Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bundeskartellamt recherchiert mit Recommind’s eDiscovery Lösung

Von Recommind GmbH

Das Bundeskartellamt, zentrale Behörde zum Schutz des Wettbewerbs in Deutschland, setzt Recommind’s AxcelerateTM eDiscovery Lösung bei der Untersuchung von Kartellrechtsverletzungen ein.
Rheinbach/Bonn, 04.02.09. Recommind, führender Anbieter von intelligenter Suchmaschinentechnologie und eDiscovery-Lösungen, gab heute bekannt, dass sich mit dem Bundeskartellamt die wichtigste deutsche Behörde zum Schutz des freien Wettbewerbs für den Einsatz von Recommind’s Software System „Axcelerate Review & Analysis“ entschieden hat. Die im August 2007 vorgestellte und seitdem mehrfach ausgezeichnete Lösung bietet als einzige eDiscovery-Lösung First-Pass ReviewTM - und die patentierte One-Click CodingTM-Funktionalität. Mit AxcelerateTM Review & Analysis wird es dadurch möglich, auch mehrere Terabyte große Dokumentendatensätze für eine erste Fallanalyse automatisch organisieren und sortieren zu lassen. Dadurch wird das Auffinden bestimmter Inhalte, die für eine Untersuchung von Relevanz sind, verbessert bei gleichzeitig verringertem Zeiteinsatz. AxcelerateTM Review & Analysis wurde in enger Zusammenarbeit mit einigen der größten Anwaltskanzleien der Welt entwickelt und in der 2008 Socha-Gelbmann Electronic Discovery-Umfrage als eine der besten Lösungen der Branche anerkannt. Nahezu ein Drittel der AmericanLaw100 - Kanzleien nutzt Recommind’s patentierte Technologie. Damit ist Recommind der führende Knowledgemanagement-Software-Anbieter in der Rechtsbranche. (Zeichen: 1.527 mit Leerzeichen) Über Recommind: Recommind wurde Anfang 2000 parallel in Berkeley, USA und Bonn gegründet und gehört heute mit Headquarter in San Francisco sowie Büros in Rheinbach/Bonn, London, New York, Atlanta, Chicago und Boston zu den führenden Anbietern intelligenter Suchmaschinentechnologie und Lösungen zur vollautomatischen Kategorisierung von Dokumenten. Die gesamte Kernentwicklung der MindServer-Technologie findet in Rheinbach bei Bonn statt, wo sich auch die weltweit größte Niederlassung der Recommind befindet. Weitere Informationen, Fotos, Interviews, Produktdemos: PROmmunication Büro für Kundenpflege, Journalismus und PR Ohmstrasse 20 50677 Köln Tel.: 0221 / 469 50 99 Mobil 0171 / 552 76 08 PROmmunication@recommind.de http://www.recommind.de
04. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Gottschalk, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 2125 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Recommind GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Recommind GmbH


19.08.2014: Rheinbach, 19.08.2014 - Ab sofort ist Axcelerate, die End-to-End E-Discovery-Lösung von Recommind, auch als Software-as-a-Service (SaaS) verfügbar. Neben der Inhouse-Installation und der On Demand-Version bietet der deutsch-amerikanische Softwareanbieter damit eine dritte Einsatzvariante der Plattform an.Im Gegensatz zum ebenfalls Cloud-basierten On Demand-Einsatz ist die neue Variante ein "Self ServiceÂ"-Angebot: Unternehmen und Kanzleien können mit eigenen Ressourcen die jeweils aktuellste Version der Software nutzen, ohne sie installieren, betreiben und warten zu müssen. "Ich vergleich... | Weiterlesen

06.02.2013: Rheinbach, 06.02.2013 - In Frankfurt am Main geht heute die E-Mail-Expo 2013 zu Ende. Die E-Mail-Marketing-Branche diskutierte zwei Tage lang über die Trends und Themen im elektronischen Kundendialog. Ein Leitthema, das sich die Messe dieses Jahr auf die Fahnen geschrieben hat, vielmehr schreiben musste, ist Transparenz. Laufende Gerichtsverhandlungen und anhaltende Diskussionen um das Double-Opt-In-Verfahren drängten das Thema fast schon auf die Agenda der Veranstaltung - mit Recht. Dabei würde man sich ähnlich hitzige Diskussionen manchmal auch unternehmensintern wünschen, wenn es um di... | Weiterlesen

29.01.2013: Rheinbach, 29.01.2013 - Wie aus aktuellen Medienberichten bekannt wurde, untersucht die deutsche Finanzaufsicht BaFin seit vergangenem Sommer im Rahmen von Sonderprüfungen deutsche Bankinstitute, die an der Festsetzung des europäischen Referenzzinssatzes Euribor beteiligt sind. Die BaFin wirft den Banken, darunter die Deutsche Bank und West-LB Nachfolger Portigon, Zinsabsprachen vor und untersucht, ob die notwendigen Risikovorsorgen bei der Euribor-Festsetzung getroffen wurden. Im schlimmsten Fall drohen den Banken Strafen in Milliarden-Höhe, wie sie die Schweizer USB bereits wegen Zinsmani... | Weiterlesen