Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Elektronische Gewerbeanmeldung jetzt im Startercenter NRW Märkische Region möglich

Von EDV Ermtraud GmbH

Kurze Wege, möglichst wenige Formulare, kompetente Beratung und nur einen Ansprechpartner, das ist der Anspruch der Startercenter NRW für die Existenzgründung. Das Startercenter Märkische Region, das NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben am 11. Dezember bei der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) eröffnet hat, bietet noch etwas Besonderes: „Wir sind einen Schritt weitergegangen und haben über die Papierform hinaus für NRW als Pilotkammer zusammen mit der Stadt Hagen eine elektronische Gewerbeanmeldung entwickelt, bei der der Gründer seine Angaben nur einmal zentral in ein virtuelles Formular einzugeben braucht. Dieses Formular wird künftig den anderen Institutionen elektronisch übermittelt. Für die Gründer bedeutet unser Startercenter mit dem so genannten Formularserver weniger Aufwand, weniger Kosten und weniger Bürokratie“, erklärt SIHK-Präsident Harald Rutenbeck. Die im Startercenter erfassten Gewerbemeldungen können bei der Stadt Hagen mit dem dort eingesetzten Gewerbeverfahren GEVE 4 der EDV Ermtraud GmbH eingelesen und weiterverarbeitet werden. Zur Übermittlung der Daten werden XML-Dateien im bundeseinheitlichen Datenübermittlungsformat DatML/RAW des Statistischen Bundesamtes und der sichere Behörden-Transport OSCI eingesetzt. Gerade im Bereich der elektronischen Datenübermittlung hat die EDV Ermtraud GmbH mit GEVE 4 als bundesweit erstem für den DatML/RAW-Transport zertifiziertem Gewerbeverfahren bereits langjährige Erfahrungen und konnte somit das Pilotprojekt reichhaltig fördern. Zurzeit dauert die Gründung eines Unternehmens oft mehrere Wochen. Mehr als 400 Fragen in bis zu 20 Fragebögen von Finanzamt, Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, städtischen Ämtern, Gewerbeaufsicht etc. lassen so manchen Existenzgründer verzweifeln. Doch jetzt haben es Existenzgründer in der Märkischen Region leichter, sich über die Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit zu informieren und Formalitäten abzuwickeln. Die Handwerkskammern Südwestfalen und Dortmund, die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Iserlohn GmbH, die WSG Menden Wirtschaftsförderungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft Menden GmbH, die Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis mbH und die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr-GmbH betreiben gemeinsam als Partner das „STARTERCENTER NRW Märkische Region“ bei der SIHK in Hagen. Ziel der vom Land NRW initiierten Startercenter ist die Bündelung von Kompetenzen und Know-how von Kommunen und Selbstverwaltungseinrichtungen der Wirtschaft. Damit verbunden ist die Zertifizierung nach einem landesweit einheitlichen, hohen Qualitätsstandard. Damit werden die bei Amtsantritt von Wirtschaftsministerin Christa Thoben versprochenen Verbesserungen für Existenzgründungen in NRW umgesetzt. Doch die Stadt Hagen profitiert noch weiter von den Produkten der EDV Ermtraud GmbH. So setzt Sie auch das Zusatzmodul GEVE 4-WebAuskunft ein. Dieses ermöglicht den externen Online-Zugriff, beispielsweise der Polizeibehörde, auf die im Gewerbeverfahren GEVE 4 hinterlegten Daten. Die EDV Ermtraud GmbH unterstützt mit ihren Produkten auch die Umsetzung der EU-DLR. So ist mit GEVE 4-Online die elektronische Abgabe von Gewerbemeldungen für Gewerbetreibende möglich. Die GEVE 4-WebAuskunft stellt auch Privat-Personen eine Auskunft mit den freien Grunddaten zur Verfügung und nimmt dadurch dem Sachbearbeiter aufwendige Arbeit ab. Damit kann er sich den viel wichtigeren Meldungen und Erlaubnissen widmen, welche durch die EU-DLR nach nur kurzer Zeit automatisch Gültigkeit erlangen, sofern keine Beanstandung erfolgt. Die GEVE 4-WebAuskunft und GEVE 4-Online stehen als kostenlose Live-Demos auf der Homepage der EDV Ermtraud GmbH (http://www.edv-ermtraud.de) zur Verfügung.
06. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, EDV Ermtraud GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 3919 Zeichen. Artikel reklamieren

Software für Kommunalverwaltungen: TopCash - Gebührenkasse TopCash 2 - die neueste Generation der Gebührenkasse EC-Modul OPI und OPI-Terminalmanager: einfach, sicher bargeldlos kassieren Gewerbedaten versenden und empfangen gemäß xGewerbeanzeige: GEVE 4 - Gewerberegister- & Erlaubniswesen GEVE 4 regional - Gewerbedatenverwaltung für Landkreise Effektives eGovernment mit Webmodulen: Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch online EDV Ermtraud GmbH - Partner der Kommunen seit über 20 Jahren Fordern Sie Infos an.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von EDV Ermtraud GmbH


Digitalisierungstreiber Pandemie

E-Government-Lösungen schützen Bürger und Kommunen

25.01.2021
25.01.2021:   1 Jahr Corona – Deutschland passt sich an. Schneller denn je schreitet die Digitalisierung voran. E-Government wird greifbar. Zugänge gemäß „Onlinezugangsgesetz“ (OZG) werden sichtbar. Amtsgänge und Prozesse in den Rathäusern erfolgen digital, da die Verwaltungen zur Vermeidung von Kontakten ebenfalls weitgehend geschlossen wurden.    Wer ein Gewerbe ausübt, muss dies anzeigen. An-, Um- und Abmeldungen von Betrieben und Tätigkeiten stellen den Kern der meldepflichtigen Daten zum Gewerberegister dar. In der Krise erfolgen beispielsweise Neuanmeldungen von digital spezialisiert... | Weiterlesen

30.12.2020:  Der Gesetzgeber hat Regelungen zur Sicherung von Kassendaten gegen Manipulationen erlassen. Es ist grundsätzlich sicherzustellen, dass Kassentransaktionen, wie in der neuesten Generation TopCash 2 der EDV Ermtraud GmbH im digitalen Kassenbuch, in unveränderbarer Weise aufgezeichnet werden. Weiterhin hat das Bundesfinanzministerium einen Anwendererlass herausgegeben, demzufolge elektronische Kassensysteme über eine weiterreichende Absicherung verfügen müssen, die sich nach den Anforderungen des § 146a der Abgabenordnung richtet, präzisiert in der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV... | Weiterlesen

04.12.2020:   Zum Dezember hat das Statistische Bundesamt über die neueste Anpassung der „Erhebungsunterlagen Statistik nach dem Prostituiertenschutzgesetz für das Berichtsjahr 2020“ informiert. Mit dem Inkrafttreten der Prostitutions-Statistikverordnung und des Prostituiertenschutzgesetzes (§ 36 Abs. 3 in Verbindung mit § 35 ProstSchG) müssen zum Jahresende Bundesstatistiken nach dem Prostituiertenschutzgesetz durchgeführt werden. Mit dem ersten abgeschlossenen Kalenderjahr wurden die zuständigen Behörden verpflichtet, Meldungen zur Prostitutionstätigkeit an das statistische Bundesamt abzu... | Weiterlesen