Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

PoINT präsentiert neues Storage-Produkt erstmals auf der CeBIT

Von PoINT Software & Systems GmbH

PoINT Storage Manager – sichert Daten im Netzwerk langfristig ab

Siegen. Der PoINT Storage Manager feiert auf der CeBIT 2009 seine Premiere. Das neue Produkt der PoINT Software & Systems GmbH ist eine universelle Speichermanagementlösung, die nicht nur einen Mix aus unterschiedlichen Massenspeichertechnologien unterstützt, sondern auch Migrationsanforderungen erfüllt. Mit diesem Konzept werden alle Daten in einer heterogenen Speicherlandschaft sicher abgelegt und verwaltet – bis hin zur Langzeitarchivierung.
Der PoINT Storage Manager unterstützt neben Dateisystemen auch Datenbanken und Appliances (z.B. NetApp) und bietet mit dem bewährten PoINT Tiered Archive File System („PoINT TAFS“) netzwerkweite HSM-Funktionalität. Als Speichersysteme werden Hard Disk, Tape und Optical in Verbindung mit allen Geräteklassen unterstützt. Das Produkt ist insbesondere konzipiert für die nahtlose Datenmigration von veralteten Speichersystemen, wie z.B. MO Jukeboxen, in neue Systeme mit modernen Technologien, wie z.B. BD Jukeboxen und festplattenbasierte Systeme. Realisiert wird dies durch das PoINT Virtual File System („PoINT VFS“), ein innovatives Konzept, das die PoINT Software & Systems GmbH entwickelt hat und erstmals in diesem Produkt umsetzt. Ein weiteres wichtiges Produktmerkmal ist die Absicherung von Datenbanksystemen, die vom PoINT Storage Manager netzwerkweit überwacht und auf definierten Speichergeräten effizient gesichert werden. Das zu sichernde Datenaufkommen wächst kontinuierlich. Gleichzeitig ist in zahlreichen Unternehmen im Laufe der Zeit eine heterogene Speicherlandschaft mit unterschiedlichen Technologien und Geräteklassen entstanden. Speichersysteme abzusichern und im Wandel der Zeit nötig gewordene Datenmigrationen möglichst ohne Betriebsunterbrechungen oder gar Datenverlust durchzuführen, stellt für IT-Abteilungen eine große Herausforderung dar. Der Verlust von geschäftsrelevanten Daten kann für ein Unternehmen zu hohen finanziellen Einbußen führen und sich im Extremfall sogar existenzbedrohend auswirken. Gleichzeitig führt die Nutzung einer veralteten Speicherinfrastruktur langfristig zu Wettbewerbsnachteilen. Mit dem PoINT Storage Manager stellt das Unternehmen PoINT Software & Systems GmbH nun ein umfassendes Produkt vor, das die Anforderungen hinsichtlich Absicherung, Daten- und Technologiemigration wie auch Langzeitarchivierung aller in einem Netzwerk vorhandenen Daten erfüllt. Die besondere Stärke der neuen Managementlösung liegt in der breiten Unterstützung aller Speichertechnologien in Verbindung mit der innovativen Dateisystem-Schnittstelle PoINT Virtual File System („PoINT VFS“), die vorhandene Speichersysteme zu Migrationszwecken einbindet. Das bewährte PoINT Tiered Archive File System („PoINT TAFS“) rundet die Lösung durch eine netzwerkweite HSM-Funktionalität ab. Die verschiedenen Technologien (Hard Disk, Tape und Optical) in ihren Realisierungen als Einzellaufwerk, Autoloader, Jukebox oder Appliance werden entsprechend ihren technischen Möglichkeiten optimal eingesetzt. So kann der PoINT Storage Manager auf Medien in einem CD/ DVD/ BD-Produktionssystem wahlfrei zugreifen und diese inkrementell beschreiben. Mit diesem Ansatz steht z.B. ein BD-Autoloader mit 50 Medien mit einer Kapazität von 2,5 Terabyte zur Langzeitarchivierung von Daten zur Verfügung. Das Thema Absicherung von kritischen Speichersystemen, wie z.B. Datenbanken oder zentralen Festplattensystemen, gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird durch den PoINT Storage Manager ebenfalls gezielt adressiert. Im Vergleich zu Standard-Backup-Programmen berücksichtigt die PoINT-Lösung die spezifischen Eigenschaften der zu sichernden Systeme. Beispielsweise können die Daten eines NetApp Filers nicht nur gesichert werden, sondern auch das transparente Auslagern („Stubbing“) von nicht mehr genutzten Daten wird unterstützt. Ein weiteres Highlight des PoINT Storage Managers ist die Absicherung von Datenbanken, die mit Netzwerk-Agents überwacht werden. Somit können insbesondere inkrementelle Änderungen identifiziert und über moderne Snapshot-Technologie die zu sichernde Datenmenge auf ein notwendiges Mindestmaß begrenzt werden. Der PoINT Storage Manager unterstützt zurzeit MySQL, MS SQL und Oracle dBase. Ein weiteres zentrales Leistungsmerkmal des PoINT Storage Managers ist die integrierte Migrationsfunktion. Jedes Unternehmen muss früher oder später Daten von veralteten Speichersystemen in Systeme mit neuen Technologien überführen. Dies sollte natürlich möglichst nahtlos und ohne Beeinträchtigung der Anwendungen geschehen. Der PoINT Storage Manager erfüllt diese Anforderung mit Hilfe der innovativen PoINT VFS-Schnittstelle, in die vorhandene Speichersysteme eingebunden werden, so dass existierende Anwendungen diese ohne Änderungen nutzen können. Die Anwender legen dabei mittels definierbarer Regeln fest, welche Daten migriert werden sollen und ob, bzw. gegebenenfalls auch wie lange, das abzulösende Speichersystem noch in Betrieb sein soll. Migrationen werden automatisiert im Hintergrund und insbesondere ohne Beteiligung der Anwendungen durchgeführt. Der PoINT Storage Manager virtualisiert die angeschlossenen, unterschiedlichen Speichergeräte und bietet dadurch eine einheitliche, transparente Sicht für Anwender und Applikationen auf vorhandene Systeme. Über PoINT Die PoINT Software & Systems GmbH, Siegen, ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systemlösungen zur Speicherung und Verwaltung von Daten auf allen verfügbaren Massenspeichern, wie Festplatten, Magnetbändern und optischen Medien. Eine enge Zusammenarbeit mit führenden Hardware Herstellern ermöglicht dabei die frühzeitige Unterstützung neuer Speichertechnologien. Neben kompletten Lösungen bietet PoINT sein Know-how auch in Form von Software-Development-Kits, die mühelos in andere Applikationen integriert werden können, sowie Projektlösungen und Beratung an. Produkte aus dem Hause PoINT werden von rund 50 Partnern in über 25 Ländern weltweit vertrieben und haben sich bislang in mehr als zwei Millionen Installationen bewährt. Das Produkt-Portfolio reicht vom Beschreiben und Vervielfältigen von CD/DVD/BDs über professionelles Audio- und Video-Recording bis hin zu unternehmenskritischen Netzwerklösungen basierend auf automatisierten Systemen mit optischen und magnetischen Wechselmedien und Festplatten. Ihre Redaktionskontakte: Marco Vögele Manager Sales & Marketing PoINT Software & Systems GmbH Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen tel.: +49 271 3841-150 fax: +49 271 3841-151 Marco.Voegele@point.de http://www.point.de PR-Agentur: Nicole Körber good news! GmbH Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf tel.: +49 451 88199-12 fax: +49 451 88199-29 nicole@goodnews.de http://www.goodnews.de
26. Jan 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marleen Schendel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 755 Wörter, 6375 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6