Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

pvXchange will Online-Handel CO2-neutral gestalten

Von pvXchange GmbH

Solar Spotmarkt installiert eigene Photovoltaik-Anlagen

Berlin, 12. Februar. Der führende Spotmarkt für Solartechnik, pvXchange, hat sich das Ziel gesetzt, bis Ende 2010 alle seine geschäftlichen Aktivitäten klimaneutral umzusetzen. Ein wesentlicher Schritt ist die erste eigene Solaranlage, die im Dezember 2008 auf dem Hausdach eines Mitarbeiters im Norden von München installiert wurde. Weitere Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von bis zu 200 kWp sollen im Laufe des Jahres folgen.
Laut einer Studie des Bundesumweltministeriums ist das Internet gegenwärtig für etwa zwei Prozent des deutschen Stromverbrauchs verantwortlich, da z.B. Rechenzentren für das weltweite Datennetz viel Energie benötigen. Welchen Anteil der Online-Handel daran hat, ist unbekannt. Fest steht nur, dass durch die virtuelle Warenvermittlung zum Beispiel umweltbelastende Fahrten zu Kundengesprächen sowie Transport und Herstellung von Katalogen vermieden werden. „Das reicht uns aber noch nicht! Neben dem Bezug von Strom aus Erneuerbaren Energien für unsere Büros wollen wir in Zukunft auch einen Ausgleich für den Betrieb der Internet-Server schaffen,“ erläutert Martin Schachinger, Geschäftsführer der pvXchange GmbH, die Umweltziele des Unternehmens. Im nächsten Schritt folgt dann ein Programm, das die Klimabelastungen durch die notwendigen Reisen der Mitarbeiter ausgleichen soll. Die 2004 in Berlin gegründete pvXchange GmbH hat sich als weltweiter Marktführer bei der Vermittlung von Photovoltaikprodukten im Geschäftskundenbereich etabliert. 2008 vermittelte das Unternehmen Solarmodule mit einer Leistung von rund 100 Megawatt. Dies entspricht einem Handelsvolumen von ca. 300 Millionen Euro. Mit seinem internationalen Netzwerk und ergänzenden Dienstleistungen baut pvXchange seine Position auf dem global wachsenden Markt für Erneuerbare Energien stetig aus. pvXchange ist neben Europa auch in Asien und den USA präsent.
12. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Fischer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 190 Wörter, 1454 Zeichen. Artikel reklamieren

Über pvXchange GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von pvXchange GmbH


pvXchange baut seine Marktposition international aus

Online-Handelsplatz für Photovoltaik expandiert und erweitert sein Angebot

25.05.2011
25.05.2011: Berlin, 25. Mai 2011. Der Marktführer bei der Vermittlung von Photovoltaik-Produkten, pvXchange, geht nach einem erfolgreichen Vorjahr und mit einem erfahrenen Investor gestärkt in das zweite Halbjahr 2011. WHEB Partners, eine der führenden Kapitalbeteiligungsgesellschaften Europas für Umwelttechnik, investiert seit Mai 2011 mehrere Millionen Euro in pvXchange. Das Unternehmen nutzt die neuen Ressourcen, um seine internationale Position weiter auszubauen. Mit einer Gesamtleistung von rund 180 MW konnte das Berliner Unternehmen 2010 auf seinem Online-Handelsplatz gegenüber dem Vorjahr ... | Weiterlesen

29.01.2009: Berlin, 29. Januar: Dipl.-Ing. Martin Mesmer verantwortet seit dem 15. Januar 2009 das operative Vertriebsgeschäft von pvXchange für den nordamerikanischen PV-Markt. Die USA wird in den nächsten Jahren zu den wichtigsten Märkten des Unternehmens zählen. Mesmer leitet von Oregon und Kalifornien den Ausbau der US-Aktivitäten. Zuvor war er bei Intel leitender Ingenieur für die Analyse von Start-ups im Solar- und Flachbildschirmbereich. Der Spezialist für Halbleitertechnologie hat zudem asiatische Unternehmen in vielfältigen Funktionen bei der US-Markterschließung unterstützt. Die ... | Weiterlesen