Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Venture-Investor Earlybird entscheidet sich für nfon AG als neues Portfolio-Unternehmen

Von nfon AG

München, 12. Februar 2009 – Die Earlybird Venture Capital GmbH & Co. KG investiert in die nfon AG, einem Entwickler virtueller Telefonanlagen. Earlybird ist einer der erfolgreichsten europäischen Venture-Investoren und übernimmt nun eine Finanzierungsrunde für das Münchner Unternehmen. Dr. Hendrik Brandis, Managing Partner beim Venture-Capital Investor Earlybird, begründet die Entscheidung für die nfon AG damit, dass virtuelle Telekommunikations-Anlagen einen hochattraktiven Wachstumsmarkt darstellen.„ Die Entwicklung eröffnet ein bedeutendes neues Feld für innovative Telekommunikationsservices“, so Brandis. Bei virtuellen TK-Anlagen werden sämtliche Funktionen einer stationären Anlage zentral via Internet als Dienstleistung bereitgestellt. Earlybird hält in diesem Markt das Unternehmen nfon für den fortgeschrittensten Anbieter. Mit der zum Patent angemeldeten Technologie ist es nfon möglich, beliebig zu skalieren. Der Telekommunikationsanbieter, der bisher schon mehr als 2000 Kunden bedient, konnte im vergangenen Jahr große Businesskunden gewinnen und arbeitet zudem mit wichtigen Carriern, Internet-Service-Providern und Systemintegratoren wie der Damovo Deutschland GmbH & Co KG zusammen. Diese vertreiben die Dienstleistungen von nfon nun unter eigenem Namen. „Insbesondere in der jetzigen schwierigen Konjunkturlage können wir unseren Kunden helfen, da wir ihnen die Investition in eine teure stationäre Anlage ersparen und sie bei uns nur jeweils so viel TK-Anlage zahlen, wie sie auch tatsächlich nutzen“, sagt Jens Blomeyer, Marketing-Director bei der nfon AG. Das Unternehmen erfreut sich daher entgegen des allgemeinen Trends einer steigenden Auftragslage. nfon bietet seinen Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum das von interaktiven Sprachdialogen, über Versand und Empfang von Faxen über den PC bis hin zur vollständigen Integration von Mobiltelefonen reicht. „Diese weit über 100 Funktionen lassen sich ganz einfach über ein intuitives, selbsterklärendes Web-Portal bedienen. Die „Plug&Play“–Installation sämtlicher Komponenten ist eine Selbstverständlichkeit“, sagt Blomeyer. Ein IT-Spezialist wird nicht mehr benötigt und teure Wartungskosten entfallen. „Durch Earlybird als Investor sind wir nun auch für Großkonzerne ein sicherer und zuverlässiger Lieferant “, so Blomeyer. Die Investitionen von Earlybird werden bei der nfon AG fast ausschließlich für die Bereiche Marketing und Vertrieb verwendet. Aber auch weitere zusätzliche Features für die Anlage und eine Perfektionierung der Usability sollen dadurch finanziert werden. Weitere Informationen über nvoice und weitere Dienstleistungen von nfon erhalten Sie unter: www.hbi.de und www.nfon.net Kurzprofil nfon AG Die nfon AG mit Sitz in München ist ein führender Anbieter von Telekommunikationslösungen für den Mittelstand. Das Unternehmen bietet hochqualitative Produkte und Dienstleistungen als Komplettpaket aus einer Hand und schafft für den Kunden einen messbaren geschäftlichen Mehrwert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nfon.net. Kurzprofil Earlybird Venture Capital GmbH & Co. KG Earlybird Venture Capital wurde 1997 gegründet und ist einer der erfolgreichsten europäischen Venture-Investoren. Aktuell managt Earlybird über 400 Millionen Euro an Kapital für mehr als 20 internationale Investoren. Earlybird investiert in innovative, schnell wachsende Unternehmen mit herausragenden Management-Teams und großem Wachstumspotential auf dem internationalen Markt. Seit der Gründung hat Earlybird in mehr als 56 Unternehmen investiert Innerhalb von zwei Jahren brachte Earlybird sechs Technologieunternehmen aus dem Portfolio an vier unterschiedliche europäische Börsen: Interhyp, Tipp24 und Wilex, Esmertec, Entelos und NoemaLife. Interhyp allein erzielte das Fünfzigfache des ursprünglichen Earlybird-Investments. Earlybird verkaufte darüber hinaus erfolgreich seine Beteiligung an element 5 an Digital River, sein Investment in Identify an BMC Software, Alantos an Amgen, abaXX an Cordys, amaxa an Lonza und dooyoo an LeGuide. Weitere Informationen finden Sie unter www.earlybird.com.
12. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ramona Fuderer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 520 Wörter, 4190 Zeichen. Artikel reklamieren

Über nfon AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von nfon AG


12.11.2009: München, 12.11.2009 - Die nfon AG, Entwickler webbasierter Telefonanlagen, hat ALLNET, den führenden TK-Spezial Distributor aus Germering, als neuen Reseller gewonnen. Damit ist die Zahl der Fachhändler im Partnerprogamm des Münchner Unternehmens nfon auf über 50 angestiegen. Johannes Haseneder, Produktmanager bei ALLNET, sieht enorme Wachstumschancen im Bereich der virtuellen Telefonanlagen, denn Unternehmen sichern sich damit zu besonders günstigen Konditionen einen hohen Innovationswert und Qualität. "Die einfache und intuitive Bedienung bietet ein hohes Maß an Kundennutzen. Zude... | Weiterlesen

09.11.2009: München, 09.11.2009 - Die nfon AG, Entwickler netzbasierter Telefonanlagen, nimmt an der "Business Partnering Convention" vom 11. bis 12. November in München teil. Das Unternehmen wird dort in einem Vortrag und auf Stand 10 seine Lösung präsentieren sowie an der Podiumsdiskussion zum Thema "Was bringt CRM? Kosten und Nutzen von Kundenbeziehungen" partizipieren. Jens Blomeyer, Marketingvorstand bei der nfon AG, wird am 11. November ab 12.30 Uhr in einem Vortrag "Die neue Dimension der Telefonanlage: Doppelte Leistung, halber Preis" vorstellen. Dabei werden die Vorzüge von netzbasierten ... | Weiterlesen

26.10.2009: München, 26.10.2009 - Die nfon AG, Entwickler webbasierter Telefonanlagen, hat die Anzahl der Kunden weit mehr als verdoppelt. In Konsequenz konnte das Unternehmen auch die Anzahl der Mitarbeiter verdoppeln und damit 30 hochqualifizierte Arbeitsplätze für die Region schaffen. Um ausreichend Platz für die Mitarbeiter zu ermöglichen, hat das Unternehmen zuletzt zusätzliche Büroflächen bezogen und verfügt nun über rund 1.000 qm. Bis zum Jahresende sollen noch weitere Neueinstellungen folgen. Zudem begrüßt nfon neue Kunden aus den Bereichen Reisen, Finanzen und Versicherung. "Mit d... | Weiterlesen