Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Walzblei: Das witterungsbeständigste Produkt für die Bedachung

Von European Lead Sheet Industry Association (ELSIA)

London, 15. Dezember 2008 - Architekten, Bauherren und Handwerker können zurzeit von fallenden Rohstoffpreisen profitieren. Der Bleipreis war seit vielen Jahren nicht so niedrig. Das neue Preisniveau stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Werkstoffes Blei gegenüber synthetischen Alternativprodukten. Wer den Werkstoff Blei im Bedachungsbereich einsetzt, erhält eine hohe Qualität zu günstigen Preisen. Obwohl Blei ein jahrhundertealter Werkstoff ist, übertrifft er alle alternativen Produkte auch unter modernen Bauanforderungen. Viele synthetische Bedachungsprodukte versprechen ein hohes Maß an Kosteneffizienz, erfüllen dieses Kriterium jedoch nach genauerer Prüfung nicht. Die Leistung eines Produktes kann nur anhand einer umfassenden Betrachtung der verborgenen Kosten ("shadow costs") beurteilt werden. Anhand dieser Methode können die Gesamtkosten für die Gesellschaft bewertet werden - einschließlich der Auswirkungen auf die Umwelt. Das renommierte niederländische Forschungsinstitut TNO hat eine Studie veröffentlicht, in der verschiedene Witterungsschutzprodukte für den Dachbereich untersucht wurden. Es werden die Gesamtkosten der einzelnen Produkte auf Basis des gesamten Produktlebenszyklus beziffert - von der Herstellung über die Verarbeitung bis hin zur Entsorgung. Im Rahmen der TNO Studie wurden drei Anwendungsbereiche untersucht: Hohlraumabdeckungen, An- und Abschlüsse im Dachbereich sowie Kehlen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass Blei der Werkstoff mit der besten Performance ist. Alle derzeit verfügbaren Alternativprodukte wie beispielsweise SEBS, GRP, EPDM oder PVC weisen höhere verborgene Kosten auf. Die verborgenen Kosten für Walzblei taxieren die Gutachter je nach Einsatzbereich auf 1,47 Euro bzw. 1,94 Euro. Die verborgenen Kosten für synthetische Alternativprodukte liegen je nach Anwendung zwischen 35 Prozent und 256 Prozent darüber. Die hohe Kosteneffizienz des Werkstoffes Blei lässt sich vor allem auf zwei Faktoren zurückführen: die Langlebigkeit und die hohe Recyclingfähigkeit. • Während der Werkstoff Blei eine Produktlebensdauer von 75 Jahren (und oftmals sogar wesentlich länger) hat, weisen Alternativprodukte eine Lebensdauer von nur 20 bis 30 Jahren auf. • Am Ende des Produktlebens kann der Werkstoff eingesammelt und wiederverwertet werden. Aufgrund des niedrigen Schmelzpunktes ist der Energieaufwand des Recyclingprozesses sehr gering. Bis zu 97,5 Prozent des Walzbleis wird aus Recyclingmaterial hergestellt. Damit ist Blei eines der umweltfreundlichsten Bedachungsprodukte überhaupt. Darüber hinaus profitiert die Wirtschaftlichkeit des Werkstoffs Blei von der Entwicklung einer effizienten Wertschöpfungskette (Supply-Chain-Prozess): Von der Schrottverwertung über die Aufbereitung bis zur Auslieferung. "Dieser traditionelle Werkstoff ist in Produktion, Anwendung und Entsorgung besonders ausgereift", so Terry Boon, technischer Direktor der European Lead Sheet Industry Association (ELSIA). "Kein anderes witterungsbeständiges Produkt ist so effizient und langlebig wie Blei." Über ELSIA: Die European Lead Sheet Industry Association (ELSIA) ist der Zentralverband der europäischen Walzbleihersteller. Alle Mitglieder arbeiten auf Basis von EN Normen, welche höchste Produktqualität gewährleisten. ELSIA hat sich zur Unterstützung von Langzeitstudien und Entwicklungen verpflichtet, um die Umweltverträglichkeit von Bleiprodukten sicherzustellen. Die Mitgliedsfirmen sind einem verantwortungsvollen Umgang mit der Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten und der Umwelt verpflichtet. - Fotos honorarfrei auf Anfrage, © ELSIA (www.elsia.eu) - Pressekontakt: conovo media GmbH, Kolumbastrasse 5, 50667 Köln Deutschland Tel: 0049 221 3568600, Fax: 0049 221 35686055 info@conovo.eu, www.conovo.de
15. Dez 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai Busch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 469 Wörter, 3866 Zeichen. Artikel reklamieren

Über European Lead Sheet Industry Association (ELSIA)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von European Lead Sheet Industry Association (ELSIA)


22.11.2007: London, 22. November 2007 – Mit stetig ansteigenden Rohstoffpreisen, gerade von Metallen, wächst der ökonomische Anreiz, Wertstoffe möglichst effizient zu nutzen. Vor diesem Hintergrund kommt dem Management des gesamten Produktkreislaufes eine zentrale Bedeutung zu. Neben den Anschaffungskosten und der Lebensdauer eines Materials, tragen auch die Effizienz und die Kosten des Recyclingprozesses maßgeblich zur Öko-Bilanz von Rohstoffen bei. Ein leistungsfähiger Produktkreislauf ist ein wichtiger Indikator für die Zukunftsfähigkeit eines Rohstoffs. Kein anderes Material hat in dies... | Weiterlesen