Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DHPG Dr. Harzem & Partner KG: Von Unternehmer zu Unternehmer

Von DHPG

Die fortschreitende Internationalisierung macht auch vor regional agierenden Unternehmen keinen Halt. Zunehmend dynamische Marktbedingungen stellen Firmen branchenübergreifend vor ganz neue Herausforderungen. Es wird immer wichtiger, internationale Rahmenbedingungen zu berücksichtigen und ihre Relevanz für die Geschäftsaktivitäten zu prüfen. Hier sind gerade mittelständische Unternehmen auf die Unterstützung von Spezialisten angewiesen. Seit nunmehr fast 60 Jahren bewältigt die DHPG mit ihren Mandanten vielschichtige Aufgabenstellungen unternehmerischen Handelns - von Wirtschaftsprüfung über Steuerberatung bis hin zur Rechtsberatung. Angesichts zunehmend komplexerer Marktanforderungen sieht sich die DHPG einer wachsenden Nachfrage gegenüber. Der Jahresumsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf rd. 30,0 Mio. Euro. Die aktuelle Lünendonk-Studie zählt die DHPG Dr. Harzem & Partner KG zu den 15 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Mit den NEXIA-Büros in Deutschland werden rd. 70,0 Mio. Euro Umsatz getätigt. Die DHPG ist zudem Mitglied von NEXIA International, einem der zehn umsatzstärksten Beraternetzwerke weltweit mit rd. 2,3 Mrd. Euro Umsatz. Die Zahlen unterstreichen die führende Marktposition der Marke DHPG als Wirtschaftsprüfungs-, Steuerberatungs- und Rechtsberatungsgesellschaft. Das zentrale Erfolgsrezept ist eine konsequente Mandantenorientierung mit lokal verankerten Standorten und einer internationalen Ausrichtung im Rahmen des NEXIA-Verbundes. Im Sinne eines ganzheitlichen Beratungsansatzes arbeiten alle Fachbereiche Hand in Hand. So lassen sich auch komplexe interdisziplinäre Aufgabenstellungen praxisgerecht lösen. Zu den Mandanten der DHPG zählen Unternehmen aus dem Rheinland, aus anderen Teilen Deutschlands und der gesamten Welt. Als inhabergeführte mittelständische Wirtschaftssozietät ist die DHPG mit der Bedürfnislage der gesamten Wirtschaft gut vertraut. Zur Zeit führen 31 Partner das Unternehmen und beraten mit ihren Berufskollegen Mandanten von sechs Standorten im Rheinland aus (Bonn, Bergisch Gladbach, Bornheim, Euskirchen, Gummersbach, Köln). Insgesamt stellen rund 350 Personen, davon ca. 120 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, ihre Expertise als Generalisten und Spezialisten zur Verfügung. Ihr Know-how geben die Berufsträger auch in ehrenamtlicher Funktion an die regionale Wirtschaft weiter. Sie engagieren sich in vielfältigen unternehmerischen Netzwerken und Initiativen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region. Oberste Priorität hat für die DHPG der intensive Dialog mit den Mandanten. Die Partner sichern die persönliche Betreuung der Mandanten zu. Der Austausch von Unternehmer zu Unternehmer ist Kern der Firmenphilosophie. Viele Gestaltungsmöglichkeiten praktiziert die DHPG auch nach innen. Beispiel Unternehmensnachfolge: In den vergangenen fünf Jahren hat die Gesellschaft neun weitere Partner aufgenommen. Eine Mischung aus erfahrenen Partnern und dynamischen Nachfolgern sichert eine beständige wie zukunftsorientierte Unternehmensführung. Über DHPG: Die DHPG Dr. Harzem & Partner KG gehört zu den 15 größten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Die DHPG ist mit über 300 Mitarbeitern an sechs Standorten im Rheinland vertreten (Bonn, Bergisch Gladbach, Bornheim, Euskirchen, Gummersbach, Köln). Sie erarbeitet individuelle Lösungen für komplexe Fragen im Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen. Zudem ist sie aktives Mitglied im Netzwerk NEXIA International. NEXIA zählt mit über 23.000 Mitarbeitern in rund 100 Ländern und 620 Büros zu den größten Beratungsunternehmen weltweit. Kontakt: DHPG Dr. Harzem & Partner KG Godesberger Allee 125-127, 53175 Bonn Tel: 0228.81000-0, Fax: 0228.81000-20 info@dhpg.de, www.dhpg.de Pressekontakt: conovo media GmbH, Kolumbastraße 5, 50667 Köln Tel: 0221.356860-0, Fax: 0221.356860-55 info@conovo.de, www.conovo.de
13. Okt 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Elke Schneider , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 4052 Zeichen. Artikel reklamieren

Über DHPG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DHPG


21.05.2012: Bonn/ Gummersbach, 21. Mai 2012 – Verlässliche und zeitnahe Rechnungslegung, Integration unternehmensübergreifender Prozesse, E-Bilanz, digitale Betriebsprüfung: IT-Systeme sind ein entscheidender Faktor für eine erfolgreiche Unternehmensführung und die Kommunikation mit den Finanzbehörden. Die Wirtschaftskanzlei DHPG Dr. Harzem & Partner KG erweitert jetzt ihr Leistungsspektrum, um Unternehmen gezielt und effizient in IT-Fragen unterstützen zu können. Ab sofort ist die DHPG durch die hundertprozentige Tochtergesellschaft DHPG IT-Services GmbH am Markt vertreten. Hauptsitz der Gesells... | Weiterlesen

20.10.2008: Bonn/ New Delhi, 20. Oktober 2008 - NEXIA International hat Dr. Norbert Neu, Partner der DHPG Dr. Harzem & Partner KG und Experte für internationales Steuerrecht, zu seinem neuen Chairman gewählt. Die Wahl erfolgte im Rahmen der NEXIA Annual Conference in New Delhi. Dr. Norbert Neu wird ab sofort für die kommenden vier Jahre den Vorsitz des zehnköpfigen Board of Directors von NEXIA International übernehmen. NEXIA International ist eine weltweit repräsentierte Dachorganisation unabhängiger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften mit über 23.000 Mitarbeitern in ca. 620... | Weiterlesen

18.09.2008: Bonn, 18. September 2008 - Viele Firmenwagen fahren auf steuerliche Schlaglöcher zu. Wird das Firmenauto auch privat genutzt, drohen Unternehmen erhebliche finanzielle Einbußen. Der Entwurf des Jahressteuergesetz 2009 sieht vor, den Vorsteuerabzug bei gemischter Fahrzeugnutzung zu halbieren. Dies umfasst nicht nur den Anschaffungspreis, sondern auch die laufenden Betriebskosten. "Pro Firmenwagen können leicht Mehrkosten von mehreren Tausend Euro entstehen", warnt Gert Klöttschen, DHPG-Steuerberater mit langjähriger Erfahrung in betrieblicher Steuerplanung. Die Möglichkeit zum vollen V... | Weiterlesen