Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Projektmanagement für Fortgeschrittene

Von BITE GmbH

Projekte erfolgreich managen

Heutzutage prägt das Projektgeschäft den Alltag vieler Unternehmen unabhängig von Größenordnung oder Branche. Dabei kann es sich sowohl um Projekte zur Optimierung von internen oder externen Abläufen handeln, als auch um Projekte zur Steigerung der Produktqualität oder letztlich Projekte zur Erbringung der eigentlichen Wertschöpfung.
Unabhängig von der jeweiligen Zielsetzung des Projektes gilt es, das angestoßene Projekt in der dafür vorgesehenen Zeit mit den budgetierten Mitteln erfolgreich zum Abschluss zu bringen. In Zeiten der wirtschaftlichen Krise gilt es, mehr denn je, jedes auch noch so kleine und eventuell unbedeutende Projekt zu einem positiven Abschluss zu bringen, um gegebenenfalls aufkommende Kosten aufgrund von Projektabbrüchen zu vermeiden. Bekanntermaßen steckt der Fehler im Detail - doch gilt es in der Projektarbeit als zusätzliche Herausforderung den Überblick über das große Ganze, sprich die Gesamtheit aller laufenden Projekte, ebenfalls zu behalten. Gerade auf dem Gebiet der Projektarbeit existieren wechselseitige Abhängigkeiten unter den Projekten, welche über Erfolg beziehungsweise Misserfolg ausschlaggebend sein können. Die Rede ist an dieser Stelle von Multiprojektmanagement. Multiprojektmanagement umfasst die Planung, Steuerung und Überwachung der gesamten Projektlandschaft eines Unternehmens. Sowohl in Bezug auf das Multiprojektmanagement, als auch bei der Umsetzung von einzelnen Projekten, gründet sich der erfolgreiche Projektabschluss zweifelsohne auf ein umfassendes Projektcontrolling. Viele Projekte wurden bereits - und werden auch weiterhin - aufgrund eines umfangreichen Projektcontrollings aus einer "Schieflage" gerettet und somit doch noch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht. Die zentrale Aufgabe des Projektcontrollings besteht darin, Soll-/ Ist-Abweichungen in der Projektarbeit frühzeitig zu identifizieren, zu analysieren und diese daraufhin mit den geeigneten Steuerungsmaßnahmen zu hinterlegen. In der Regel obliegt es dem Projektleiter, oder einem von ihm beauftragten Teammitglied, Parameter wie Termine/ Meilensteine, Kosten sowie die Qualität der zu erbringenden Leistung kontinuierlich zu kontrollieren. Im Hinblick auf die operative Umsetzung existieren diverse normative Bestimmungen sowie Modelle, welche den Handlungsrahmen für ein umfassendes und systematisches Projektmanagement vorgeben. Für Deutschland finden auf dem Gebiet des Projektmanagements insbesondere die Normen DIN 69900-1, DIN 69900-2 und DIN 69901 bis DIN 69905 Anwendung. Darüber hinaus sind mit den Forderungen aus VDA 4.3 sowie den beiden Phasenmodellen APQP und PPAP spezielle Richtlinien für die Automobilindustrie gegeben. Zertifizierte Unternehmen, welche der Automobilindustrie angehören, sind ihrerseits angehalten die Forderungen der jeweiligen Zertifizierungsgrundlage im Hinblick auf das Projektmanagement zu erfüllen. Dies trifft einerseits Hersteller und Zulieferer auf internationaler Ebene mit der TS 16949 sowie andererseits direkte Zulieferbetriebe von Maschinen, Werkzeugen oder Anlagen mit der nationalen VDA 6.4. Mit stetig wachsendem Qualitätsbewusstsein, finden Quality Gates zunehmende Anwendung in der Projektarbeit. Quality Gates liefern belastbare Indikatoren, ob ein Projekt weitergeführt oder gegebenenfalls abgebrochen werden soll. Ein Quality Gate beinhaltet eine Prüfung nach klar festgelegten Ergebniskriterien. Die Prüfung erfolgt in der Regel anhand einer Checkliste, in welcher die Anforderungen an die jeweiligen Ergebniskriterien fixiert sind und gemeinsam in einem Meeting zwischen Projektteam und Auftraggeber des Projektes durchgegangen wird. Die Business IT Engineers setzen sich aus erfahrenen Unternehmensberatern und innovativen IT-Spezialisten zusammen. Als Unternehmensberatung unterstützen die Business IT Engineers seit Jahren Unternehmen jeglicher Größenordnung und Branche. Das Beratungsportfolio der Business IT Engineers beinhaltet unter anderem auch die Unterstützung bei der Einführung, Weiterentwicklung sowie Durchführung der Methodik Projektmanagement nach • DIN 69901 • VDA 4.3 • APQP und PPAP • Quality Gates • VDA 6.4 • TS 16949 Darüber hinaus entwickeln die Business IT Engineers kontinuierlich innovative Software-Lösungen auf Grundlage ihrer Beratungserfahrungen. Frei nach dem Motto: „Aus der Praxis für die Praxis“ entstehen mit den Softwareprodukten von BITE pragmatische Werkzeuge zur nachhaltigen Implementierung der verbesserten Prozesse und Abläufe im Unternehmen. Mit dem Projektmanager haben die Business IT Engineers eine vollständig web-basierende Projektmanagementsoftware entwickelt, welche sowohl durch Funktionsumfang, als auch Stabilität überzeugt. Mit dem BITE Projektmanager werden Projektcontrolling, der kritische Pfad, Informations- und Kommunikationsfluss, Zeit- sowie Terminmanagement zu einer Leichtigkeit. Darüber hinaus handelt es sich beim Projektmanager von BITE um ein Multi-User-System, was einen parallelen Zugriff durch mehrerer Benutzer gleichzeitig ermöglicht und dadurch die erforderliche Flexibilität in der Projektarbeit gewährleistet. Wir haben uns unsere Arbeit zu unserer Passion gemacht: Business IT Engineers - Speed up your Business! BITE GmbH Vera Sayle Leitung Marketing Schillerstrasse 18 89077 Ulm Tel.: +49 (0)731/ 15979249 info@b-ite.de www.b-ite.de
27. Feb 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Vera Sayle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 601 Wörter, 5063 Zeichen. Artikel reklamieren

Über BITE GmbH

 


Mit über 15 Jahren Erfahrung, über 700 durchgeführten Kundenprojekten und über 20.000 aktiven Anwendern zählt die BITE GmbH mit Sitz in Ulm zu den führenden Anbietern von Bewerbermanagement Software in Deutschland.


 


Als einer der wenigen Anbieter für Recruiting Software ist die BITE GmbH ISO 27001 zertifiziert und erfüllt damit die höchsten Sicherheitsstandards. Sowohl die Software-Entwicklung als auch die Datenhaltung finden exklusiv in Deutschland statt. Zudem wird sichergestellt, dass alle Handlungsanforderungen aus der DSGVO normkonform in der Software eingehalten und umgesetzt werden können.


 


Mit Hilfe der Web-Applikationen der BITE GmbH stehen Unternehmen Lösungen zur nachhaltigen Implementierung von verbesserten Abläufen und Prozessen im HR-Bereich zur Verfügung.


 


Zum Kundenstamm der BITE GmbH zählen sowohl Firmen aus dem Mittelstand als auch weltweit agierende Großkonzerne.


 


 


 


 


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BITE GmbH


Qualitätszirkel dienen der Qualität, Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit

Grundlagen von, Voraussetzungen für und Unterstützung bei Qualitätszirkeln

08.03.2011
08.03.2011: In vielen Unternehmen haben sich im Laufe der letzten Jahre sogenannte Qualitätszirkel etabliert. Hierbei handelt es sich um innerbetriebliche Arbeitskreise, deren Zielsetzung darin besteht, Probleme und Schwachstellen aus dem direkten Arbeitsumfeld zu analysieren, Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten sowie abschließend deren Umsetzung auf Effektivität zu kontrollieren. In der Regel dienen Qualitätszirkel der Sicherung und Verbesserung von Qualitätsaspekten, Rationalisierungs- beziehungsweise Einsparungsmaßnahmen, oder auch der Optimierung von Arbeitsplätzen. Qualitätszirkel setzt... | Weiterlesen

Retention Management zur Bindung von Schlüsselmitarbeitern

Anreizsysteme, Karrieremodelle und Arbeitszeitmodelle dienen der Mitarbeiterbindung

25.02.2011
25.02.2011: Die primäre Zielsetzung von Retention Management liegt in der langfristigen Bindung von Leistungsträgern in Unternehmen mittels unterschiedlicher Konzepte. Als Teilziele von Retention Management werden unter anderem die Reduzierung der Kosten für das Recruitment, die Minimierung der Zeitspanne zwischen Vakanz und Besetzung wichtiger Positionen im Unternehmen oder auch die Vermeidung von Mitarbeitertransfers zum unmittelbaren Wettbewerber aufgeführt. Es geht beim Retention Management nicht darum, eine Fluktuationsrate der Größe Null zu erreichen, zumal eine gewisse Fluktuation eine Ern... | Weiterlesen

Betrachtung des Personals unter Risikogesichtspunkten

Personalrisikomanagement gewinnt für Unternehmen an Bedeutung

14.02.2011
14.02.2011: Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens werden maßgeblich von den Mitarbeitern desselben beeinflusst. Umso verwunderlicher erscheint es dann, dass die wenigsten Unternehmen ein umfassendes Personalrisikomanagement praktizieren. Im Zuge des Personalrisikomanagements gilt es potenzielle Risiken bezüglich des Personals zu identifizieren zu messen, mit Abstellmaßnahmen zu belegen sowie nach der Umsetzung durch das Management deren Wirksamkeit zu überprüfen. In der Regel stehen bei einem umfassenden Personalrisikomanagement fünf Grundtypen von Personalrisiken im Fokus. Hierbei handelt es s... | Weiterlesen