Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

serie a logistic solutions AG entwickelt für die HLG das erfolgreiche Online Portal Click2Transport

Von serie a logistics solutions AG

Mit Click2Transport entstand von der Konzeption bis zur Umsetzung ein einzigartiges Online-Portal, welches den Kunden der Hermes Logistik Gruppe eine Auftragserteilung per Internet ermöglicht - kundenfreundlich, schnell und kostengünstig zur flexiblen Abdeckung von Transportspitzen.
Die Optimierung von Organisation und Abläufen in der Logistik-Kette ist längst ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Logistik-Dienstleister geworden. Auf Basis dieses Wissens entstand die Vision einer Auftragserteilung per Internet, kundenfreundlich, schnell und kostengünstig zur flexiblen Abdeckung von Transportspitzen. Dies war die Herausforderung der HLG, der sich die serie a logistics solutions AG aus Köln von IT- und Beratungsseite her stellte. Mit langjähriger Erfahrung im Management und in der Linie von Logistik-Organisationen und IT-Dienstleistern – vom Einkauf bis hin zum Management von Transportorganisationen bei führenden Unternehmen der Logistik-Branche entwickelte die serie a als leistungsstarker Lösungsanbieter im Bereich Logistik gemeinsam mit der HLG das innovative Online Portal Click2Transport. Von der Konzeption bis zur Umsetzung entstand ein einzigartiges Online-Portal, welches den Kunden der HLG eine Auftragserteilung per Internet ermöglicht – nämlich kundenfreundlich, schnell und kostengünstig zur flexiblen Abdeckung von Transportspitzen. Seit dem Start von Click2Transport Anfang März 2008 haben sich bereits 400 Unternehmen für die Nutzung des Portals registriert. Einer der Kunden, Eckes-Granini, europäischer Marktführer bei Fruchtsäften, will den bereits seit Mai 2008 umfangreich getesteten Service künftig verstärkt nutzen, um Transportspitzen abzudecken. Bisher wurde pro Tag ein durchschnittliches Ladevolumen von 100.000 Liter Saft via Internet bei Click2Transport beauftragt. "Click2Transport lässt uns flexibler agieren. Ordert der Handel außer der Reihe zusätzliche Produktlieferungen, müssen wir nicht mehr die erstbeste Transportmöglichkeit nutzen, sondern bekommen die Ware jetzt auch noch mit der für uns zeitlich und logistisch sinnvollsten Lösung rechtzeitig auf die Straße. Das kommt auch der Umwelt zu Gute, da wir die zur Verfügung stehende Transportkapazität besser auslasten und auf das bereits optimal ausgelegte Hermes-Netzwerk aufsetzen können," erklärt Helmut Kinzler, Leiter Logistik bei Eckes Granini. Die Nutzung der Click2Transport-Services ist kostenlos und umgehend nach erfolgter Registrierung möglich. Transportaufträge der unterschiedlichsten Branchen, von der Lebensmittelindustrie über Automobilzulieferer bis hin zur Unterhaltungselektronik können aufgrund der kundenfreundlich aufgebauten Handhabung und zahlreichen Vorlagen binnen einer Minute erstellt sowie verbindliche Preisangebote rund um die Uhr abgerufen werden. Besonderheiten wie Sonntagsfahrverbote berücksichtigt das Online Portal ebenso wie Sperrzeiten. "Namhafte Kunden wie Eckes-Granini zeigen, dass wir mit Click2Transport ein Angebot entwickelt haben, auf das der Markt gewartet hat. Insbesondere bei Unternehmen, die in ihren Branchen sehr erfolgreich operieren, entsteht oft zusätzlicher Transportbedarf, der jetzt wirtschaftlich sinnvoll und ökologisch vertretbar über unser Netzwerk abgewickelt werden kann", sagt Frank Rausch, Geschäftsführer der HLG Transportlogistik. Die mehr als positive Resonanz auf das neue Portal Click2Transport treibt das Team aus HLG und serie a weiter an, zukünftig neben den bei Hermes traditionell verwendeten Wechseltauschbehältern auch Trailer zur Verfügung zu stellen sowie internationale Transporte über das Portal anzubieten. „Diese Services sollen bis Anfang 2009 in das Angebot integriert werden", erklärt Matt Kober, Abteilungsleiter eSales der Hermes Logistik Gruppe. Die HLG nutzt hierfür ihre Kompetenz im Netzwerkmanagement, über das Zugriff auf mehr als 2.000 Fahrzeuge und 6.000 WAB besteht. "Besonders stolz sind wir, dieses anspruchsvolle und innovative Projekt mit einem so starken und kompetenten Partner in der Logistik wie der HLG erfolgreich gemeistert zu haben. Wir freuen uns darauf, das Portal zukünftig gemeinsam mit der HLG durch zusätzliche Services noch weiter auszubauen, um auch speziell ausgelegte Transporte abwickeln zu können.“, betont Erwin Soldo, Vorstand der serie a. In diesem Fall hat die serie a erneut bewiesen, den Entwicklungen im Bereich Logistik und Software-Entwicklung eine Nasenlänge voraus zu sein und der HLG unterstützend so einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschafft zu haben. Nähere Infos unter: http://www.serie-a.de https://www.click2transport.de/cbp/portal.html
17. Okt 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Meijerink, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 540 Wörter, 4433 Zeichen. Artikel reklamieren

Über serie a logistics solutions AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von serie a logistics solutions AG


13.10.2009: Köln, 13. September 2009 – Nur noch anderthalb Wochen, dann öffnet am 21. Oktober der 26. Deutsche Logistik-Kongress in Berlin seine Pforten, dieses Jahr unter dem Titel: „Erfolg kommt von innen“. Unter diesem Motto bietet das jährliche Branchentreffen der deutschen und europäischen Logistiker auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Vortragsprogramm. „Erfolgsfaktor Flexibilität – Kapazitäten marktgerecht anpassen“, mit diesem Titel startet der zweite Tag des Kongresses mit der von Egil Møller Nielsen, Vice President Global Distribution Logistics, LEGO Group, Billund, Dänemark m... | Weiterlesen

02.09.2009: Köln, 02. September 2009 – Vom 21.-23.Oktober 2009 findet in Berlin der 26. Deutsche Logistik-Kongress statt, dieses Jahr unter dem Titel: „Erfolg kommt von innen“. Begleitet wird das jährliche Branchentreffen der deutschen und europäischen Logistiker auch in diesem Jahr von einem dichten und hochkarätigen Vortragsprogramm. Dem Leitgedanken des Kongresses folgend startet der zweite Tag mit der Fachsequenz „Erfolgsfaktor Flexibilität – Kapazitäten marktgerecht anpassen“, moderiert von Egil Møller Nielsen, Vice President Global Distribution Logistics, LEGO Group, Billund, Dänema... | Weiterlesen

21.08.2009: Die serie a logistics solutions AG mit Sitz Köln realisierte für DB Schenker in einem mehrjährigen Projekt eine europaweit einzigartige Frachtenbörsenplattform, die DB Schenker intern „DB SCHENKERcargonet“ genannt wird. Die serie a entwickelte für die Geschäftseinheit DB Schenker Logistics die webbasierte Frachtenbörsenplattform zum internen Austausch von Ladung und Laderaum. Darüber hinaus gewährleistet die Plattform einen europaweit einheitlichen Zugang zu verschiedenen externen Frachtbörsen wie z. B. Teleroute, TimoCom und Wtransnet. Die Frachtenbörsenplattform beschleuni... | Weiterlesen