Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Business Intelligence gewährleistet bessere Geschäftsergebnisse

Von novem business applications GmbH

BI-Barometer von novem: Firmen mit Business Intelligence erzielen seit 2006 regelmäßig höhere Rendite als Non-BI-Firmen

(Hamburg, 09.02.2009) Deutsche Unternehmen mit Business Intelligence-Lösungen (BI) im Einsatz haben im letzten Jahr durchschnittlich eine um ein Prozent höhere Nettorendite erwirtschaftet. Ebenso zeigen sie sich hinsichtlich ihrer weiteren Wettbewerbsperspektiven positiver gestimmt. Dies ermittelte der BI-Barometer des Hamburger Beratungshauses novem business applications GmbH, der seit 2006 regelmäßig durchgeführt wird. Er vergleicht jährlich die Geschäftsergebnisse von rund 300 Firmen mit und ohne diese Technologie zur Unternehmenssteuerung. Laut BI-Barometer erreichte 2008 die durchschnittliche Umsatzrendite der Unternehmen mit Business Intelligence nach Steuern einen Wert von 5,27 Prozent. Sie verzeichnete angesichts der konjunkturellen Schwächephase der Wirtschaft damit zwar im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang von 0,4 Prozentpunkten. Doch bei den Betrieben ohne BI fiel der Gewinn bei durchschnittlich 4,19 Prozent im gleichen Zeitraum etwa ein Fünftel geringer aus. Außerdem verzeichneten sie gegenüber 2007 einen höheren Rückgang der Umsatzrendite als die BI-Anwender. Damit hat sich die Schere der beiden Vergleichsgruppen bei den Geschäftsergebnissen seit 2006 sogar weiter geöffnet. „Diese Ergebnisse belegen, dass sich die Ausrichtung auf Business Intelligence nicht nur lohnt, sondern unter konjunkturell schwierigen Bedingungen noch stärker als Instrument zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit wirksam erweist“, urteilt novem-Geschäftsführer Anastasios Christodoulou. Der strategische Wert von BI erschließe sich jedoch der Wirtschaft noch längst nicht in ganzer Breite. „Die Betriebs- und Marktinformationen werden zwar immer komplexer, aber trotzdem beschränken sich Unternehmen in nicht geringer Zahl auf sehr klassische Methoden der Analyse“, gibt Christodoulou zu bedenken. Insofern sei es auch nicht überraschend, dass die Firmen mit Business Intelligence-Ausrichtung tendenziell bessere Geschäftsergebnisse aufweisen. Dieser Unterschied trifft auch auf die weiteren geschäftlichen Perspektiven zu. Hier erwarten die BI-Anwender für die nächste Zeit auch unter Berücksichtigung der konjunkturellen Rahmenbedingungen immerhin noch zu 55 Prozent einen guten bis sehr guten Fortschritt. Dies sind dennoch deutlich weniger als vor Jahresfrist, als 68 Prozent optimistische Erwartungen zu Protokoll gaben. Dadurch fiel der Index für die Business-Perspektiven von 157 auf 132. Noch deutlicher sank der Wert in der Vergleichsgruppe. Diese Unternehmen hatten aber auch schon in den beiden Vorjahren ihre Business-Perspektiven regelmäßig skeptischer bewertet, was sich auch jeweils in den folgenden Geschäftsergebnissen bestätigt hatte. Über novem business applications Als unabhängige Unternehmensberatung gestaltet und realisiert novem innovative Methoden und Lösungen für die Bereiche Unternehmenssteuerung, Finanzen, Controlling, Vertrieb, Marketing Produktentwicklung, Produktion und Logistik zur nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes unserer Kunden. Dabei bietet novem als Partner marktführender Lösungsanbieter wie z.B. IBM, COGNOS und Informatica seinen Kunden die Sicherheit der besten Konditionen und neuester Technik. Mit über 200 realisierten Kundenprojekten in den Bereichen Vertriebs- und Marketinginformationssysteme (VIS / MIS) und mehr als 10.000 zufriedenen Schulungsteilnehmern und Usern, die mit von novem realisierten Lösungen arbeiten, ist das Beratungshaus einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum. www.novemba.de Agentur Denkfabrik Pastoratstraße 6, D-50354 Hürth Bernhard Dühr Tel.: +49 (0) 2233 – 6117-75 Fax: +49 (0) 2233 – 6117-71 duehr.denkfabrik@meetbiz.de www.agentur-denkfabrik.de
09. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 3729 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von novem business applications GmbH


01.07.2011: Hamburg/ Zürich, 01. Juli 2011 – novem business applications, Anbieter von Business Intelligence- und Unternehmenssteuerungs-Lösungen, baut zum ersten Juli 2011 die novem Swiss AG zur Kunden-Niederlassung aus. Die Tochtergesellschaft am Standort Zürich verkürzt den Weg zu Kunden in der Schweiz, um noch schneller auf deren spezifische Anforderungen zu reagieren. Zugleich dient die lokale Präsenz dem weiteren Ausbau der Forschungs- und Entwicklungskooperation mit dem Institut für Unternehmensführung an der Fachhochschule St. Gallen (FHS). Kunden in der Schweiz wie auch in Deutschland pro... | Weiterlesen

04.11.2010: Hamburg, 04. November 2010 – Die Peter Döhle Schiffahrts-KG, eines der führenden deutschen Schifffahrtsunternehmen, hat mithilfe von novem business applications eine integrierte Finanzplanung eingeführt. Das Hamburger Beratungshaus hat die Peter Döhle Schiffahrts-KG bei der Implementierung der Planungslösung IBM Cognos TM1 unterstützt. Im Rahmen des rund neunmonatigen Projektes hat das Schifffahrtsunternehmen die gesamte Konzernstruktur im neuen Finanzplanungssystem abgebildet und die Finanzplanung in einer zentralen Lösung zusammengeführt. Das System minimiert den Arbeitsaufwand für... | Weiterlesen

Auch der Mittelstand fragt zunehmend nach Business Intelligence

novem-Erhebung: Report-, Analyse- und Budgetierungsfunktionen sind besonders wichtig

20.07.2010
20.07.2010: (Hamburg, 20.07.2010) Auch für die mittelständischen Unternehmen wird der Einsatz von Business Intelligence-Lösungen (BI) nach eigener Aussage immer wichtiger. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung des Hamburger Beratungsunternehmens novem business applications unter Führungskräften von mehr als 400 Firmen. Ihnen sind besonders Funktionen für Reports, Analysen und Budgetierung wichtig. Allerdings verlangen sie BI-Lösungen mit kurzen Einführungszeiten, außerdem erwarten sie ein einfaches Preismodell und wollen nicht in spezielles technisches Know-how investieren müssen. „Auch f... | Weiterlesen