info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RWTH International Academy gGmbH |

Die Redeveloper: Erfolgreicher Abschluss des zweiten Jahrgangs des Masters in Redevelopment der RWTH Aachen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Das RWTH Studienprogramm „Redevelopment / Design and Management“ wurde am 22. April 2009 mit einer feierlichen Masterfeier abgeschlossen. Zehn Absolventen erhielten die Masterurkunde der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen.

Die anfängliche Anspannung ist der Erleichterung gewichen: Die frisch gebackenen „Redeveloper“ blicken auf ein arbeitsreiches aber vor allem erfolgreiches Jahr zurück. Alle haben neben ihrem Beruf intensiv studiert und hohen Einsatz gezeigt; alle haben mehr als ihr Bestes gegeben, um das Know-how auf dem Gebiet der Bestandsentwicklung von Immobilien und Flächenentwicklung auf- und auszubauen.

Der Fleiß wurde nun in der feierlichen Masterzeremonie am Studienort, dem Schloss Dyck bei Neuss, honoriert und gebührend gefeiert. Nach einer Ansprache vom wissenschaftlichen Leiter des Programms, Prof. Kunibert Wachten, vom Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen, hob der Dekan der Fakultät für Architektur, Prof. Peter Russell, die zunehmende Wichtigkeit von lebenslanger qualifizierter Weiterbildung hervor und würdigte den Einsatz der Absolventen. Prof. Dr.phil. Lutz F. Hornke betonte die Wichtigkeit solcher herausragender Alumni für die Hochschule sowie die Beteiligten. Nicht ohne Stolz nahm schließlich jeder einzelne seine hart erarbeitete Masterurkunde aus den Händen des Kreisdirektors des Rhein Kreis Neuss, Herrn Petrauschke entgegen.

Es ist schon auch noch etwas Hingabe nötig, um dann noch mit solchen durchweg hervorragenden Leistungen zu absolvieren: die Teilnehmer schlossen mit „gut“, eine Absolventin mit „sehr gut“ ab. Alle Beteiligten sind sich einig, dass jeder der Absolventen mit dem neu erlangten Wissen für die Herausforderungen, die durch die demographischen und wirtschaftlichen Wandel in Deutschland immer größer werden, gerüstet ist. Die Architekten, Stadt- und Raumplaner und Geographen können damit zukünftig wichtige Akzente für die Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft setzen. Einigen von ihnen steht nun als ausgewiesener Experte der nächste entscheidende Karriereschritt bevor.

Die Nachfrage zu diesem Weiterbildungsangebot, das seit 2007 von der RWTH Aachen mit Unterstützung der RAG Montan Immobilien AG, der RWE Power AG und der LEG Standentwicklung GmbH angeboten wird, wird immer größer. Für Mitarbeiter von Unternehmen und Organisationen, die sich mit dem Thema der Flächen- und Bestandsentwicklung beschäftigen, besteht ab September dieses Jahres die Möglichkeit, auch an einzelnen Modulen des laufenden Studienprogramms teilzunehmen. Die Weiterbildungsveranstaltungen werden im Wochenend- oder Blockunterricht in einem der schönsten Wasserschlössern des Rheinlandes, dem Schloss Dyck bei Neuss, durchgeführt.
Der vierte Jahrgang des Master-Studienprogramms startet im Februar 2010; Anmeldungen werden ab Mai 2009 entgegengenommen.

Weitere Informationen über das Weiterbildungsprogramm:
RWTH International Academy
Frau Martina Knoblauch
Templergraben 55
52062 Aachen
Telefon: 0241 / 80-27610
Email: martina.knoblauch@rwth-academy.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Cox, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 392 Wörter, 3132 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: RWTH International Academy gGmbH

Dem Trend der berufsbegleitende Weiterbildung auf akademischen Niveau trägt die RWTH Aachen bereits seit vielen Jahren Rechnung und bedient sich dabei der RWTH International Academy als offizielle Weiterbildungsträgerin der Universität. Die RWTH International Academy greift hierbei auf die Lehrinhalte und das Wissen der über 260 RWTH-Institute zu und transferiert diese in enger Zusammenarbeit in Formate und Programme berufsbegleitender Weiterbildungen. So werden angewandte und praxisorientierte Weiterbildungsangebote konzipiert, vermarktet und organisiert. Eine kontinuierliche Qualitätssicherung durch diverse Feedbacksysteme gewährleistet zeitgemäße und marktgerechte Angebote, die auf die Herausforderungen der jeweiligen Branche abgestimmt sind. Neben den Bildungsangeboten der RWTH International Academy gibt es eine Vielzahl von Seminaren, Konferenzen, Workshops und Praktikertagen für verschiedenste Zielgruppen, die dezentral durch die jeweiligen RWTH-Institute angeboten werden. Eine internationale Ausrichtung, die Weitergabe akademischen und innovativen Wissens und eine hohe Praxisnähe sind hierbei stets gegeben.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RWTH International Academy gGmbH lesen:

RWTH International Academy gGmbH | 21.09.2017

Berufsbegleitende Weiterbildung zum Six Sigma Green Belt

 Werden Sie an der RWTH International Academy zum Six Sigma Green Belt und erlernen Sie Methoden, die es Ihnen ermöglichen, für schwierige Probleme in Prozessen Kernursachen zu identifizieren und lernen Sie auf Grundlage statistischer Analysen nac...
RWTH International Academy gGmbH | 13.06.2017

Berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Industrie 4.0 an der RWTH Aachen

In einem fünftägigen Zertifikatskurs vom 04. - 08. September 2017 wird Fach- und Führungskräften des Maschinenbau- und Elektroingenieurwesens Fachwissen im Bereich der effizienten Produktionstechnik vermittelt. Der Kurs findet unter der wissens...
RWTH International Academy gGmbH | 02.06.2017

RWTH Seminar “PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie”

Hintergründe und Prinzipien verschiedener Verfahrensvarianten wie dem Sputter- oder dem Lichtbogenverfahren sowie deren Einsatzmöglichkeiten, vor allem in den Bereichen Tribologie und Korrosionsschutz, werden vorgestellt. Außerdem werden Werkstoff...