Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Plaut AG: Hauptversammlung sieht Ziele von 2008 erreicht bzw. überschritten

Von Plaut AG

Branchenlösungen und neue Märkte als Basis des Erfolgs

Wien/München, 27. Mai 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) konnte auf der diesjährigen Hauptversammlung die Erreichung aller strategischen und operativen Ziele verlautbaren. Die Entwicklung in der Kernregion D-A-CH verlief erwartungsgemäß positiv; in den Märkten Ost- und Südosteuropas wurden die selbst gesetzten Ziele sogar übertroffen. Im Vergleich zu den Hauptversammlungen der letzten Jahre war das Interesse mit einer Präsenz des stimmberechtigten Kapitals von rund 55% auf ähnlich hohem Niveau wie in den Vorjahren. Die Aktionäre entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig und ohne Enthaltungen. Auch die Empfehlung des Aufsichtsrates die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft für das Geschäftsjahr 2009 zu beauftragen, wurde von den anwesenden Aktionären einstimmig angenommen. Vorstandssprecher Johann Grafl erläuterte in seinem Vorstandsbericht das abgeschlossene Geschäftsjahr 2008 und belegte den Erfolg anhand wesentlicher Kennzahlen: Der Umsatz der Plaut Gruppe erhöhte sich von 24,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007 auf 27,4 Mio. Euro im Jahr 2008, was einer Steigerung von 13,8 % entspricht. Die Entwicklung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit von 1,0 Mio. Euro (2007) auf 2,2 Mio. Euro spricht ebenfalls eine deutliche Sprache. Das EBIT von 2,3 Mio. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr (2007: 1,6 Mio. Euro) spiegelt den Aufwärtstrend wider. Wie das Geschäftsjahr 2009 verlaufen wird, lässt sich derzeit angesichts der globalen Wirtschaftskrise kaum abschätzen. Im ersten Quartal 2009 blieb der Umsatz mit 6 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres, die EBIT-Marge konnte sogar leicht gesteigert werden. Doch gerade im Projektbereich können Aufträge spontan verschoben oder gänzlich abgebrochen werden. Aufgrund der sich laufend ändernden Prognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute nimmt Plaut aber von einer Aussage zu den erwarteten Ergebnissen Abstand. Die Maßnahmen der vergangenen Jahre, wie beispielsweise die Stärkung des Vertriebes, der Kundenstruktur sowie die umgesetzte Kostenreduzierung sollten jedoch eine solide Basis für zukünftiges Wachstum bilden. Als mittel- bis langfristiges Szenario skizzierte Grafl die Vision, Plaut als eines der führenden Unternehmen in der Management- und IT-Beratung innerhalb der Regionen D-A-C-H und CEE zu positionieren. So will die Gruppe einerseits den CFOs als kompetenter Berater zur Seite stehen und andererseits als erster Ansprechpartner für betriebswirtschaftliche und IT-technische Aufgaben fungieren, die in definierten Branchen wie zum Beispiel Chemie/Pharma, Baustoffindustrie und Service Provider von mittelständischen und großen Unternehmen anstehen. Mit PlautWorks kann die Gruppe besonders effiziente Lösungen für den Mittelstand bieten, die aufgrund der branchenspezifischen Vorkonfigurationen schnell und treffsicher eingesetzt werden können. Diese Erfolgsprodukte sollen in den wachsenden Märkten Ost- und Südosteuropas eine Absicherung der bisherigen Expansion bringen und nach der Stabilisierung der Wirtschaftsbedingungen auch die Türen in Länder öffnen, in denen Plaut bisher nicht tätig ist. Über Plaut: Die Unternehmensberatung Plaut wurde 1946 in Hannover von Hans-Georg Plaut gegründet. Auf Grundlage seiner Methode der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung setzt die Beratungsgruppe Plaut seit 60 Jahren Standards für die moderne Führung von Unternehmen. Plaut ist eine auf Unternehmensplanung und -steuerung fokussierte Managementberatung und bietet seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio aus Business Consulting, SAP Consulting und IT-Services. Die Plaut Beratungsgruppe ist in Deutschland und der Schweiz sowie als acctus Consulting in Österreich und den CEE-Ländern Rumänien, Tschechische Republik und Polen mit über 200 Mitarbeitern vertreten. Mit mehr als 1.000 realisierten Projekten ist Plaut seit über 20 Jahren einer der erfolgreichsten und umsetzungsstärksten SAP Partner. Die Plaut Aktiengesellschaft (Wien) notiert im General Standard des Geregelten Marktes (PUT2; WKN A0LCDP; ISIN AT0000A02Z18) der Frankfurter Wertpapierbörse. www.plaut.com Investor Relations Kontakt: Plaut Aktiengesellschaft Investor Relations Mag.(FH) Kathrin Egger Engelsberggasse 4 A – 1030 Wien Tel +43 1 23 000 12 Fax: +43 1 22 895 ir@plaut.com www.plaut.com
27. Mai 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabine von der Heyde, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 567 Wörter, 4492 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Plaut AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Plaut AG


Plaut Aktiengesellschaft: Bericht von der Hauptversammlung am 17.05.2010

Beachtliches Ergebnis in 2009 trotz eines zurückhaltenden Investitionsverhaltens - Für 2010 deutliches Umsatzwachstum erwartet

19.05.2010
19.05.2010: Bericht von der Hauptversammlung zum Ergebnis 2009 Laut Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung am 17.5. 2010 in Wien ist das Umsatzergebnis umso beachtlicher, als die Auswirkungen der Wirtschaftskrise regional sehr unterschiedlich waren und das Investitionsverhalten der Kunden zu Projektverzögerungen, -absagen und -verschiebungen geführt hat. Vorstandssprecher Mag. Johann Grafl fügte hinzu, dass die Zurückhaltung der Kunden insgesamt zur Verlängerung des Vertriebszyklus geführt habe. Dank eines straffen Kostenmanagements und der Effizienzsteigerung wurde ein Betriebsergebnis (EBI... | Weiterlesen

28.10.2009: Wien, 28. Oktober 2009. - Die im Frankfurter Börsensegment General Standard notierte Plaut Aktiengesellschaft (PUT2; ISIN: AT0000A02Z18; WKN: A0LCDP) gibt die konsolidierten Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009 bekannt: Umsatz: 6,4 Mio. Euro, EBIT: 0,5 Mio. Euro, EBIT-Marge: 7,5 Prozent. Im dritten Quartal 2009 konnte trotz des herausfordernden Umfelds und bei gleichzeitiger Investitionszurückhaltung der Unternehmen ein Umsatz von 6,4 Mio. Euro (VJ: 7,7 Mio. Euro) erreicht werden. Im Vergleich zu den zwei vorangegangenen Quartalen konnte damit der Umsatz gesteigert wer... | Weiterlesen

29.04.2009: Die Plaut Beratungsgruppe konnte im ersten Quartal 2009 einen Umsatz von 6,0 Mio. Euro erzielen und hat damit den Vorjahresumsatz von 6,4 Mio. Euro annähernd gehalten. Der geringfügige Umsatzrückgang von rund 5 Prozent ist überwiegend auf die Veränderung der Wechselkurse gegenüber dem ersten Quartal 2008 zurückzuführen. Das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) liegt im ersten Quartal 2009 bei rund 0,3 Mio. Euro, was einer EBIT Marge von 5,4 Prozent entspricht; dies bedeutet eine leichte Steigerung gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (VJ: 4,9 Prozent EBIT Marge). Ausl... | Weiterlesen