Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Weiterbildungsminis: In der Kürze liegt nicht immer die Würze

Von Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH

Statement von Felix Müller, Geschäftsführer der Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH

Der Trend zur Kürze erreicht nach dem Twitterboom jetzt auch die Weiterbildungsbranche. Trainer Tom Peters beispielsweise veröffentlicht seine Weiterbildungsminis – fünf bis sechsminütige Videos – auf Youtube und erreicht damit mehrere Tausende Zuschauer. Als Weiterbildungsmaßnahme sind diese Kurzvideos jedoch nicht geeignet, bewertet Felix Müller, Geschäftsführer der Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH.
Frankfurt, 10.03.2009. „Kurzvideos dienen nicht der Weiterbildung. Deshalb ist der aktuelle Trend, Weiterbildung auf fünf oder sechs Minuten zu reduzieren, mehr als bedenklich. Auf der anderen Seite muss die Weiterbildung in Zeiten knapper Budgets effektiver werden. Gerade wenn das Personal auf ein Minimum reduziert wird, reißt ein Mitarbeiter, der mehrere Tage wegen Fortbildungsmaßnahmen fehlt, eine große Lücke. Deshalb müssen Unternehmen dazu übergehen, Weiterbildungs­maßnahmen in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter zu integrieren. Dabei muss der Lerninhalt auf mehrere kürzere Einheiten verteilt werden. Eine oder zwei Stunden kann jeder Mitarbeiter mit Leichtigkeit für Weiterbildung aufbringen. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Lerneinheiten jedoch nicht kürzer als 60 Minuten sein dürfen. Entscheidend für den Erfolg der Weiterbildung ist die Kontinuität. Soft Skills lernt man nicht über Nacht, und ohne ausreichenden Dialog kann sich das Wissen auch nicht festigen. Die Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, das Erlernte mit eigenen Kenntnissen und Erlebnissen zu verknüpfen und praktisch anzuwenden. Ganz entscheidend für jede Lernmethode muss sein, dass sie ins Gesamtkonzept Weiterbildung integriert ist. Außerdem muss das Lernangebot an die Anforderungen und Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst sein. Unternehmen, die blind einem Trend zu Weiterbildungs-Minis folgen, werden kaum Mehrwerte aus der Weiterbildung erzielen. Das ideale Weiterbildungsformat, welches für alle geeignet ist, gibt es ebenso wenig wie den Stein der Weisen. Ziel ist es vielmehr, möglichst viele Mitarbeiter an jedem Ort zu erreichen. Gleichgültig wie viel Zeit sie aufwenden können. Die Mitarbeiter müssen unterstützt werden, das Wissen aufzunehmen und in ihr Handeln zu integrieren. Unternehmen und Mitarbeiter können nur dann von der Weiterbildungsmaßnahme profitieren, wenn Wissen auch zu Handeln führt." Über Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH: Die Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH ist Teil der 1972 in Paris gegründeten Demos Group, einem führenden Anbieter von Learning & Development im Bereich General Management. Seit 2007 ist die Demos Group an der Pariser Börse gelistet und erzielt einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Weltweit ist das Unternehmen in über 20 Ländern vertreten, aus denen weltweite Learning & Development-Projekte betreut werden. In Deutschland hat Demos 2004 die 1992 in Berlin gegründete Europäische Wirtschaftsakademie übernommen und ist heute an drei Standorten in Frankfurt, Schloss Sayn bei Koblenz und München präsent; hinzu kommen die Seminarstandorte Berlin, Hamburg und Stuttgart. Der Weiterbildungsanbieter versteht sich als Prozessberater im Bereich Learning & Development und bietet neben der Beratung auch offene und Inhouse-Trainings, Training-on-the-Job bis hin zur Unterstützung bei der Internationalen Personalentwicklung an. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen wie die Deutsche Post, Ernst & Young, DORMA und Roche Diagnostics. Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH Herr Felix Müller Kleiner Hirschgraben 8 60311 Frankfurt Tel.: +49(0)69-9203 7568 11 Fax: +49(0)69-9203 7568 15 Frankfurt@demos-ewa.com Internet: www.demos-ewa.com PR-Agentur: Walter Visuelle PR GmbH Frau Michaela Strasser Rheinstraße 99 65185 Wiesbaden Tel.: 06 11 / 2 38 78 - 0 Fax: 06 11 / 2 38 78 - 23 eMail: m.strasser@pressearbeit.de Internet: http://www.pressearbeit.de
10. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 449 Wörter, 3525 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Demos Europäische Wirtschaftsakademie GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6