Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ausgezeichnete Barrierefreiheit – zweimal BIENE silber für anatom5

Von anatom5 perception marketing

Zwei silberne Auszeichnungen für die besten barrierefreien Internetseiten gingen nach Düsseldorf. Im Rahmen eines großen Festaktes wurden am 30.01. in Berlin die besten barrierefreien Internetseiten im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.
Mit einer BIENE adelt die Aktion Mensch in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digital Chancen jene Webangebote, die besonders zugänglich gestaltet wurden. Mit einer BIENE in Silber wurden das Internetangebot der Gemeinde Kranenburg sowie die Seite Düsselenergie der Stadtwerke Düsseldorf AG ausgezeichnet. Beide Projekte wurden von den Düsseldorfer Spezialisten für Barrierefreiheit, der Agentur anatom5 perception marketing, konzipiert und umgesetzt. Mit insgesamt vier gewonnenen BIENE-Auszeichnungen in fünf Wettbewerben haben Jörg Morsbach und Ansgar Hein – Geschäftsführer der Agentur anatom5 – die eigenen Ambitionen nachhaltig unterstrichen: Beste Barrierefreiheit und eigenständiges Design ohne Kompromisse. Die beiden mit einer BIENE prämierten Projekte zeichnen sich vor allem durch ein modernes und benutzerfreundliches Design aus und im Fall von Kranenburg sogar durch ein einzigartiges und sehr benutzerfreundliches Navigationskonzept. „Grundlage für den Erfolg unserer Projekte ist eine sorgfältige Vorbereitung.“, erläutert Jörg Morsbach die Basis für den Erfolg. „Ein Vertriebsportal wie Düsselenergie kann man weder konzeptionell noch gestalterisch oder technisch mit einem Kommunalportal wie kranenburg.de vergleichen. ...“ Insgesamt hatten sich zum fünften BIENE-Wettbewerb seit 2003 mehr als 300 Internetseiten angemeldet, von denen es nach umfangreichen Tests auf formale Kriterien und Praxistests durch Menschen mit Behinderung lediglich 34 auf die Liste der Nominierten schafften. Eine elfköpfige Jury aus Medienvertretern und Experten für Barrierefreiheit entschied letztlich auf Basis aller Ergebnisse und eingehender Beratungen, dass nur 19 Projekte mit einer BIENE ausgezeichnet werden. Leichte Bedienbarkeit, Übersichtlichkeit und Verständlichkeit sind nur einige der Aspekte, die eine moderne barrierefreie Internetseite auszeichnen. Richtungweisend ist die BIENE 2008 darüber hinaus in der Frage der Gestaltung: Ansprechendes Design hat sich bei allen ausgezeichneten Projekten herumgesprochen und verbindet sich im Fall von Düsselenergie mit optimaler Benutzerfreundlichkeit. Kein Wunder also, dass die Quote der Strom- und Gasabschlüsse seit dem Start des Portals Anfang 2008 um über 900% angestiegen ist. Angesichts solcher Zahlen stellt sich kaum die Frage nach Sinn und Zweck barrierefreier Gestaltung. Und auch die Kostenfrage ist schnell abgehandelt: Barrierefreiheit war bei Düsselenergie mehr ein Nebenprodukt der Entwicklung und verursachte in keinem Projektschritt Mehrkosten, da der komplette Entwicklungsprozess auf den Kopf gestellt wurde: Am Anfang stand das Funktionsmodell, am Ende das Design. Seit Ende Januar ist klar: Erfolgreiche barrierefreie Webprojekte kommen aus Düsseldorf. Genauer gesagt von anatom5, die sich mit dem Best of Accessibility Symposium und als Betreiber des Online-Magazins Barrierekompass sowie als Herausgeber des Einkaufsführers Barrierefreies Internet schon lange intensiv mit barrierefreier Informationstechnologie auseinandersetzen. In Kürze wird ein Webstandards-Magazin die Palette abrunden. Mit dem Print-Magazin für Webworker erfüllen sich die Düsseldorfer Ansgar Hein und Jörg Morsbach einen Traum. Genau wie mit den beiden silbernen BIENE-Auszeichnungen. anatom5 unterstützt seine Kunden seit 2003 in allen Bereichen der Kommunikation mit Schwerpunkt auf barrierefreie Internet- und Intranettechnologien. Zudem bieten Cross-Media-Lösungen von anatom5 dank moderner Techniken, wie XML oder AIR, Einsparpotentiale und steigern die Produktivität. Am Standort Düsseldorf entwickelt die Agentur auf diese Weise Designlösungen für Web- und Printmedien.
17. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ansgar Hein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3680 Zeichen. Artikel reklamieren

Über anatom5 perception marketing


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von anatom5 perception marketing


16.12.2009: Verschiedene Tutorials zur Erstellung barrierefreier Webinhalte stehen dort zum freien Download bereit. Unter anderem findet sich bei Adobe jetzt auch das ebook „Barrierefreie PDF aus Word 2007 und Acrobat Pro 9“ von der auf Barrierefreiheit spezialisierten Agentur anatom5 aus Düsseldorf. Kooperation mit Adobe weckt Hoffnungen Diplom-Designer und Geschäftsführer von anatom5, Jörg Morsbach, freut sich sehr über das neue Downloadangebot: „Die Veröffentlichung des eigenen ebooks bei Adobe Deutschland ist für anatom5 eine große Ehre. Wir hoffen, dass wir mit dem Handbuch einen grö... | Weiterlesen

16.09.2009
16.09.2009: Was den Besucher erwartet Für den eintägigen Kongress sind mehrere – für Einsteiger und Experten getrennte – Workshops- und Vortragsreihen geplant. Mit besonders großer Vorfreude werden von Experten die Referenten Timo Wirth und Christian Heilmann erwartet. Ihre Vorträge bilden zweifelsohne zwei der zahlreichen Highlights des Best of Accessibility Symposiums: ▫ Formulare sind Gespräche: Mitmachbarrieren im Web 2.0 abbauen Referent: Timo Wirth (Aperto AG, Teamleiter Frontend) ▫ Barrierefreies Web durch freie Daten: APIs, Mashups & Co. Referent: Christian Heilmann (Ya... | Weiterlesen

Kranenburg.de: Barrierefrei kann so schön sein

Schön anzusehen, leicht zu bedienen und sehr informativ – das neue Gemeindeportal von Kranenburg am Niederrhein

19.08.2008
19.08.2008: Mit einem außergewöhnlichen Design und einer besonders benutzerfreundlichen Navigation präsentiert sich der neue barrierefreie Auftritt der Gemeinde Kranenburg unter www.kranenburg.de seit heute im Internet. Seit jeher faszinieren Kraniche mit Ihrer Schönheit und ihren spektakulären Balztänzen den Menschen. Kein Wunder also, dass in einer Gemeinde, die den Kranich gleich doppelt im Wappen trägt, die Bewunderung für das Schöne besonders ausgeprägt ist. Mit der neuen Website fliegt der Kranich nun auch im Internet und verzaubert Besucher der neuen Internetpräsenz der Gemeinde Krane... | Weiterlesen