau anzubie-ten. Ziel des Swiss Prevention Centers ist es, interessierten Menschen und Firmen gangbare Wege zu einem optimierten Gesundheitsverhalten aufzuzeigen, sie dabei zu begleiten und so Gesundheit als Investition in die Zukunft zu begreifen. Eine Investition, die sich durch nachhaltige Leistungsfähigkeit und – daraus folgend – hohe Lebensqualität auszahlt.
25. Sep 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dirk Schuhmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 626 Wörter, 5334 Zeichen. Artikel reklamieren

Über InterComponentWare AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von InterComponentWare AG


17.06.2009
17.06.2009: G. Ralle war 25 Jahre mit großem Erfolg für den Springer Verlag tätig. Seit Anfang 2009 war er als Senior Consultant für Springer tätig und widmete sich schwerpunktmäßig strategischen Aufgaben. Springer ist ein international führender Wissenschaftsverlag und renommierter Anbieter von Fachpublikationen. G. Ralle trat 1983 bei Springer in Berlin ein, wurde nach der Fusion von Springer und Kluwer Academic 2004 Executive Vice President Professional Medicine und 2007 Präsident von Springer Business Media. „ICW hat international eine hervorragende Reputation bei der Vernetzung im Gesundhei... | Weiterlesen

Erfolgreiche Zertifizierung nach ISO Norm 9001:2008:

ICW steht für Qualität im Gesundheitswesen

15.06.2009
15.06.2009: Unabhängige Experten prüften in allen Unternehmensbereichen die Führungs-, Leistungs- und Unterstützungsprozesse auf Herz und Nieren nach der neuen ISO Norm 9001:2008. Der Auditor bewertete alle für ICW Kunden relevante Prozesse wie Vertrieb, Professional Services und Kundentrainings mit „sehr gut“. Besonders lobte er standardisierte Statistiken und Auswertungen. Das Unternehmen hat mit seinem kontinuierlichen Optimierungsprozess die an die Zertifizierung geknüpften Anforderungen weit übertroffen. Das ICW Qualitätsmanagement zeichnet sich durch klar definierte Prozesse aus. Sie sp... | Weiterlesen

Starke Partner für ein effizientes Versorgungsmanagement:

3M Health Information Systems und ICW vereinbaren Kooperation

29.04.2009
29.04.2009: Am Vorabend des 8. Nationalen DRG-Forums wurde die Kooperation von beiden Partnern in Berlin offiziell vorgestellt. Bei der Veranstaltung referierte Prof. Dr. h.c. Herbert Rebscher, Vorsitzender des Vorstands der DAK, zum Thema Versorgungsmanagement als Instrument zur Steigerung der Qualität und Wirtschaftlichkeit in Zeiten des Morbi-RSA. Mit dem Start des Gesundheitsfonds zu Beginn des Jahres und der Einführung des morbiditäts¬orientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA), benötigen Krankenkassen jetzt intelligente Steuerungsinstrumente für das Versorgungsmanagement. 3M und ICW b... | Weiterlesen