Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Green Energy 3000 GmbH setzt auf DEGERenergie - Dritter Solarpark mit DEGERtrakern 7000NT entsteht

Von DEGERenergie GmbH

Horb a.N./Leipzig, 27. Mai 2008. Green Energy 3000 GmbH, Entwickler und Betreiber von Großprojekten im Bereich erneuerbarer Energien, setzt für seine Solarparks auf die Nachführsysteme von DEGERenergie.
Nach zwei bereits im Betrieb befindlichen Parks - im sächsischen Penig und im bayerischen Workerszell - hat Green Energy jetzt 138 DEGERtraker 7000NT für seinen nächsten Solarpark in Kallmünz geordert. Dies meldet DEGERenergie zur Fachmesse Intersolar in München (27.-29. Mai 2009). DEGERenergie ist Weltmarktführer im Bereich von Nachführsystemen für Solaranlagen. Green Energy 3000 GmbH gehört zu den großen Projektgesellschaften Deutschlands im Bereich erneuerbarer Energien. Seit 2007 installiert das Unternehmen in seinen Solarparks die zweiachsigen Nachführsysteme von DEGERenergie vom Typ DEGERtraker 7000NT. Der DEGERtraker 7000NT gehört zu den meist installierten Systemen von DEGERenergie. So arbeiten nicht nur die Solarparks im sächsischen Penig und im bayerischen Workerszell mit diesen Systemen. Auch der neue Solarpark des italienischen Betreibers Renergies im apulischen Andria, der Ende März 2009 in Betrieb ging, ist mit DEGERtrakern vom Typ 7000NT bestückt. Der Green Energy Solarpark in Penig produziert mit 116 Systemen annähernd (Ertragsprognose: 1.190.654 kWh) 1 Megawatt Strom, das Investitionsvolumen beträgt rund 5 Millionen Euro. Der unlängst in Betrieb genommene Solarpark in Workerszell - Investitionsvolumen rund 10 Millionen Euro - speist mit 270 Systemen rund 2 Megawatt (Ertragsprognose: 2.875.8858 kWh) in die öffentlichen Netze ein. Bereits genehmigt ist der neue Solarpark von Green Energy in Kallmünz, Bayern. Für dessen Bestückung hat das Unternehmen jetzt weitere 138 DEGERtraker 7000NT in Auftrag gegeben. "Diese Systeme haben eine optimale Größe und lassen sich daher gut einsetzen und vermarkten", erklärt Green Energy Projektleiter Dirk Keuerleber. Darüber hinaus plant Green Energy derzeit einen weiteren Solarpark im bayerischen Schnaittenbach mit 171 nachgeführten Systemen. "Das Projekt selbst ist genehmigt, hier warten wir nur noch auf die Baugenehmigung", so Dirk Keuerleber. Der DEGERtraker 7000NT ist für die Freiflächen-Aufstellung konzipiert und erzielt bei einer Modulfläche bis zu 60 Quadratmetern zwischen 6.000 und 9.000 Wp Leistung. DEGERenergie wurde 1999 von Artur Deger gegründet und ist heute Weltmarktführer für solare, sensorgesteuerte Nachführsysteme mit weltweit mehr als 25.000 installierten Systemen. Mehr Informationen: www.greenenergy3000.com und www.DEGERenergie.com. DEGERenergie auf der Intersolar München (27. - 29. Mai 2009) Halle B5, Stand 288 Kundenkontakt: Peter M. Scherer Vice President Sales DEGERenergie GmbH Industriestraße 70 72160 Horb Tel.: +49 (0) 7451-539 14-0 Fax: +49 (0) 7451-539 14-10 Mail: sales@DEGERenergie.com DEGERenergie GmbH Herbert Grab Industriestraße 70 72160 Horb +49 7127 57 07 10 +49 (0) 7451-539 14-10 www.DEGERenergie.com Pressekontakt: digit media Herbert Grab Schulberg 5 72124 Pliezhausen herbert.grab@digitmedia-online.de +49 (0)7127-570710 http://www.digitmedia-online.de
27. Mai 2009

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 2.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herbert Grab, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 2997 Zeichen. Artikel reklamieren

Über DEGERenergie GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DEGERenergie GmbH


DEGERenergie: MLD-Nachführung ist ideal für autarke Stromversorgung - starke Impulse für australischen Markt

DEGERenergie baut in Australien eine eigene Produktionsstätte auf. Attraktive Einspeisevergütungen treiben Solarmarkt in Queensland an - Solarstromproduktion zum Eigenverbrauch zunehmend interessant.

12.09.2011
12.09.2011: Horb a.N., 12. September 2011. Vor dem Hintergrund attraktiver Einspeisevergütungen im Bundesstaat Queensland erwartet das Unternehmen vor allem dort eine wachsende Nachfrage nach seinen MLD-Systemen. "Für Verbraucher, die ihre Energie selbst produzieren wollen, sind unsere Systeme die ideale Lösung", so Christopher Seng, International Sales Manager bei DEGERenergie. Mit mehr als 45.000 installierten Systemen ist DEGERenergie Weltmarktführer für solare Nachführsysteme. Solarstrom zur Eigenversorgung rückt auch auf dem Fünften Kontinent immer mehr ins Blickfeld. Dies nicht nur wege... | Weiterlesen

DEGERenergie bestückt zwei neue Solarparks auf Sizilien - Zwei Megawatt Gesamtleistung mit MLD-Nachführung

Horb a.N., 09. September 2011. DEGERenergie meldet einen weiteren Erfolg auf dem italienischen Solarmarkt: In der Provinz Enna auf Sizilien entstehen derzeit zwei neue Solarparks, bestückt mit insgesamt 270 DEGERtrakern vom Typ 6000NT. DEGERenergie präsen

09.09.2011
09.09.2011: Die beiden neuen Solarparks auf Sizilien, die von Etna Energia Srl betrieben werden, sind auf zwei Megawatt Gesamtleistung ausgelegt. Sie gewinnen ihre Solarenergie mit jeweils 135 zweiachsigen DEGERtrakern vom Typ 6000NT. Jeder dieser DEGERtraker ist mit Modulen für 7,35 kWp belegt. Damit produziert jede einzelne Anlage genügend grünen Strom für ein kleines bis mittleres Unternehmen. Die ersten DEGERtraker 6000NT sind bereits unterwegs nach Sizilien, das erste Projekt soll noch im September ans Netz angeschlossen werden, das zweite soll im Oktober folgen. "Das ist ein ehrgeiziger Termi... | Weiterlesen

DEGERenergie holt Adam Jan Glapiak als Account Manager für den nordamerikanischen Markt

Horb a.N., 22. August 2011. DEGERenergie baut sein Geschäft in den USA und Kanada weiter aus und investiert in diese Märkte. Jetzt hat das Unternehmen Adam Jan Glapiak als Account Manager für den nordamerikanischen Markt verpflichtet.

22.08.2011
22.08.2011: Adam Glapiak bringt in seine neue Aufgabe mehrere Jahre Erfahrung in Technik und Verkauf von Photovoltaik-Systemen ein. Der gelernte Energieanlagen-Elektroniker und staatlich geprüfte Techniker im Bereich Automation Engineering kommt von AS Solar, wo er seit 2008 als Account Manager in Hannover und später als Technical Sales Manager in Toronto, Ontario, gearbeitet hat. Zuvor war er als After Sales Service Manager für Centrosolar tätig. "In Ontario sind wir mit mehr als 80 Prozent Marktanteil im Bereich Nachführsysteme vertreten. Unser Ziel ist es, diese Position zu festigen, weiter aus... | Weiterlesen