Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Trapeze Networks hängt Wettbewerber bei der Behebung von Störungen deutlich ab

Von griffity GmbH

In weniger als 0,1 Sekunden störungsfrei

München, 20. November 2008 – Im Bericht der Tolly-Group bekommt die drahtlose Netzwerkinfrastruktur von Trapeze Networks beste Bewertungen, da diese Ausfälle 800 Mal schneller beheben kann als Cisco. Trapeze Net-works benötigt weniger als 0,1 Sekunden zur Beseitigung von Störungen ohne Unterbrechung der jeweiligen Anwendung. Vergleichbare Cisco-Lösungen kämpfen mit Ausfallzeiten von neun bis 12 Sekunden. Basis des Erfolges von Trapeze ist die Virtual Controller Cluster Technolo-gie. Diese Technologie ermöglicht die Virtualisierung der Controller. Damit wird die Zuverlässigkeit des Wireless LAN insgesamt spürbar verbessert: Fällt ein Access Point oder ein Controller aus, oder die Verbindung wird un-terbrochen, verteilt die Mobility System Software (MSS) die Ressourcen automatisch neu, bis das Problem gelöst ist. Dank diesem Leistungsmerkmal ist es nicht mehr notwendig, teure hot-standby Controller zu kaufen und zu konfigurieren. Zusätzlich bietet das Trapeze WLAN selbstverständlich weitre Strategien für Ausfallsicherheit wie z. B. die automatische Sendeleistungsanpassung und automatische Kanal-Zuweisung, um Lücken in der Abdeckung auszugleichen. „In der Praxis ist die Frage nicht, „ob” eine Netzwerkkomponente ausfällt, sondern „wann”; wir haben hierauf eine Antwort gefunden, die auch unter schwierigsten Bedingungen eine optimale Lösung bereithält“, so Martin Scheller, Director Sales für Central Europe. NonStop Wireless, das im Früh-jahr diesen Jahres eingeführt wurde, ist eine Neuheit der Trapeze MSS. MSS ist das dezentrale Betriebssystem, das auf dem Trapeze Wireless LAN Equipment läuft und alle Vorteile der Smart Mobile Architektur von Trapeze bereitstellt. Das gesamte Trapeze Equipment von den Access Points bis zu den Controllern wird mit ein- und derselben MSS Version betrieben. Branchenanalysten feiern das Nonstop Wireless von Trapeze Networks be-geistert. Stan Schatt von ABI Research: Trapeze lässt seine Wettbewerber in punkto Belastbarkeit und Hochverfügbarkeit weit hinter sich. Die Verwen-dung der Virtual Controller Cluster-Funktionalität ist äußerst innovativ. Jeder Controller trägt mit seiner Leistung zu einem Verbund von Controllern bei; dadurch hat der Ausfall eines einzelnen Gerätes keine Auswirkungen auf eine Session. Vorteilhaft sei auch der Abgleich von den gesendeten Daten, sobald ein Controller seinen Betrieb beendet. Michael Brandenburg von Current Analysis meint: Kunden anderer WLAN-Anbieter sollten die Anschaffung der Trapeze-Lösung erwägen, wenn sie ein Upgrade ihrer bestehenden WLAN-Infrastruktur planen. Trapeze zieht mit seiner NonStop Wireless-Strategie in punkto Ausfallsicherheit alle Register. Noch überzeugender als das Lob führender Analysten sind die Auszeich-nungen, die Trapeze Networks für NonStop Wireless erhalten hat. Der füh-rende internationale Medizintechnikhersteller Dräger Medical zertifizierte das Trapeze Networks Equipment unlängst für den Einsatz in der drahtlosen Verbindung seines in Intensivstationen von Krankenhäusern eingesetzten Patientenüberwachungssystems. Erstklassige Hochschulen auf der ganzen Welt, darunter auch die Universität Minnesota, die Universität Utah und die Aberdeen Universität verlassen sich genauso auf Trapeze Networks wie große Krankenhäuser, darunter das Belfast Royal und das Wheaton Franc-iscan Healthcare. Trapeze Networks stellen den Tolly Report kostenfrei zur Verfügung. Er kann unter http://www.trapezenetworks.com/campaign/?cmpID=111208145 heruntergeladen werden. Weitere Informationen: Trapeze Networks Martin Scheller Franz-Joseph-Str. 9 80801 München Tel.: (089) 55 05 38-81 Fax: (089) 55 05 38-89 E-Mail: mscheller@trapezenetworks.com Internet: www.trapezenetworks.com griffity GmbH Ilona Krämer, Evi Garabed Hanns-Schwindt-Str. 8 81829 München Tel.: (089) 43 66 92-0 Fax: (089) 43 66 92-66 E-Mail: ilona.kraemer@griffity.de Internet: www.griffity.de
20. Nov 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne Winkelmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3999 Zeichen. Artikel reklamieren

Über griffity GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von griffity GmbH


30.04.2014: „HealthCenter“ ist eine cloudbasierende Lösung für das digitale Patienten- und Gesundheitsmanagement. Diese Lösung ermöglicht es, alle medizinischen, pflegerischen und administrativen Patientendaten in einer digitalen Patientenakte sicher und zuverlässig anzulegen, zu aktualisieren und zu verwalten. Alle Informationen und Dokumentationen zu einem Patienten stehen damit sowohl dem Patienten als auch dem gesamten Betreuungsnetzwerk digital und stets aktuell zur Verfügung. Zu diesem Betreuungsnetzwerk zählen alle Beteiligten aus dem Krankenhaus-, Klinik-, Versorgungs- und Pflegesektor, H... | Weiterlesen

19.11.2013: infoWAN, Microsoft Gold Certified Partner und Spezialist für Unified Communications sowie Cloud Computing, und der kanadische Softwarehersteller GWAVA arbeiten ab sofort zusammen. Als „GWAVA Premium Partner“ wird infoWAN in Zukunft die Archivierungs- und Security-Lösungen von GWAVA für Microsoft Exchange- und Office 365-Umgebungen anbieten: Die Lösung „Retain“ ermöglicht eine zentrale Archivierung, einfaches eDiscovery und Publishing-Tools. Retain bietet dabei Funktionen, die über die in Exchange und Office 365 integrierten Archivierungsfunktionen hinausgehen. Unternehmen können mit... | Weiterlesen

Erster Nutzer der innovativen bionischen Hand auf der REHACARE in Düsseldorf

Touch Bionics präsentiert die hochentwickelte, der menschlichen Hand nachempfundene Prothese i-limb™ ultra revolution

21.09.2013
21.09.2013: München, 20. September 2013 – Touch Bionics, ein weltweit führender Anbieter von Prothesentechnologien, stellt vom 25. bis 28. September 2013 auf der REHACARE International in Düsseldorf aus. In der Halle 3 (Stand A63) können sich Besucher unter anderem von der neuen, hochentwickelten Bionik-Hand i-limb™ ultra revolution überzeugen, die erstmals in Europa präsentiert wird. Diese moderne und vielseitige Prothese bewegt sich wie eine natürliche Hand, jeder Finger ist ebenso beweglich wie die natürlichen Gelenke. Diese neue Prothese, die der menschlichen Hand vollkommen nachempfunden is... | Weiterlesen