Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Owlient übergibt 7.500-Euro-Spendenscheck an Gut Aiderbichl

Von Owlient SA

Paris, 19. Dezember 2008 – Owlient hat am Mittwoch, den 17. Dezember 2008, im feierlichen Rahmen dem Gut Aiderbichl einen Spendenscheck in Höhe von 7.500 Euro überreicht. Der Spendenerlös resultiert aus einer dreimonatigen Online-Aktion des Spieleentwicklers Owlient.
Gut Aiderbichl wurde im Jahr 2001 in Henndorf bei Salzburg von Michael Aufhauser mit dem Ziel gegründet, Tieren in Not zu helfen. Aktuell werden mehr als 1.000 Tiere, darunter über 400 Pferde, betreut. Owlient ist Entwickler und Betreiber des erfolgreichen Online-Games howrse.de. Seit September 2008 kooperiert Owlient mit Gut Aiderbichl und fungiert als Pate für zwei der dort lebenden Pferde; dabei übernimmt das Unternehmen für den fünf Jahre alten Hengst Arcado und die über 20 Jahre alte Stute Angela alle anfallenden Unterhaltskosten. An der Unterstützungsaktion für die beiden Tiere konnten sich in einem Zeitraum von drei Monaten auch alle registrierten Spieler von howrse.de beteiligen. Als Spendenerlös wurde ein Betrag von 7.500 Euro erzielt. Michael Aufhauser, Gründer von Gut Aiderbichl, zur Owlient-Aktion: „Wir finanzieren das Gut Aiderbichl in der Hauptsache selbst: durch Eintritte, Merchandising und Tourismus. Außerdem unterstützen uns Tausende von Paten und Förderern. Hier danken wir auch Owlient für die Übernahme einer Patenschaft. Durch die kontinuierlich steigende Anzahl an betreuten Tieren sind wir auch auf Spenden angewiesen. Und wir bedanken uns ausdrücklich bei den Owlient-Spielern für ihre Geldspenden, die einen wichtigen Beitrag leisten, um unsere Tierschutz-Aktivitäten nachhaltig fortführen zu können.“ Frédéric Cremer, Deutschland-Chef von Owlient, ergänzt: „Sehr gerne haben wir die Patenschaft für die beiden Pferde übernommen. Unser Anliegen ist es, ein Online-Spieleangebot mit maximalem Realitätsbezug zu entwickeln. Dass uns als Betreiber eines Pferde-Spiels natürlich auch das Wohl von Tieren generell am Herzen liegt, ist nur konsequent. Wir sind sehr stolz, dass auch unsere Internet-Community diese Initiative mit soviel Engagement unterstützt hat.“ Nach wie vor kann sich die „Howrse“-Gemeinde über die weitere Entwicklung der beiden Pferde, für die Owlient die Patenschaft übernommen hat, auf dem Laufenden halten. Eine direkt in der Box der beiden Tiere installierte Webcam liefert alle drei Sekunden aktuelle Bilder. Die Webcam steht unter dem Link http://www.howrse.de/arcado zur Verfügung. Momentan liegt die Anzahl der Seitenaufrufe bei rund 250.000. Sobald zwei Millionen Seitenaufrufe erreicht sind, wird Owlient dem Gut Aiderbichl weitere 1.000 Euro zur Verfügung stellen. Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Über Owlient Auf Basis des Konzeptes „Passion Games“ entwickelt und vertreibt das 2005 gegründete Unternehmen Owlient mit Hauptsitz in Paris und rund 30 Mitarbeitern Internet-Spiele und -Services rund um das Thema Hobby. Das erste Spiel, Howrse, das Owlient auf den Markt gebracht hat, richtet sich an Pferdeliebhaber. Das Spiel ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar. Auf der Spiele-Plattform sind inzwischen mehr als 4,5 Millionen User in weltweit 15 Ländern registriert. Owlient hat im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von mehr als einer Million Euro verzeichnet, davon rund 90 Prozent durch den Verkauf virtueller Bonusprodukte. Rund 70 Prozent seines Umsatzes realisiert das französische Unternehmen im Ausland. Eigenfinanziert seit der Unternehmensgründung, hat Owlient im Mai 2008 drei Millionen Euro Venture Capital von Innovacom erhalten. Aufbauend auf dem bisherigen Unternehmenserfolg und dem neuen Investitionskapital werden weitere Spiele und Services konzipiert und auf den Markt gebracht. Weitere Informationen: Owlient SA Frédéric Cremer Territory Manager D-A-CH Tel. +49-89-540 522 86 Fax +49-89-540 521 09 f.cremer@owlient.eu www.owlient.eu PR-COM GmbH Susanne Koerber Account Manager Tel. +49-89-59997-758 Fax +49-89-59997-999 susanne.koerber@pr-com.de www.pr-com.de
19. Dez 2008

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maggie Erben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 3809 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Owlient SA


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Owlient SA


05.11.2009: In Babydow, dem neuen Browsergame von Owlient, geht es um die Betreuung von Babys und Kleinkindern von der Geburt bis zur Einschulung. Dabei kann jeder Spieler Mutter oder Vater virtueller Babys werden. Im Mittelpunkt des Spieles steht dann die Aufgabe, sich um das Wohlergehen der Babys zu kümmern, das heißt, sie zu füttern, mit ihnen zu spielen und beim Heranwachsen zu begleiten. Das bedeutet natürlich auch, dass die Spieler die Babys anziehen müssen. Ab sofort haben sie die Möglichkeit, einen Pulli zugunsten der Stiftung UNESCO, erkennbar an einer Pyramide, in fünf verschiedenen Grö... | Weiterlesen

03.09.2009: Die Keweloh Tierernährung GmbH & Co. KG stellt unter dem Markennamen Equital gesundheits- und leistungsfördernde Produkte für Pferde her. Im Mittelpunkt stehen dabei Ergänzungsfutter- und Pflegemittel. Gemäß der Kooperationsvereinbarung werden bei Howrse Pflegeprodukte für Pferde integriert. Das heißt, dass die Spieler beim Kauf von Pflegemitteln für ihre virtuellen Pferde künftig zwischen Produkten der realen Marke Equital und anderer fiktiver Marken wählen können. In einem ersten Schritt werden sieben Produkte unter dem Namen Equital innerhalb des Spieles angeboten. Start des Int... | Weiterlesen