Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

„Reine Aussteller- und Besucherzahlen sind nicht entscheidend für den CeBIT-Erfolg

Von Walter Visuelle PR GmbH

Statements mittelständischer IT-Anbieter zur CeBIT 2009

Wiesbaden, 02.03.2009. Für mittelständische Unternehmen ist die CeBIT auch trotz sinkender Ausstellerzahlen nach wie vor eine der wichtigsten Messen. Die IT-Anbieter setzen auf den Dialog mit einem fachkundigen Publikum, bei dem sie konkrete Investitionsabsichten erwarten. Hier einige Stimmen im Vorfeld der CeBIT 2009, die am morgigen Dienstag in Hannover startet: Heinz Schramm (Geschäftsführer), Alliance Trading GmbH: „Die CeBIT ist für uns, wie jedes Jahr, eine der wichtigsten Plattformen um Kunden, Partnern und Interessierten unsere Innovationen zu präsentieren. Die Messe ist noch immer sehr breit aufgestellt und informiert somit umfassend über Neuheiten und Trends der ITK-Branche. Gerade auch die ergänzenden Fachvorträge und Diskussionsrunden runden das Profil ab. Sicher wird die aktuell schwierige Lage nicht spurlos an der CeBIT vorbeigehen. Wir sind allerdings davon überzeugt, dass gerade jetzt, da der Wettbewerbsdruck für Unternehmen sehr hoch ist, ein optimaler Zeitpunkt für nachhaltige Investitionen in effiziente IT-Strukturen gekommen ist. Das Fachpublikum wird auf der CeBIT daher durchaus mit Investitionsabsichten anreisen." Alliance Trading stellt aus in Halle 2, Stand E48. Norman Hübner (Marketing), ALOS GmbH: „Für die ALOS GmbH ist die CeBIT nach wie vor eine feste Größe im Messekalender. Reine Aussteller- und Besucherzahlen sind für uns hingegen nicht entscheidend für den Messeerfolg. Wir gehen davon aus, dass Firmen mit festen Investitionsabsichten und strategischen Plänen nach wie vor den Weg nach Hannover nicht scheuen werden, um sich bei verschiedenen Anbietern über Lösungen im DMS-Bereich zu informieren. In diesem Jahr sind wir dennoch erstmals ‚zweigleisig‘ gefahren und haben einige der Neuheiten unserer Partner schon in einer separaten Veranstaltung, der ALOS CeBIT Preview, präsentiert. Hier kamen wir den Kunden und Interessenten entgegen, die zwar unsere Beratung und Expertise schätzen, aber nicht zur CeBIT fahren wollen oder können. Diese Veranstaltung stieß auf großes Interesse bei unseren Kunden, sodass wir die CeBIT-Preview auch im kommenden Jahr im Vorfeld der Messe anbieten werden." ALOS stellt aus in Halle 3, Stand C30. Stephan Schilling (Vorstand), Comline AG: „Die CeBIT bleibt die Leitmesse für die ITK-Branche in Deutschland, selbst wenn die Ausstellerzahlen um rund ein Viertel zurückgehen. Der Public Sector Parc mit seinen Fachbesuchern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft bietet uns eine optimale Plattform, um unsere Zielgruppe zu erreichen. Besonders die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie wird ein beherrschendes Thema vor Ort sein. Gerade auf der CeBIT treffen wir häufig auf Besucher mit Entscheidungskompetenz und fester Investitionsabsicht. Aber wir präsentieren nicht nur unsere Produktneuerungen, sondern fördern mit dem von uns auf der CeBIT veranstalteten IHK-Infotag auch den fachlichen Austausch. Die Messe ist damit für uns nicht nur ein Marktplatz neuer Geschäftskontakte, sondern auch Anlaufstation für fachliche Diskussionen und regen Dialog. Comline stellt aus in Halle 9, Stand C60 (Public Sector Parc) Oliver Hoffmann (Geschäftsführer), ReadSoft GmbH: „Die CeBIT ist nach wie vor die Leistungsschau der ITK-Branche. Unternehmen mit Weitblick suchen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nach Lösungen, die ihre Effizienz erhöhen, ihre Abläufe verbessern und sie gestärkt aus der Krise hervorgehen lassen. Vielleicht sinken neben den Aussteller- nun auch die Besucherzahlen, aber für die B2B-orientierten Aussteller zählte schon immer mehr die Qualität als die reine Masse. Wir sind daher zuversichtlich, auch in diesem Jahr in Hannover auf Besucher mit konkretem Investitionsabsichten und hoher Kompetenz zu treffen. ReadSoft zeigt auf der CeBIT 2009 verschiedene Lösungen für die automatisierte Bearbeitung des Bestell- und Lieferprozesses, mit denen Kosteneinsparungen, Fehlerreduktion und Schnelligkeit möglich werden." ReadSoft stellt aus in Halle 4, Stand D12 (SAP-Partnerstand) Über Walter Visuelle PR GmbH: Die Walter Visuelle PR GmbH ist eine inhabergeführte Agentur, die PR-Dienstleistungen speziell für Unternehmen aus der IT- und Telekommunikationsbranche sowie neue Technologien anbietet. Sieben Mitarbeiter betreuen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen Archivierung, DMS/ECM Workflow, Security, E-Business, Internet, ERP und Standardsoftware. Die Agentur setzt unter anderem auf die Visualisierung von PR-Botschaften mit Hilfe aussagekräftiger Grafiken, Collagen und Fotos als Ergänzung der Pressetexte. Zu den Kunden gehören vor allem mittelständische Unternehmen wie ALOS, CAS, Comline, CSP, intarsys, JVC und ReadSoft. Kontaktadresse: Walter Visuelle PR GmbH Frau Leonie Walter Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0 Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23 eMail: L.Walter@pressearbeit.de Internet: http://www.pressearbeit.de
02. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 661 Wörter, 5002 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Walter Visuelle PR GmbH


Walter Visuelle PR verlost einen eintägigen PR-Check für Unternehmen

Analyse der PR-Arbeit als Spezial-Preis in Facebook-Verlosung auf www.facebook.com/VisuellePR: PR-Praktikant Johannes Marx besucht Unternehmen und optimiert die interne Pressearbeit

19.08.2011
19.08.2011: Wiesbaden, 19. August 2011. Die PR-Agentur Walter Visuelle PR GmbH verlost aktuell im Rahmen einer Facebook-Aktion ein Screening der internen Pressearbeit durch ihren Praktikanten Johannes Marx als Spezial-Preis. Unter den Facebook-Nutzern, die sich bis zum 31. August mit der Fanpage der PR-Agentur verknüpfen, werden nach Losprinzip verschiedene Sachgewinne oder Dienstleistungen ausgeschüttet. Als Spezial-Preis wird der Praktikant Johannes Marx eines der Unternehmen aufsuchen, die sich mit Walter Visuelle PR verknüpfen. Der angehende PR-Fachmann und PR-Student der Hochschule Osnabrück soll... | Weiterlesen

Walter Visuelle PR weist auf Bedeutung einer eigenen Pressestelle für kleine und mittelständische IT-Unternehmen hin

IT-spezialisierte PR-Agentur bietet mit Programm Quirinet den praxisrelevanten Know-how-Transfer zu Mitarbeitern in IT-Unternehmen

18.08.2011
18.08.2011: Wiesbaden, 18. August 20011. "IT-Unternehmen müssen in Zukunft noch viel mehr kommunizieren", sagt Markus Walter, Geschäftsführer von Walter Visuelle PR, Wiesbaden. "Angesichts der steigenden Bedeutung von Nachrichten im Internet und dem Einfluss von Social Media werden vor allem kleine und mittelständische IT-Unternehmen ohne Pressearbeit von ihrer Zielgruppe künftig wohl kaum noch beachtet werden. Hier verschenken die Unternehmen ein enormes Potenzial für den Aufbau von Bekanntheit, Image und schlussendlich auch für Neugeschäft. Zukunftsorientierte IT-Unternehmen sollten deshalb frü... | Weiterlesen

30.05.2011: Wiesbaden, 30.05.2011. Die PR-Agentur Walter Visuelle PR GmbH hat jetzt eine kostenlose Application für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Inhalte des unternehmenseigenen Blogs „VisuellePR.de“ sind durch die App ortsunabhängig verfügbar. Die im Web veröffentlichten Beiträge zu Neuigkeiten aus den Bereichen Pressearbeit, Social Media und Online-Videos werden direkt beim Erscheinen auf die mobilen Endgeräte der Nutzer übertragen. Markus Walter, Geschäftsführer der Walter Visuelle PR GmbH, sieht die App als wertvolle Erweiterung zu den bisherigen Online-Angeboten der PR-Ag... | Weiterlesen