Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Dell setzt auf 6SigmaDC-Lösung von Future Facilities

Von Dell

Frankfurt am Main, 9. März 2009 - Dell setzt bei der Optimierung von IT-Infrastrukturen künftig die 6SigmaDC-Software-Suite von Future Facilities ein, die speziell für das Design und Management von Rechenzentren entwickelt worden ist.
Dell bietet umfangreiche Data Center Consulting Services (1) an: Sie basieren auf innovativen Tools und Software-Lösungen, die zur Verbesserung der Performance, Reduzierung des Energieverbrauchs und Kostensenkung in Rechenzentren beitragen. Hierbei wird Dell künftig auch das Software-Tool 6SigmaDC von Future Facilities (2) einsetzen. Future Facilities ist ein führender Anbieter von Optimierungs- und Management-Software für unternehmenskritische Betriebsanlagen und Rechenzentren. Mit 6SigmaDC kann die ideale Konfiguration und Dimensionierung von IT-Hardware, Stromversorgungseinheiten oder Kühlaggregaten bestimmt werden. Ein wesentlicher Vorteil von 6SigmaDC ist die Virtual Facility, eine mathematisch präzise 3D-Darstellung des Rechenzentrums, die eine ganzheitliche Aussage zum Design und Wärme- und Anlagenmanagement ermöglicht. Die Virtual Facility erlaubt Betreibern von Rechenzentren, die Anordnung oder den Austausch von IT-Equipment zu planen und vor der eigentlichen Installation entsprechende Veränderungen und Auswirkungen zu modellieren. Dell und Future Facilities sind die ersten Unternehmen, die das Virtual-Facility-Konzept für die Analyse von Anforderungen und die Sicherstellung der optimalen Konfiguration des IT-Equipments verwenden. Durch den proaktiven Design-Lösungsansatz können Trouble-Shoot-Maßnahmen nach Implementierungen und Infrastruktur-Anpassungen weitgehend ausgeschlossen werden. Dell und Future Facilities sind überzeugt, dass Unternehmen in erheblichem Maße IT-Kosten durch ein optimiertes Rechenzentrum-Design einsparen können: insbesondere durch die Verbesserung der Energieeffizienz und durch die Reduzierung unnötigen Hardware-Einsatzes in den Bereichen Stromversorgung, Kühlung oder Lüftung. 6SigmaDC und Virtual Facility im Überblick: * Virtual Facility (VF) ermöglicht eine dreidimensionale mathematische Darstellung der physikalischen Struktur des Rechenzentrums zu jeder Zeit. Darüber hinaus können mit dem Tool in der Design- und Konzeptphase technische Annahmen zum Beispiel hinsichtlich Rack-Layout, Energieverteilung oder Positionierung der Luftversorgungseinheiten simuliert und validiert werden * VF bietet einen umfassenden Überblick über das gesamte Equipment des Rechenzentrums einschließlich einer Visualisierung der Wärmeverteilung und Luftzirkulation im Raum und den Geräten. Außerdem können künftige Infrastruktur-Veränderungen hinsichtlich ihrer Auswirkung auf die Wärmeentwicklung evaluiert werden * 6SigmaRoom evaluiert mögliche Rechenzentrum-Designs in der Konzeptphase durch die Untersuchung unterschiedlicher Hardware-Ausstattungsvarianten und Konfigurationen * 6SigmaRack analysiert und optimiert das Rack-Layout * Mit dem 6SigmaManager kann das Equipment während des gesamtem Lebenszyklus verwaltet werden * 6SigmaPower überprüft das Stromversorgungsnetz des Rechenzentrums. (1) www.dell.com/content/topics/global.aspx/services/adi/data_center?c=us&cs=555&l=en&s=biz (2) www.futurefacilities.com Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden. Dell bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf offenen Industrie-Standards basieren und ganz auf die individuellen Anforderungen seiner Anwender zugeschnitten sind. Mit seinem direkten Geschäftsmodell ist Dell zu einem der weltweit führenden Computerhersteller geworden. Auf der Fortune-500-Liste belegt das Unternehmen Rang 34. Weitere Informationen zu Dell können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme. Live-News von Dell gibt es unter www.dell.com/RSS. Weitere Informationen: Dell GmbH Michael Rufer Public Relations Manager Dell Central Europe Tel.+49-69-9792-3271 Fax +49-69-34824-3271 michael_rufer@dell.com www.dell.de PR-COM GmbH Sabine Kastl Account Manager Tel. +49-89-59997-757 Fax +49-89-59997-999 sabine.kastl@pr-com.de www.pr-com.de
09. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 412 Wörter, 4037 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dell


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Dell


29.10.2009: juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressourcen wie Wind-, Solar- oder Bioenergie umzustellen. Heute zählt juwi mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt mit über 700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 600 Millionen Euro zu den führenden Projektentwicklern in Europa. juwi hat bislang regenerative Energieanlagen auf vier Kontinenten projektiert und realisiert, unter andere... | Weiterlesen

28.10.2009: Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf Baustellen schwierige Arbeitsumgebungen vorfinden, ist er die richtige Wahl. Mit 38,1 mm Höhe ist der Latitude XT2 XFR der dünnste verfügbare 12,1-Zoll-Ruggedized-Convertible-Tablet-PC. Bei Einsatz eines 4-Zellen-Akkus und eines Solid State Drive liegt das Gewicht des Gerätes bei 2,45 kg. Der Rechner entspricht den im US-Militär-Standard MI... | Weiterlesen

28.10.2009: Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Software. Da sich traditionelle Rechenzentren mit physischen Servern immer mehr in Richtung virtuelle Infrastrukturen entwickeln, ergeben sich für Anwender neue Herausforderungen in den Bereichen Virtualisierung, Sicherheit, Bandbreite und Netzwerk-Management. Mit der neuen Kooperation verfolgen Dell und Juniper das Ziel, sichere Netzwerk-Infrastruktu... | Weiterlesen