Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Trautes Heim, Shopping-Glück allein!

Von LEWIS Communications

Eine aktuelle Umfrage des E-Commerce Experten Avail Intelligence enthüllt: Fast 50 Prozent der Deutschen shoppen lieber online als in Straßengeschäften. Der meistgenannte Grund dafür ist Bequemlichkeit.

Eine aktuelle Umfrage des E-Commerce Experten Avail Intelligence enthüllt: Fast 50 Prozent der Deutschen shoppen lieber online als in Straßengeschäften. Der meistgenannte Grund dafür ist Bequemlichkeit.
München, 24. März 2009. Sind Straßengeschäfte passé? Luxuriöse Einkaufspassagen und aufwendig designte Schaufenster scheinen den Konsumenten weniger zum Kauf zu verleiten als der bequeme Mausklick in den eigenen vier Wänden. Laut der aktuellen Umfrage von Avail Intelligence, europäischer Marktführer für Produktempfehlungen und Behavioural Merchandising, shoppen 46 Prozent der Befragten lieber online. Unter den Online-Shoppern gaben 50 Prozent an, dass sie vorzugsweise im Netz einkaufen, weil dies bequemer für sie ist. Das Einkaufen im eigenen Heim wird also zunehmend attraktiver als das Schleppen von Einkaufstüten bei frostigem Wetter. Der am zweithäufigsten genannte Grund fürs Einkaufen im Netz ist die große Produktauswahl in Online-Shops, die es Konsumenten schneller ermöglicht, den gewünschten Artikel zu ergattern. Mit der Finanzkrise und damit möglicherweise verbundenen Budget-Kürzungen hat der Online-Boom weniger zu tun: Nur 26 Prozent gaben an, dass ihnen aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage ein geringeres Budget für Entertainment, Freizeit und Shopping zur Verfügung stehe. Der am häufigsten genannte Grund, der immer noch für den traditionellen Einkauf in Straßengeschäften spricht, ist laut Umfrage die Möglichkeit, die Produkte sehen und anfassen zu können. Dies gaben 79 Prozent der Befragten an. Außerdem empfinden es 61 Prozent als Vorteil, den Artikel direkt mitnehmen zu können ohne auf die Bestellung warten zu müssen. Die Beratung durch Verkaufspersonal spielt nur für 22 Prozent eine Rolle. Ohne eine bestimmte Lieferzeit kommen Online-Shops zwar nicht aus, aber dafür bieten sie eine Reihe weiterer Vorteile gegenüber den traditionellen Straßengeschäften: 77 Prozent der Befragten nutzen regelmäßig die User-Reviews von „Peers“ und schätzen diese bei der Kaufentscheidung als sehr hilfreich ein. An zweiter Stelle der meistgeschätzten technologischen Funktionen einer Website stehen die Preisvergleiche, die von 69 Prozent als positiv gewertet werden. Schließlich gaben 53 Prozent an, beim Online-Kauf persönliche Produktempfehlung zu schätzen. „Der Trend geht ganz klar in Richtung Online-Shoppen“, kommentiert Pontus Kristiansson, CEO von Avail Intelligence, das Ergebnis der Studie. „In den nächsten Jahren erwarten wir eine noch größere Verschiebung zugunsten der digitalen Einkaufswelt. Die Technologien für Websites werden immer ausgefeilter und machen das Einkaufserlebnis lebendig. Nachteile wie Lieferzeiten und Anprobe im Geschäft können so ausgeglichen werden.“
24. Mrz 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Saskia Thamm, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 2587 Zeichen. Artikel reklamieren

Über LEWIS Communications


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von LEWIS Communications


Strategischer IT-Partner der B2C-Branche: godesys übernimmt CompAS

ERP-Spezialist plant umfassende Lösung für die Steuerung und das Controlling im Konsumgütervertrieb

12.12.2019
12.12.2019:   Der Mainzer ERP-Anbieter godesys hat rückwirkend zum 1. Januar 2019 die CompAS Gesellschaft für Unternehmensoptimierung mbH übernommen. Durch die Geschäftsübernahme des CRM-Spezialisten mit Sitz in München stärkt godesys sein Profil im Konsumgütersegment. Das Unternehmen und die Marke bleiben unverändert am bisherigen Standort bestehen.   CompAS ist spezialisiert auf Softwarelösungen für den Außendienst in der Konsumgüterindustrie und zählt namhafte Unternehmen wie zum Beispiel Bayernland, Nestle und Schwartau zu seinen Kunden. Mit der Übernahme begrüßt godesys die neue... | Weiterlesen

Individuelle Skalierbarkeit im Fokus: Hierauf sollten Unternehmen in Sachen ERP 2020 vermehrt achten

godesys wagt einen Blick in die Glaskugel und zeigt, worauf es hinsichtlich effizienter Geschäftssoftware in den kommenden Monaten ankommen wird

29.11.2019
29.11.2019: Immer schnellerer und bequemerer Datenzugriff in Echtzeit ist eines der zentralen Themen, das der ERP-Experte godesys als wichtigen Software-Trend des Jahres 2020 ausgemacht hat. ERP aus der Cloud werde in diesem Zusammenhang aktuell von vielen Unternehmen nachgefragt, eine Entwicklung, die sich künftig weiter verstärken werde. Hinzukommen leicht erweiterbare und mobile Lösungen, so dass Mitarbeiter problemlos und schnell mit ihrem Smartphone oder Tablet beispielsweise auf Listen, Service-Historie oder Aufträge zugreifen können.   Firmenspezifische Anpassungen und kundenorientierte Perso... | Weiterlesen

Kundennutzen, Architektur und Ergonomie ausgezeichnet: godesys ist ERP-System des Jahres 2019

Mainzer Digitalisierungs- und Geschäftssoftware-Experte Sieger in der Kategorie Professionelle Dienstleistungen

07.11.2019
07.11.2019: Aller guten Dinge sind „vier“: Zum vierten Mal hat godesys die Wahl zum ERP-System des Jahres 2019 für sich entschieden. In der Kategorie „Professionelle Dienstleistungen“ setzte sich die Mainzer Software-Schmiede gegen die Konkurrenz durch und verwies die Vario Software AG auf den zweiten und Sage auf den dritten Platz.       Die Gewinner des diesjährigen ERP-Preises, der Unternehmen als Richtschnur für ihre Software-Auswahl dient, wurden Mitte Oktober im Frankfurter Hilton-Hotel am Airport bekanntgegeben. Ausrichter des renommierten Preises ist das Center for Enterprise Resear... | Weiterlesen