Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Wichtige Informationen zu den neuen Datenschutzbestimmungen

Von marmato GmbH

Was sich durch die neuen Beschlüsse für die Direktmarketing-Branche ändern wird

Am Mittwoch, den 10.12.2008 hat die Bundesregierung den Entwurf eines neuen Datenschutz-Gesetzes vorgestellt. Demnach sollen das Datenschutzniveau von Privatpersonen und die Transparenz der Datenverarbeitung im nichtöffentlichen Bereich weiter gefördert werden. Die entscheidende Neuerung für den E-Mail Marketing-Sektor wird die Abschaffung des sog. „Listenprivilegs“ sein: Die bisher wirksame gesetzliche Erlaubnis, ohne Einwilligung der betreffenden Personen bestimmte „Listendaten“ für Werbezwecke oder zur Markt- und Meinungsforschung zu übermitteln und zu nutzen, soll außer Kraft gesetzt werden. Wer einen eigenen E-Mail-Adressverteiler hat und eine aktive Daten- und Adressgewinnung betreibt, ist von den aktuellen Gesetzesentwürfen direkt betroffen. In diesem Beitrag erläutern wir Ihnen alle bevorstehenden Änderungen und Konsequenzen für den Direktmarketing-Sektor.
Abschaffung des Listenprivilegs: Das nach derzeitiger Rechtslage bestehende Listenprivileg erlaubt in gewissem Umfang die Nutzung personenbezogener Daten zu Werbe-, Markt- und Meinungsforschungszwecken ohne Einwilligung der betreffenden Personen. Dies soll sich ändern: Der neue Entwurf schreibt zukünftig die ausdrückliche Einwilligung der betreffenden Personen zur Verwendung ihrer persönlichen Daten vor. Zwischen Unternehmen dürfen also ohne die Einwilligung der jeweiligen Kunden keinerlei Daten oder Adresslisten mehr zu Werbezwecken ausgetauscht werden. Eine Ausnahme bildet hierbei die Eigenwerbung mit eigenen Kundendaten, die im Rahmen eigener Vertragsbeziehung erhoben worden sind. Auch die Beilage von Werbung anderer Unternehmen zu eigenen Katalogen, Rechnungen oder Paketen ist weiterhin erlaubt. Die Anreicherung der eigenen Kundendatenbank zur zielgruppenspezifischeren Eigenwerbung kann laut aktuellem Beschluss auch in Zukunft durch den Zukauf externer Daten betrieben werden. Weitere Ausnahmen stellen steuerbegünstigte Spendenwerbungen zu gemeinnützigen oder kirchlichen Zwecken dar: Diese können nach wie vor Daten ohne eine Einwilligung der betreffenden Personen einkaufen. An Unternehmen oder Freiberufler gerichtete Werbung soll ebenfalls einen Sonderstatus erhalten, da diese laut Bundesinnenministerium nicht den Gesetzen des Konsums, sondern einer ökonomischen Logik folgt. Der Staat gewährt den von den neuen Regelungen betroffenen werbungstreibenden Unternehmen eine Frist von drei Jahren, um sich der neuen Lage anzupassen. Einführung eines Kopplungsverbots für marktbeherrschende Unternehmen: „Unternehmen dürfen den Abschluss eines Vertrages zukünftig nicht von einer Einwilligung der Interessenten in die Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken abhängig machen, wenn diesen ein anderer Zugang zu gleichwertigen vertraglichen Leistungen ohne Einwilligung nicht oder nicht in zumutbarer Weise möglich ist“, so lautet das vom Bundeskabinett beschlossene Kopplungsverbot. Die Bußgeldtatbestände für Verstöße gegen das neue Datenschutzgesetz sollen außerdem erweitert und entsprechende Strafsummen drastisch erhöht werden. Schnellere Informationspflicht der Kunden bei Datenverlusten: Kommt es in einem werbetreibenden Unternehmen doch einmal zu einer „Datenschutzpanne“, d.h. zum Verlust von Bankkontendaten, Bestands-, Nutzungs- oder Verkehrsdaten aus der Telefon- oder Internetnutzung, soll dieses in Zukunft zur schnellen Information der Kunden verpflichtet werden. Schaffung eines gesetzlich geregelten Datenschutzauditsiegels: Zukünftig sollen Unternehmen die Möglichkeit bekommen, ein gesetzlich geregeltes, freiwilliges und unbürokratisches Datenschutzauditsiegel zu erwerben. Die Erfüllung der neuen Richtlinien soll hierbei durch regelmäßige, branchenspezifisch ausgestaltete datenschutzrechtliche Kontrollverfahren gesichert werden. Der Erwerb des neuen Siegels stellt für Firmen einen großen Anreiz dar: Erstens sorgt er für einen verbesserten Datenschutz im Unternehmen, zweitens verschafft er diesen einen Seriositäts-Vorteil gegenüber anderen Wettbewerbs-Unternehmen. Stichtag für die Durchführung des neuen Datenschutzaudits ist voraussichtlich der 01. Juli 2010. Wer in der Werbebranche von den Gesetzesänderungen unberührt bleibt: Große Bereiche der Werbung sind von den Neuregelungen nicht betroffen. Darunter solche, die keine personenbezogenen Daten verwenden, wie z.B. TV- , Funkwerbung, Plakat- und Außenwerbung sowie teil- und unadressierte Werbesendungen. Hier geht`s zur Originalmeldung: http://www.marmato.de/information/presse/16122008-wichtige-informationen-zu-den-neuen-datenschutzbestimmungen.html Weitere ausführliche Informationen des Bundesinnenministeriums zum neuen Gesetzesentwurf finden Sie unter: http://www.marmato.de/fileadmin/pdf/Direkt-Mailing-PDF.pdf Zeichen: 4841 marmato - Erfolg mit Direktmarketing Mit über 150 Kunden und Millionen von Newslettern sind wir bereits eine der stärksten Agenturen für E-Mail Marketing im deutschsprachigen Raum. Wir sorgen für die erfolgreiche und professionelle Vermarktung Ihrer Leistungen durch Know-how, harte Arbeit und viel Herzblut. marmato GmbH Wilhelmstr. 4 70182 Stuttgart Telefon: 0711.248 490 - 0 Fax: 0711.248 490 - 29 eMail: mail-info@marmato.de
17. Dez 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marion Braunschädel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 494 Wörter, 4394 Zeichen. Artikel reklamieren

Über marmato GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von marmato GmbH


Erfolgreiche Social-Media-Kommunikation im Unternehmen

Social-Media-Kommunikation ist aus dem Kommunikationsmix der meisten Branchen nicht mehr wegzudenken. Facebook. Twitter & Co. setzen sich langsam aber sicher in jedem Unternehmen, gleich welcher Größe, durch. Auf dem Weg zur erfolgreichen Social-Media-Str

08.08.2011
08.08.2011: "Die allgemeingültige Beispiellösung aus dem Lehrbuch gibt es bei Thema Social-Media nicht.", so Thomas Göring, Geschäftsführer der marmato GmbH Stuttgart. Jedoch gibt es natürlich grundsätzliche Vorgehensweisen bei der Entwicklung einer Social-Media-Strategie. Wie bei jedem unternehmerischen Handeln sollte auch bei Social-Media eine genaue Analyse vorausgehen. Die Kernfragen hierbei: Welche Medien und Kanäle nutzen wir bereits und wie erfolgreich? Wer ist unsere Zielgruppe? Wie und wo können wir sie erreichen? Was sind unsere Ziele? Eine ebenso wichtiges Thema bei der Unternehmensf... | Weiterlesen

28.02.2011: Für jede Branche und jedes Produkt die passende Online PR - so lautet die Zielsetzung von www.openbroadcast.de. Daher umfasst das Leistungsspektrum des Presse-Portals eine Vielfalt an innovativen und effektiven Dienstleistungen für Firmen und Agenturen. Die kostenfreie Veröffentlichung von Pressemeldungen auf openbroadcast.de - und damit gleichzeitig auf Facebook und Twitter - stellt den Basisdienst der Plattform dar. Doch da Reichweite in der Online PR alles ist, bietet Openbroadcast noch mehr: Mit der Verbreitung von Pressemeldungen auf insgesamt 205 andere Portale im Netz bleiben die ... | Weiterlesen

31.01.2011: Persönliche Anrede und zielgruppengerechte Inhalte - so spricht man Empfänger von E-Mail Newslettern wirklich an. Doch an welche Zielgruppe sollte eine E-Mail Marketing Kampagne überhaupt angepasst werden? Die Antworten darauf sind so zahlreich wie Unternehmen und Adressatengruppen. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist ein an regionalen Zielgruppen orientiertes E-Mail Marketing sinnvoll, denn damit können sie potenzielle Kunden in ihrem Umkreis besonders effektiv erreichen. Damit regionale E-Mail Newsletter ihre Wirkung nicht verfehlen, sollten jedoch einige wichtige Punkte... | Weiterlesen